Reisewarnung für die Kanaren (noch) aufgehoben

Bereits seit dem 24.10.20 gilt für die Kanaren (Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote und Co.) keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes mehr. Die Schwelle von 50 Infektionen je 100.000 Einwohner wurde seit Anfang Oktober unterschritten. Allerdings steigen die Zahlen seit dem 20.10.20 bereits wieder rasant. Auch hat Spanien ein Ausgehverbot beschlossen. Dies gilt für die kanarischen Inseln jedoch nicht.
Die Corona-Inzidenz liegt dort aktuell bei rund 45. Der Grenzwert bei 50. Eine Reisewarnung könnte also tatsächlich auch kurzfristig wieder ausgesprochen werden. Nichtsdestotrotz starten in dieser Woche rund 70 Urlaubsflieger gen Kanaren.

Dieser Beitrag gehört zu einer mehrteiligen News
Der Corona-Fahrplan für Motorradfahrer im Ticker

Neues auf motorradundreisen.de