Namloser Tal Alpenpass in Österreich - Motorrad & Reisen

AT 07 - Namloser Tal

Die recht wenig befahrene Straße durchs Namloser Tal ist nicht nur recht einsam, sondern auch wunderschön. So bietet sie eine höchst interessante Verbindung vom Lechtal zum Zugspitzgebiet.
Alpenpass:
Länge:
24 km
Höhe:
1360 m
Steigung:
17 %
Bewertung:
Abenteuer
Landschaft
Fahrspass
Gesamtbewertung

Motorradtouren zu diesem Alpenpass

Ihre Meinung zum Namloser Tal
Bitte erstelle hier dein Benutzerprofil, um dich mit der Community auszutauschen.
avatar
27.08.2012 23:10

das Berwangertal ist in beide Richtungen sehr schön zu fahren, einkehren in Namlos ist zu empfehlen
avatar
21.07.2012 20:34

von einsam kann keine rede sein. Hatte das Pech unter der Woche auf viele urlaubende Motorradfahrer aus den norddeutschen Landen zu treffen. Die meinten alle, was für tolle Fahrer sie sind. Kurvenüberholen und andere Sachen , manchmal haarsträubend das Gefahre. . Außerhalb der Urlaubszeit sicher toll zu Fahren , aber nur aus Richtung hantennjoch wie ich finde. Straße sehr gut ausgebaut, aber fehlende Leitplanken und stellenweise rutschiger Asphalt.
avatar
15.03.2012 19:03

hm es heißt übrigens Namlostal und es wird gern in Namlos selbst geblitzt., An Wochenende finden sich regelmäßig nicht unbedingt versierte Rennfahrer ein, die dann auch entsprechend am Felsen landen. Die Strecke an sich ist top, aber gerne ein wenig rutschig .
Unter der Woche zu fahren ist sehr empfehlenswert und Einkehrschwünge sind in Rinnen zu empfehlen;)
Ich bin anders als erwartet, selten wie vermutet und schon gar nicht, wie ändere mich gerne hätten!
avatar
04.09.2010 19:40

Wochenende meiden. Die Mehlmützen wissen um die Beliebtheit bei den Deutschen!
avatar
ede
31.08.2010 14:23

Wunderschöne Landschaft etwas zum Sazieren fahren.
avatar
30.08.2010 21:15

Sehr schöne Landschaft, schöne Strecke. Man muss entscheiden. Entweder gucken oder fahren. Meistens aber fahren :-)
avatar
20.05.2010 12:43

Das Namloser Tal ist landschaftlich sehr schön und die Straße vom Belag her top.
So das man es flott angehen lassen kann und die vielen Kurven genießen. Allerdings ist vor den Ortschaften Vorsicht geboten, die Ordnungshüter wissen um die Beliebtheit der Strecke.