Malaguti schlägt zum 90. Geburtstag das nächste Kapitel der Markenhistorie auf!

Ein Jahr nachdem die österreichische KSR Group bei der EICMA in Mailand die Neuinterpretation der Traditionsmarke verkündete, wird bei der EICMA 2019 mit neuen Modellen und Sondereditionen das nächste Kapitel der Markenhistorie aufgeschlagen – zeitgemäß unter dem Hashtag #NextChapter.
Bei der weltweit wichtigsten Motorradmesse in Mailand verkündete die österreichische KSR Group die Übernahme des traditionsreichen Markennamens Malaguti und präsentierte eine Palette an sportlich designten Fahrzeugen mit Technik aus italienischer Entwicklung. Gleichzeitig wurde eine rasche Erweiterung der Modellpalette angekündigt.
KSR hielt Wort und führte noch im Frühling 2019 mit den Modellen XTM50 und XSM50 die ersten Leichtkrafträder ein. Die DUNE125X, eine Variante der DUNE125 im Offroad-Look, durfte im Sommer 2019 als preisgünstiges Sondermodell „Black Edition“ Premiere feiern.

Die Marke wird bereits in fast allen europäischen Ländern, aber zum Beispiel auch in Korea vertrieben. Alleine im „Mutterland“ Italien sorgen über 100 Händler für den Vertrieb.
Absolutes Highlight ist die DRAKON125. Das sportliche Naked-Bike wurde von Grund auf neu gestaltet und ist eines der ersten Ergebnisse des 2019 eingerichteten Designzentrums in der KSR-Unternehmenszentrale in Österreich. Auch wenn das neue Modell, das in der 2. Jahreshälfte 2020 in Serie gehen soll, kaum ein Teil von seinen Geschwistern übernimmt, so bleibt auch die DRAKON125 dem „Spirit of Bologna“, dem sich Malaguti verpflichtet hat, treu. Schließlich geht es bei der Wiederauferstehung von Malaguti nicht um das Zitieren von historischen Designelementen, sondern um die Wiederbelebung jenes Gedanken, der die Marke groß gemacht hat: Leistbare Sportlichkeit, zeitgemäße Technik und hohe Produktqualität in den Einstiegsklassen, die junge und junggebliebene jeden Tag auf’s Neue begeistern.

Eine Hauptrolle im #NextChapter von Malaguti wird auch die Elektromobilität spielen, schließlich ist KSR auch Europas größter Elektromotorroller-Distributor und hat mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung auf diesem Gebiet. Auf dem Malaguti-Stand steht aber nicht etwa ein weiterer E-Roller, sondern mit dem Konzeptfahrzeug RSTE ein vollverkleidetes Racingbike, das von einem zentral angeordneten Elektromotor mit 8 kW Maximalleistung (3 kW Nenndauerleistung) angetrieben wird. Die Kraft wird über ein Schaltgetriebe auf das Hinterrad gebracht, somit bleibt der originale Motorrad-Charakter erhalten. Zwei Lithium-Akkupacks mit jeweils 1,68 kWh sorgen für eine mehr als nur alltagstaugliche Reichweite. Malaguti hat sich zum Ziel gesetzt, den lautlosen Racer noch Ende des Jahres 2020 auf den Markt zu bringen.
Malaguti MontePro 125 Anniversary Edition & Malaguti Madison 300 Anniversary Edition
Malaguti MontePro 125 Anniversary Edition & Malaguti Madison 300 Anniversary Edition



Ebenfalls zum #NextChapter zählen weitere Motorisierungsvarianten der bestehenden Modelle. Der komfortable Commuter Scooter MADISON wird zukünftig auch in der Achtelliterklasse an den Start gehen, die Modelle DUNE, XTM, XSM und RST wird es auch mit 250 cm³-Motor geben, um auch die wachsende Zahl an A2-Führerscheinbesitzer*innen ganz im Geiste der alten italienischen Universitätsstadt zu motorisieren. Neben den vielversprechenden Ausblicken auf die Zukunft darf aber auch auf die ruhmreiche Vergangenheit zurückgeblickt werden, schließlich feiert Malaguti im Jahr 2020 den 90. Geburtstag! Als Geburtstagsgeschenke für die Fans wird es die MADISON300 und die MONTE PRO125 als „Anniversary Edition“ geben.
Text: KSR Group, Fotos: KSR Group


#EICMA#Elektro#Italien#Malaguti#Motorradmesse#Neuheiten#PR-Meldung#Roller

Umfrage
Gehört elektrischen Antrieben die Zukunft?
Gehört elektrischen Antrieben die Zukunft?

Neues auf motorradundreisen.de

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter:

Ähnliche Artikel zu Malaguti schlägt zum 90. Geburtstag das nächste Kapitel der Markenhistorie auf!