Anprobiert: Rimo-R & Rimorina – Textilkombi für heiße Tage

14.07.2021 17:13

Mit den Textilanzügen Rimo-R und Rimorina will Rukka den komfortablen Temperaturbereich deutlich ausdehnen.



Besonders bei Hitze sollen die beiden neuen Anzüge von Rukka ihre Vorteile gegenüber herkömmlichen Textilkombis ausspielen und dabei dennoch wasserdicht sein. Das wollten wir genauer wissen und besorgten uns ein Exemplar.

In Damen- und Herrengrößen lieferbar

Der Textilanzug für die Herren hört auf den Namen Rimo-R. Das Pendant der Damen nennt sich Rimorina. Bei der Anprobe folgt die erste Überraschung: Beide Anzüge werden ohne Protektoren ausgeliefert. Rukka glaubt, dass die Kombi vor allem bei Offroadfahrern sehr beliebt sein wird. Abseits befestigter Pisten werden meist Protektorenhemden unter dem Anzug getragen und die teuer mitgekauften Protektoren würden ohnehin entnommen. Deshalb stattet Rukka die Kombi lediglich mit Protektorentaschen aus. 

Protektorenhemd als Zubehör

Das passende Protektorenhemd aus Netzmaterial gibt es ebenfalls direkt von Rukka. Es ist mit luftdurchlässigen Protektoren an Ellenbogen, Schultern, Rücken und Brust ausgestattet. Per Reißverschluss lässt es sich mit der Hose verbinden, belegt dafür aber leider den Verbindungsreißverschluss der Jacke. Ein zweiter Reißverschluss, um die Jacke ebenfalls verbinden zu können, fehlt.

Lockerer Schnitt

Ohne Protektoren sitzen Jacke und Hose sehr locker am Körper. Zumindest die Jacke besitzt Weitenverstellungen an Oberarmen, Unterarmen und Taille. An der Hose findet sich eine Weitenverstellung am Bund, an den Beinen leider nicht. Durch den weiten Schnitt der Hosenbeine ist damit ein flatterfreier Sitz kaum möglich.

Viele Belüftungsreißverschlüsse

An Frischluft mangelt es in Rukka Rimo-R und Rimorina nicht. Allein an der Jacke finden sich sieben lange Belüftungsreißverschlüsse, an der Hose nochmals vier. Die Zipper lassen sich mit Handschuhen sicher greifen, allerdings verfangen sie sich gern im Innenfutter und sind dann nur schwer wieder frei zu bekommen. Während der Fahrt kann das ablenken.

Top Verarbeitung

An der Verarbeitung der Textilkombinationen gibt es nichts auszusetzen. Die Materialen wirken optisch wie haptisch extrem hochwertig. Am Gesäß und an den Innenseiten der Waden ist Leder eingearbeitet, das für sicheren Kontakt zum Motorrad sorgt. Reflektierende Elemente stellen sicher, dass man auch nachts gesehen wird.

Wasserdichtigkeit

Für den Nässeschutz sorgt eine hochwertige GoreTex-Membran in Verbindung mit wasserdichten Bündchen an den Handgelenken. Der hochschließende Neoprenkragen soll ebenfalls eindringendes Wasser fernhalten, drückt aber am Hals und kommt dem Kinnriemen des Helms in die Quere. Schade ist zudem, dass die insgesamt fünf Außentaschen nicht wasserdicht sind. Zwei Napoleontaschen der Jacke schützen die wichtigsten Dokumente vor Nässe.

Hoher Tragekomfort

In puncto Tragekomfort können die Rukka-Anzüge Rimo-R und Rimorina punkten. Für den Offroadeinsatz sind sie wie geschaffen. Auf der Straße muss der Kunde Abstriche bei der Sicherheit machen. Zwar lassen sich Knie- und Hüftprotektoren der Hose nachrüsten, allerdings hält der lockere Schnitt sie nicht auf Position. 

Preise und Verfügbarkeit Rukka Rimo-R & Rimorina

Jacke
Die Rimorina-Jacke für Damen gibt es in Grau/Gelb/Schwarz und Grau/Schwarz mit roten Akzenten in den Größen 34-50. UVP Jacke: 599,-- Euro.
Die Herrenjacke Rimo-R gibt es in den gleichen Farben, zusätzlich in Grau/Schwarz/Blau, in den Größen 44-66. UVP: 599,-- Euro.

Hose
Sowohl die Herren- als auch die Damenhose sind in Schwarz mit grauen Details erhältlich.
Die UVP der Hosen für Damen und Herren liegt bei 479,-- Euro.
Damengrößen: 34-50 (kurze Innennaht), 34-46 (normale Innennaht) und 36-42 (lange Innennaht)
Herrengrößen: 48-66 (kurze Innennaht), 46-66 (normale Innennaht) und 48-66 (lange Innennaht)

Text: Thomas Kryschan , Fotos: Rukka


#Ladies#Motorradbekleidung#Neuheiten#Rukka

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter:

Neues auf motorradundreisen.de