IHR COUPON

Route des Grandes Alpes - die unvergessliche Königstour in den Alpen

Letztes Update: 31.01.2024
Anzahl Fahrer:
Anzahl Beifahrer :
von -
bis
Fahrer
Beifahrer
02.09.2024 -
11.09.2024
ab 2099 €
1949 €
Die fertige Anfrage wird erst auf der nächsten Seite abgesendet!
Dauer: 10 Tage
Gruppengröße: max. 10 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit: 
Icon mittel Icon mittel Icon mittel

Geführte Tour in der Region Französische Alpen

Auf zwei Rädern hoch hinaus!

Die „Route des Grandes Alpes“ ist die Königsdisziplin unter den Motorradtouren und wohl der berühmteste Weg durch die französischen Alpen. Die Tour bietet uns unvergessliche Fahrerlebnisse, eingerahmt von atemberaubenden Bergkulissen und Fernsichten – über unzählige Serpentinen schrauben wir uns auf Höhen von bis zu 2.800 m hinauf. Im Süden dann die herrliche Côte d’Azur mit ihren einzigartigen Panoramastraßen…

Die touristische Hochalpenstraße „Route des Grandes Alpes“ beginnt in Thonon-les-Bains, am Südufer des Genfer Sees und führt uns nach Menton an der Côte d’Azur. Dazwischen liegen knapp 700 Motorradkilometer, die uns mit 18 Alpenpässen und gefühlten 10.000 Kurven und Kehren täglich aufs Neue fahrerisch begeistern werden. Mit im Programm: eine Motorradtour zur Verdonschlucht – diese zählt zu den größten Canyons des Kontinents und wird dich mit atemberaubenden, bis zu 700 m hohen Felswänden begeistern.

Unsere Rückreise ist nicht minder spektakulär, vorbei am Lac de Sainte-Croix und der Festungsstadt Briancon. Alpenpässe mit klingenden Namen wie Col du Galibier und Großer St. Bernhard (um nur einige zu nennen) runden diese einzigartige geführte Motorradtour ab. Ein Begleitfahrzeug transportiert unser Gepäck und sorgt bei dieser Motorradtour für zusätzlichen Komfort.

Zusammengefasst ergibt sich ein Motorradabenteuer der Extraklasse, auf das sich allerdings nur erfahrene Motorradfahrer einlassen sollten.


Voraussichtlicher Tourenverlauf:

Tag 1:Treffpunkt Nähe Genfer See (individuelle Anreise)


Eintreffen am Hotel bis 18.00 Uhr. Beim Abendessen lernen wir uns kennen und stimmen uns beim anschließenden Tourbriefing auf die vor uns liegende Königstour durch die französischen Alpen ein.
Übernachtung: In der Nähe des Genfer Sees



Tag 2: Unser Einstieg in die Route des Grandes Alpes


Südlich des Genfer Sees beginnt unsere Motorradtour der gefühlten 10.000 Kurven, die Route des Grandes Alpes. Schon heute stehen ein halbes Dutzend Pässe in den Savoyer Alpen auf dem Programm, und wir kratzen an der 2.000-Meter-Marke. Auf ihren Serpentinen bieten sich uns ständig wechselnde, atemberaubende Fernsichten! Unser Tagesziel befindet sich in der Tarentaise, einer historischen Provinz in Savoyen.
Übernachtung: Val d´Isere (Frankreich)
Tagesfahrleistung: ca. 240 km

Tag 3: Hinauf in ungeahnte Höhen!
Wir beginnen den neuen Fahrtag inmitten einer Region, die im Winter den internationalen Skizirkus beherbergt. Bald schon liegen auch die höchstgelegenen Skiorte weit unter uns. Erst auf 2.770 Meter endet unsere Bergfahrt, wenn wir den berühmten Col de l´Iseran erreicht haben – ein Wahrzeichen für jeden, der die Route des Grandes Alpes auf zwei Rädern absolviert. 
Nach diesem Highlight genehmigen wir uns ein Stück Weg in der italienischen Region Piemont. Im Anschluss bekommen wir am Col de Montgenèvre wieder französischen Asphalt unter die Räder. Schließlich bietet uns der Col d´Izoard mit seinen beachtlichen 2.360 m nochmal Panoramablicke vom Feinsten, bevor unser Hochalpen-Fahrtag in der Gegend um Guillestre seinen Ausklang findet.
Übernachtung: In der Gegend um Guillestre (Frankreich)
Tagesfahrleistung: ca. 210 km

Tag 4:  Durch die Seealpen in das Küstengebirge
Kurven und Kehren im ständigen Wechsel bestimmen auch heute wieder unseren Fahrtag. Schon unser „Warm Up“ führt wieder auf über 2.000 Meter hinauf. Anschließend erklimmen wir erneut einen der höchsten befahrbaren Pässe der Alpen: Den Col de la Bonette. Auf einer kleinen Ringstraße knacken wir die 2.800-Meter-Marke, und bei gutem Wetter können wir das fantastische Panorama auf die schroffe Bergwelt genießen – wieder ein Highlight, das uns noch lange in Erinnerung bleiben wird. 
Die folgenden Alpenpässe durch die Seealpen sorgen bis zum späten Nachmittag noch für jede Menge Fahrspaß. Schließlich erreichen wir das südlichste Quartier unserer Reise im Naturpark der Voralpen von Azur.
Übernachtung: Raum Carros
Tagesfahrleistung: ca. 260 km

Tag 5: Im Naturpark Préalpes d'Azur entlang der Route Napoleon
Heute liegen sie vor uns, die spektakulären Bergpässe der Préalpes d’Azur – in engen Kurven und schmalen Straßen winden sie sich bis zu 1.000 Meter über dem Meer, vorbei an kleinen Dörfern und hohen Klippen. Als „Gratisbeigabe“ bekommen wir Einblicke in eine grandiose Berglandschaft, die abwechslungsreich durch Täler, Schluchten und Wasserfällen geprägt ist.
Schließlich führt uns die Route Napoleon mit ihren vielen schönen Kurven von der Küstenregion weg, hin zu den Bergen der Hoch-Provence, wo wir heute übernachten.
Übernachtung: Castellane (Frankreich)
Tagesfahrleistung: ca. 180 km



Tag 6: Spektakulär: Der Grand Canyon du Verdon


Castellane, die kleine provenzalische Stadt, ist unser Ausgangspunkt für die heutige Tagestour zum Grand Canyon du Verdon. Dort können wir eine der spektakulärsten Landschaften Frankreichs erleben: Hier hat der Fluss Verdon eine ca. 50 km lange Schlucht in die Kalksteinplateaus der Haute Provence gefräst. An manchen Stellen hat dieser Canyon eine Tiefe von bis zu 700 m… Hoch oben drehen Bonelli-Adler und Gänsegeier ihre Kreise – sie wurden hier um 1999 erfolgreich ausgewildert. 
Nachdem wir dieses Naturjuwel „erfahren“ haben, kehren wir zu unserem Hotel im Herzen der historischen Altstadt von Castellane zurück, und genießen den Charme der provenzalischen Lebensart.
Übernachtung: Castellane (Frankreich)
Tagesfahrleistung: ca. 140 km

Tag 7: Die „Gorges de Daluis“ und Fernblicke in der Hoch-Provence
Die Morgensonne steht über dem Wahrzeichen von Castellane, dem Glockenturm der Kapelle Notre-Dame du Roc. Ein letzter Blick auf den mittelalterlich wirkenden Stadtplatz, und wir starten wieder in die Berge der Hoch-Provence. Als Tages-Highlight steht die Schlucht „Gorges de Daluis“ auf dem Programm: Hoch über dem Fluss Var cruisen wir vorbei an fast senkrecht abfallenden Felswänden und Aussichtspunkten.
Danach werden die Berge wieder höher, je weiter wir nach Norden kommen. Bald sind es wieder hohe Passstraßen, die für fast endlos erscheinende Kurvenwalzer sorgen und herrliche Fernblicke bieten, bis wir – wie schon am dritten Tourtag – wieder bei Guillestre Quartier beziehen.
Übernachtung: In der Gegend um Guillestre (Frankreich)
Tagesfahrleistung: ca. 225 km

Tag 8: Die Parade der besten Motorradpässe

Wir folgen dem Fluss Durance, der bei Avignon in die Rhône mündet, Richtung Norden. Vorbei an der befestigten Altstadt von Briancon setzen wir unser Pass-Abenteuer fort. Klingende Namen wie Col du Lautaret und Col du Galibier (2.642 m) versprechen Fahrvergnügen vom Feinsten und jede Menge Panoramablicke. Mit unvergesslichen Eindrücken neigt sich am Nachmittag unser Passmarathon mit dem Col du Télégraphe und dem Col de la Madeleine dem Ende zu.
Übernachtung: In der Tarentaise (Savoyen, Frankreich)
Tagesfahrleistung: ca. 260 km

Tag 9: Rückkehr an den Genfer See


Unzählige unvergessliche Highlights, landschaftlich wie fahrerisch, liegen hinter uns. Wir steuern auf den Kleinen St. Bernhard zu. Natürlich darf ein Foto von der Statue des Heiligen Bernhard von Menton, der einst ein Hospiz gegründet haben soll, nicht fehlen. Weiter geht es durchs Aostatal – und dann, mit Erreichen der Passhöhe des großen Bruders, des Großen Sankt Bernhard, verabschieden wir uns langsam vom Abenteuer „Route des Grandes Alpes“. Bei Martigny biegen wir nördlich ins Schweizer Rhonetal ein, um zum Startpunkt zurückzukehren.
Übernachtung: Nähe Genfer See
Tagesfahrleistung: ca. 275 km



Tag 10:  Abschied und individuelle Heimreise
Noch einmal frühstücken wir gemeinsam, dann heißt es Abschied nehmen. Auf der individuellen Heimreise begleiten uns unsere Erinnerungen an die zurückliegende Königstour durch die Alpen.

Inkludierte Leistungen:

 

  • 9 Übernachtungen in ausgewählten 3- und 4-Sterne-Hotels inkl. lokaler Abgaben („Kurtaxe“)
  • 9 x Halbpension (jeweils 3-Gänge-Abendessen oder Abend-Buffet + Frühstücksbuffet)
  • 8 x geführte Motorradtouren durch unsere erfahrenen Tourguides
  • tägliches ausführliches Tourbriefing
  • ausführliches Tourbook
  • Begleitfahrzeug während der gesamten Reise
  • Gepäckbeförderung im Begleitfahrzeug (pro Reiseteilnehmer ein Reisekoffer oder Reisetasche). Aus versicherungstechnischen Gründen transportieren wir im Begleitfahrzeug keine Motorradkoffer.
  • Check-In-Service und Gepäckservice in den Hotels bis aufs Zimmer
  • T-Shirt – Druck mit Tourbezeichnung und Wunschnamen
  • Parkgebühren für die Motorräder bei den Hotelübernachtungen
  • Sicherungsschein gemäß § 651r BGB für Pauschalreisen
  • 1 M&R Coolshirt

nicht inkludierte Leistungen:


 

  • alle Leistungen, Mahlzeiten und Getränke, die nicht in der Leistungsbeschreibung aufgeführt sind
  • Maut- und Autobahngebühren
  • Benzin, Betriebsstoffe, anfallende Parkgebühren
  • Getränke und Zwischenmahlzeiten bei den Pausen, Eintrittsgelder
  • Reiserücktritt-/Reiseabbruchversicherung

Fragen & Informationen

E-Mail: #
Telefon: +49/(0)5522/31755-22
Reiseveranstalter – LuisTravel

Alternative Angebote

Motorradreise - Kroatien-Italien-Alpen-Frankreich Adventure

Kroatien-Italien-Alpen-Frankreich Adventure

Dauer: 18 Tage
Gruppengröße: max. 10 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Wir durchqueren 4 Länder, legen gemeinsam ca. 3200 km zurück. Die Tour erstreckt sich über 17 Tage; 17 unvergessliche Tage und unvergessliche Erlebnisse. Inklusive...
Motorradreise - Sardinien & Korsika - "Kurven räubern" auf den schönsten Motorrad-Inseln

Sardinien & Korsika - "Kurven räubern" auf den schönsten Motorrad-Inseln

Dauer: 14 Tage
Gruppengröße: max. 10 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
„Reif für die Inseln“? Sardinien und Korsika bietet Motorrad- und Kurvenfreunden unendlichen Fahrspaß. Sardinen, die zweitgrößte Insel im Mittelmeer, ist reich an...
Motorradreise - Wunderwelt Vercors – Spektakuläre Straßen und tiefe Schluchten

Wunderwelt Vercors – Spektakuläre Straßen und tiefe Schluchten

Dauer: 9 Tage
Gruppengröße: max. 10 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Beginnend im Biosphärenreservat Bliesgau, vorbei an den Vogesen und durch den Jura starten wir unsere fantastische Reise über die höchsten Pässe und schönsten Schluchten in...
Motorradreise - Korsika – Insel der Schönheit und Kurven

Korsika – Insel der Schönheit und Kurven

Dauer: 11 Tage
Gruppengröße: max. 12 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Korsika ist die vielleicht schönste Mittelmeerinsel und ein Paradies für Motorradfahrer. Die Insel wurde bereits während der Regentschaft der alten Griechen als „die...
Anzahl Fahrer:
Anzahl Beifahrer :
von -
bis
Fahrer
Beifahrer
02.09.2024 -
11.09.2024
ab 2099 €
1949 €
Die fertige Anfrage wird erst auf der nächsten Seite abgesendet!