Liste aller Risikogebiete und die Sache mit der Quarantäne

Die Reisewarnungen und Regularieren bleiben weiterhin undurchsichtig. Viele Kunden sind unsicher, ob sie denn problemlos aus- und nach einem Auslandsaufenthalt auch wieder einreisen dürfen.
Prinzipiell geht das, ist aber an Bedingungen geknüpft. Reise ich in ein Risikogebiet und möchte wieder nach Deutschland einreisen, so wird eine Quarantäne von 14 Tagen oder ein Corona-Test fällig.
Das ganze ändert sich ständig und wird von Ausnahmen teilweise aufgehoben. Eine Ausnahme lautet, dass ich keine Quarantäne-Pflicht habe, wenn ich ein Risikogebiet lediglich durchquert habe.

Was Risikogebiete sind und was nicht, bestimmt das Robert-Koch-Institut, von dem die folgende Liste aktueller Riskogebiete stammt. Leider ist auch diese Liste nicht mehr ganz aktuell, da für die Türkei bereits für einige Regionen die Reisewarnung aufgehoben wurden, haben wir diesen Part aktualisiert. Ende August ist mit der Aufhebung einer ganzen Reihe von Risikogebieten zu rechnen.
  • Afghanistan (seit 15.Juni)
  • Ägypten (seit 15.Juni)
  • Albanien (seit 15.Juni)
  • Algerien (seit 15.Juni)
  • Angola (seit 15.Juni)
  • Antigua und Barbuda (seit 17.Juni)
  • Äquatorialguinea (seit 15.Juni)
  • Argentinien (seit 15.Juni)
  • Armenien (seit 15.Juni)
  • Aserbaidschan (seit 15.Juni)
  • Äthiopien (seit 15.Juni)
  • Australien – der folgenden Bundesstaat gilt derzeit als Risikogebiet (seit 7.August):
    • Victoria
  • Bahamas (seit 15.Juni)
  • Bahrain (seit 15.Juni)
  • Bangladesch (seit 15.Juni)
  • Barbados (seit 15.Juni)
  • Belarus (seit 15.Juni)
  • Belgien – die folgende Provinz gilt derzeit als Risikogebiet (seit 5.August):
    • Antwerpen
  • Belize (seit 15.Juni)
  • Benin (seit 15.Juni)
  • Bhutan (seit 15.Juni)
  • Bolivien (seit 15.Juni)
  • Bosnia und Herzegowina (seit 15.Juni)
  • Brasilien (seit 15.Juni)
  • Bulgarien – die folgenden die Verwaltungsbezirke („Oblaste“) gelten derzeit als Risikogebiete (seit 7.August):
    • Blagoevgrad
    • Dobritch
    • Varna
  • Burkina Faso (seit 15.Juni)
  • Burundi (seit 15.Juni)
  • Cabo Verde (seit 3.Juli)
  • Chile (seit 15.Juni)
  • Costa Rica (seit 15.Juni)
  • Côte d'Ivoire (seit 15.Juni)
  • Dominica (seit 17.Juni)
  • Dominikanische Republik (seit 15.Juni)
  • Dschibuti (seit 15.Juni)
  • Ecuador (seit 15.Juni)
  • El Salvador (seit 15.Juni)
  • Eritrea (seit 15.Juni)
  • Eswatini (seit 15.Juni)
  • Gabun (seit 15.Juni)
  • Gambia (seit 15.Juni)
  • Ghana (seit 15.Juni)
  • Grenada (seit 17.Juni)
  • Guatemala (seit 15.Juni)
  • Guinea (seit 15.Juni)
  • Guinea Bissau (seit 15.Juni)
  • Guyana (seit 15.Juni)
  • Haiti (seit 15.Juni)
  • Honduras (seit 15.Juni)
  • Indien (seit 15.Juni)
  • Indonesien (seit 15.Juni)
  • Irak (seit 15.Juni)
  • Iran (seit 15.Juni)
  • Israel (seit 3.Juli)
  • Jamaika (seit 15.Juni)
  • Jemen (seit 15.Juni)
  • Kamerun (seit 15.Juni)
  • Kasachstan (seit 15.Juni)
  • Katar (seit 15.Juni)
  • Kenia (seit 15.Juni)
  • Kirgisistan (seit 15.Juni)
  • Kolumbien (seit 15.Juni)
  • Komoren (seit 15.Juni)
  • Kongo DR (seit 15.Juni)
  • Kongo Rep (seit 15.Juni)
  • Korea (Volksrepublik) (seit 15.Juni)
  • Kosovo (seit 15.Juni)
  • Kuba (seit 15.Juni)
  • Kuwait (seit 15.Juni)
  • Lesotho (seit 15.Juni)
  • Libanon (seit 15.Juni)
  • Liberia (seit 15.Juni)
  • Libyen (seit 15.Juni)
  • Luxemburg (seit 14.Juli)
  • Madagaskar (seit 15.Juni)
  • Malawi (seit 15.Juni)
  • Malediven (seit 17.Juli)
  • Mali (seit 15.Juni)
  • Marokko (seit 15.Juni)
  • Mauretanien (seit 15.Juni)
  • Mexiko (seit 15.Juni)
  • Mongolei (seit 15.Juni)
  • Montenegro (seit 15.Juni)
  • Mosambik (seit 15.Juni)
  • Namibia (seit 15.Juni)
  • Nepal (seit 15.Juni)
  • Nicaragua (seit 15.Juni)
  • Niger (seit 15.Juni)
  • Nigeria (seit 15.Juni)
  • Nordmazedonien (seit 15.Juni)
  • Oman (seit 15.Juni)
  • Pakistan (seit 15.Juni)
  • Palästinensische Gebiete (seit 3.Juli)
  • Panama (seit 15.Juni)
  • Papua-Neuguinea (seit 17.Juni)
  • Paraguay (seit 15.Juni)
  • Peru (seit 15.Juni)
  • Philippinen (seit 15.Juni)
  • Republik Moldau (seit 15.Juni)
  • Rumänien – die folgenden Gebiete („Kreise“) gelten derzeit als Risikogebiete (seit 7.August):
    • Argeș
    • Bihor
    • Buzău
    • Neamt
    • Ialomita
    • Mehedinti
    • Timis
  • Russische Föderation (seit 15.Juni)
  • Saint Kitts und Nevis (seit 16.Juni)
  • Saint Lucia (seit 15.Juni)
  • Saint Vincent and the Grenadines (seit 16.Juni)
  • Sambia (seit 15.Juni)
  • São Tomé und Príncipe (seit 16.Juni)
  • Saudi Arabien (seit 15.Juni)
  • Senegal (seit 15.Juni)
  • Serbien (seit 15.Juni)
  • Seychellen (seit 17.Juli)
  • Sierra Leone (seit 15.Juni)
  • Simbabwe (seit 15.Juni)
  • Somalia (seit 15.Juni)
  • Spanien - folgende autonome Gemeinschaften gelten derzeit als Risikogebiete (seit 31.Juli):
    • Aragón
    • Katalonien
    • Navarra
  • Sri Lanka (seit 15.Juni)
  • Südafrika (seit 15.Juni)
  • Sudan (seit 15.Juni)
  • Südsudan (seit 15.Juni)
  • Surinam (seit 15.Juni)
  • Syrische Arabische Republik (seit 15.Juni)
  • Tadschikistan (seit 15.Juni)
  • Tansania (seit 15.Juni)
  • Timor Leste (Osttimor) (seit 17.Juni)
  • Togo (seit 15.Juni)
  • Trinidad Tobago (seit 15.Juni)
  • Tschad (seit 15.Juni)
  • Türkei (seit 15.Juni) (Ausnahmen: Antalya, Izmir, Aydin und Mugla)
  • Turkmenistan (seit 17.Juni)
  • Ukraine (seit 15.Juni)
  • USA (seit 3.Juli gesamte USA)
  • Usbekistan (seit 15.Juni)
  • Venezuela (seit 15.Juni)
  • Zentralafrikanische Republik (seit 15.Juni)

Folgende Gebiete waren zu einem beliebigen Zeitpunkt in den vergangenen 14 Tagen Risikogebiete, sind derzeit jedoch KEINE mehr (Zeitraum in dem Gebiet als Risikogebiet galt): Ruanda (1.Juli 2020 – 31. Juli 2020), Uganda (15. Juni 2020 – 31. Juli 2020), Vereinigte Arabische Emirate (15. Juni 2020 – 31. Juli 2020)

Quelle: RKI Liste der Risikogebiete vom 07.08.20


Text: Alexander Klose


#Argentinien#Australien#Indien#Marokko

Dieser Beitrag gehört zu einer mehrteiligen News
Der Corona-Fahrplan für Motorradfahrer im Ticker

Neues auf motorradundreisen.de