Niederlande hebt Corona-Maßnahmen auf – Deutschland führt neue ein

In den Niederlanden sind sämtliche Masken- und Qurantänepflichten zum 23.03.2022 aufgehoben. Deutschlands neuer Corona-Flickenteppich nimmt Gestalt an.
Die Niederlande geben bekannt, dass zum 23.03.2022 auch die letzten Corona-Vorschriften fallen. Selbst in Bus und Bahn muss dann keine Maske mehr getragen werden. Infizierte müssen nicht mehr in Quarantäne.

Bundesland für Bundesland verlängert Coronaregeln

In Deutschland gibt ein Land nach dem anderen die weitere Vorgehensweise bekannt. Grundlegend kann man sagen, dass vielerorts an Maskenpflicht, 2G- und 3G-Regeln festgehalten wird. Einige Bundesländer verlängern schlicht die derzeit schon bestehenden Regeln, andere wollen sie nur teilweise behalten und andere bereiten derzeit noch die für ihr Land beste Übergangsverordnung vor. Somit bleibt die sicherste Informationsquelle die offizielle Website des jeweiligen Bundeslandes in dem man sich aufhält oder aufhalten möchte. Einheitliche Regeln wird es nicht geben.

Kein #FreedomDay in Sicht

Der #FreedomDay wurde von Gesundheitsminister Lauterbach mittlerweile ganz offiziell abgesagt. Vermehrt las man als Begründung dazu, Deutschland habe derzeit die höchste Inzidenz Europas. Schaut man sich die Statistiken dazu an, ist dies jedoch nicht nachvollziehbar. Neben den Niederlanden und einigen weiteren europäischen Staaten weisen unter anderem auch unsere Nachbarn Österreich und die Schweiz deutlich höhere Ansteckungszahlen aus. Deutschland liegt europaweit im Mittelfeld. Die 7-Tages-Inzidenz beträgt deutschlandweit derzeit 1.585 je 100.000 Einwohner, die Impfquote liegt bei 75,7%. In den Niederlanden liegt die Inzidenz bei 2.577, die Impfquote beträgt 72,0%. (Stand 15.03.2022)

Text: Alexander Klose


Dieser Beitrag gehört zu einer mehrteiligen News
Der Corona-Fahrplan 2022 für Motorradfahrer im Ticker

Neues auf motorradundreisen.de