Neue Maßnahmen kommen – was 2G, 3G, 2G plus und 3G plus bedeuten

Der Verordnungsflickenteppich beeinflusst wieder den Alltag der Deutschen. Begriffe wie 3G plus machen die Runde, aber was bedeutet das eigentlich?

2G

Nur Geimpfte oder nachweislich Genesene erhalten Einlass. Ein Test genügt nicht.

3G

Geimpft, genesen oder getestet. Als Nachweis dienen höchstens 24 Stunden alte negative Schnelltests oder höchstens 48 Stunden alte negative PCR-Tests.

2G plus

2G plus dürfte der Albtraum vieler sein, schränkt diese Regel den Alltag von Geimpften und Genesenen doch wieder sehr ein. 2G plus verdonnert diese Gruppen auch wieder zu regelmäßigen Tests. Neben dem Impf- oder Genesenennachweis muss bei 2G plus zusätzlich ein negativer Test vorgezeigt werden. Nur Getestete erhalten keinen Einlass.

3G plus

Nur Genesene, Getestet und Geimpfte erhalten Einlass. Der Unterschied zur 3G-Regel besteht darin, dass nur PCR-Tests anerkannt werden. Schnelltests sind bei 3G plus nicht zulässig.
Text: Alexander Klose


Dieser Beitrag gehört zu einer mehrteiligen News
Der Corona-Fahrplan für Motorradfahrer im Ticker

Neues auf motorradundreisen.de