Neue Quarantäne-Regelungen für Genesene und Geimpfte

Das Gesundheitsministerium gibt neue Fristen und Vorgaben für Geimpfte, Geboosterte und Genesene bekannt.

So lauten die aktuellen Reglen für Isolation und Quarantäne

Isolation (für Infizierte) und Quarantäne (für Kontaktpersonen) enden in der Regel nach 10 Tagen. Betroffene können sich nach einer nachgewiesenen Infektion oder als Kontaktperson nach sieben Tagen durch einen PCR-Test oder einen zertifizierten Antigen-Schnelltest „freitesten“.

Beschäftigte in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe können die Isolation nach erfolgter Infektion nach sieben Tagen nur durch einen obligatorischen PCR-Test mit negativem Ergebnis beenden. Sie können den Dienst wiederaufnehmen, wenn sie zuvor 48 Stunden symptomfrei waren.

Genesenenstatus auf drei Monate verkürzt

Konnte man eine überstandene Corona-Infektion nachweisen galt man bislang für sechs Monate als genesen. Der Zeitraum wurde auf drei monate verkürzt.

Quaranatäne-Ausnahmen für Geimpfte und Genesene

Für drei Monate von der Quarantäne befreit sind:
Genesene innerhalb der ersten 3 Monate nach Erkrankung
Vollständig Geimpfte innerhalb der ersten 3 Monate nach der 2. Impfung

Dauerhaft von der Quarantäne befreit sind:
Dreimal Geimpfte (Vollständig geimpft + Boosterimpfung)
Genesene mit zusätzlicher Impfung
Mit dem J&J-Impfstoff Geimpfte, die zusätzlich 2 Mal geimpft sind

Die Verordnung ist bereits in Kraft getreten.
Text: Alexander Klose


Dieser Beitrag gehört zu einer mehrteiligen News
Der Corona-Fahrplan 2022 für Motorradfahrer im Ticker

Neues auf motorradundreisen.de