Modellversuch: Eckernförde öffnet für Touristen

In Eckernförde und an der Schlei läuft zur Zeit ein Modellprojekt. Campingplätze, Ferienhäuser, Hotels und Restaurants haben geöffnet. Zudem dürfen Tagestouristen das Ostseebad wieder besuchen. Das Angebot stößt auf große Resonanz. Ab Mai erwarte man einen Andrang wie in der Hochsaison, heißt es von den Verantwortlichen vor Ort. Bei einer Auslastung der Betten von rund 80 Prozent bleibt das große Infektionsgeschehen bisher aus. Zwar wird getestet, was das Zeug hält, von insgesamt 9532 durchgeführten Corona-Tests (80 Prozent davon legten Touristen ab) waren nur zehn Tests positiv – fünf von ihnen waren Touristen zuzuordnen. Wer die Region besuchen will, sollte nicht ohne bestätigte Buchung in einer Unterkunft oder auf einem Campingplatz anreisen. Das Wildcampen ist ausdrücklich nicht erwünscht und wird vom Ordnungsamt entsprechend kontrolliert.

Dieser Beitrag gehört zu einer mehrteiligen News
Der Corona-Fahrplan für Motorradfahrer im Ticker

Neues auf motorradundreisen.de