Mecklenburg-Vorpommern: 3G-Regel für Gastro und Co. endet vor Ostern

Im selbsternannten Corona-Hotspot Mecklenburg-Vorpommern gilt nur noch bis Gründonnerstag 3G. Die Testpflicht für Touristen bei Anreise bleibt.
Die Zahlen sind alarmierend: Für 2021 meldete die Tourismusbranche in Mecklenburg-Vorpommern 40% weniger Touristen bei einem Übernachtungs-Minus von 25%. Rund 33% aller touristischen Unternehmen waren oder sind laut eigener Angabe von einer Schließung bedroht. Seit dem zweiten Halbjahr 2021 geht es wieder bergauf. Nun endet auch in Mecklenburg-Vorpommern die 3G-Regel in Hotels und Pensionen. Masken- und Abstandsregeln bleiben im Gegensatz zu vielen anderen Regionen jedoch weiterhin Pflicht!

3G geht – die Testpflicht bleibt

Ab Gründonnerstag endet die 3G-Regel nun in Mecklenburg-Vorpommern. Dies gilt für Messe und Veranstaltungen, Dienstleistungen, Gastronomie und Kulturangebote. Discos unterliegen weiterhin der 2G-plus-Regel. Ungeimpfte Touristen müssen bei Anreise einen Test machen.

Text: Alexander Klose


Dieser Beitrag gehört zu einer mehrteiligen News
Der Corona-Fahrplan 2022 für Motorradfahrer im Ticker

Neues auf motorradundreisen.de