Ende des kostenlosen Bürgertests

Kostenlose Antigen-Tests sollen deutschlandweit nur noch innerhalb der nächsten zwei Monate angeboten werden. Das gab Michael Müller (SPD) der Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz gestern bekannt. Danach müsse die getestete Person die Kosten in Höhe von mindestens 25 Euro selbst tragen. Offenbar sollen dadurch Unwillige dazu motiviert werden, sich impfen zu lassen. Als Stichtag für die Umstellung gelten der 10. oder 11. Oktober als wahrscheinlich. „Dann hat ab jetzt jeder acht Wochen Zeit, sich impfen zu lassen. Wer dieses Angebot leider nicht in Anspruch nimmt, der muss dann für Tests auch bezahlen“, so die Argumentation. Kinder, Schwangere und andere Menschen, die nicht geimpft werden können, sollen von der neuen Regelung nicht betroffen sein.
Text: Thomas Kryschan


Dieser Beitrag gehört zu einer mehrteiligen News
Der Corona-Fahrplan für Motorradfahrer im Ticker

Neues auf motorradundreisen.de