Aufgewertet: Honda CB650R geht mit Big Piston Gabel und Euro 5 ins Jahr 2021

02.10.2020 13:11

Mit Showa 41-mm Big Piston Gabel und EURO5-konformem Vierzylindermotor wird die Honda CB650R für 2021 aufgewertet.
Honda setzt sich stets das Ziel, neue Grenzen auszuloten – sowohl in Sachen Design als auch im Bereich Technik. Im Jahr 2018 brachten die CB1000R, CB300R und CB125R frischen Wind in die Naked-Bikes. Unter dem Designthema „Neo Sports Café" kombinierte Honda die Stilelemente klassischer Café-Racer mit einem zukunftsweisenden und ultra-minimalistischen Look.
Das Designkonzept blieb einzig dem Segment der Mittelklasse Naked-Bikes vorerst verwährt. Seit 2019 soll die CB650R diese Lücke schließen. Sie ist für eine junge Zielgruppe gebaut, die sich mit Stil von der Masse absetzen will, dabei aber weder auf Motorleistung noch ein leichtes, agiles Handling verzichten möchte. Die Geschichte der CB650R ist eine wahre Erfolgsstory, wie unser Vergleichstest zeigt.
 

Neuerungen zum Modelljahr 2021 

Mit Modelljahr 2021 erhält die CB650R ein Upgrade der Vorderradgabel sowie eine Reihe von Detailverbesserungen zur Steigerung von Komfort, Nutzerfreundlichkeit und Praktikabilität.
 
Big Piston Upside-Down-Gabel und Euro 5 Motor
Die wichtigste Neuerung an der CB650R ist die 41 mm Showa Big Piston Upside-Down-Gabel (vollständiger Name: Showa Separate Function Big Piston (SFF-BP) Vorderradgabel), die die Fahreigenschaften des Motorrads weiter verbessert. Die EURO5-Konformität des Motors wurde ohne Leistungseinbußen erreicht. Zu den übrigen Updates gehören ein weiter nach vorne gerichteter Lenker, eine verbesserte Sichtbarkeit des LCD-Displays und eine USB-Typ-C-Ladebuchse unter dem Sitz. Zudem gibts es kleinere kosmetische Änderungen wie neue Seitenverkleidungen und einen neuen Kennzeichenhalter betonen das minimalistische Styling.

 

Die CB650R wird 2021 in vier Farben erhältlich sein


Pearl Smoky Gray **NEW**

Mat Gunpowder Black Metallic

Candy Chromosphere Red

Mat Jeans Blue Metallic

 

Chassis

Der Stahlrahmen der CB650R verwendet gepresste Aufnahmen für die Schwingenlagerung und zwei elliptische Holme mit einer speziell abgestimmten Steifigkeitsbalance (steifer um den Lenkkopfbereich und flexibler in den Holmabschnitten), um ausgewogene Handling-Eigenschaften kombiniert mit einem hohen Maß an Fahrer-Feedback zu erreichen. Der Vorlauf ist auf 25,5° mit einem Nachlauf von 101 mm und einem Radstand von 1.450 mm eingestellt. Das Leergewicht beträgt 202,5 kg.


Ebenfalls neu ist die 41 mm SFF-BP Upside-Down-Gabel von Showa. Ein Drucktrenndämpfer in einem der Gabelrohre und ein Federmechanismus im anderen sorgen für hohe Dämpfungsleistung und geringeres Gewicht. Zusammen mit der Verwendung eines größer dimensionierten Kolbens ergeben sich bessere Stoßdämpfungseigenschaften und mehr Kontrolle. Das Monoshock-Federbein wirkt direkt auf die gewölbte Schwinge aus Aluminiumguss und verfügt über eine 7-stufige Federvorspannungseinstellung.

 
Radial montierte Vier-Kolben-Bremssättel packen die schwimmend gelagerten 310-mm-Wavebremsscheiben am Vorderrad. Unterstützt werden sie von einem Ein-Kolben-Hinterradbremssattel und einer 240-mm-Bremsscheibe. Die CB650R verfügt zudem über ein Zwei-Kanal-ABS-System.

 
Auf den Aluminiumgussrädern sind Reifen in den Dimensionen 120/70-ZR17 (vorn) und 180/55-ZR17 (hinten) montiert.

 

Styling & Ausstattung


Neue Seitenverkleidungen und neuer hinterer Kotflügel/Kennzeichenhalterung
Vergrößerter Lenkwinkel für leichteres Manövrieren bei niedrigen Geschwindigkeiten
LCD-Display jetzt einfacher abzulesen; USB Typ-C Ladebuchse unter dem Sitz
 

Der knackige und aggressive Neo Sports Café-Stil der CB650R zeichnet sich durch die typisch kompakte und leicht trapezförmige Silhouette mit kurzen Überhängen aus. Der lange Kraftstofftank ist ein optisches Schlüsselelement der Neo Sports Café Reihe. Seine glatten Linien harmonieren mit den verbauten Metallapplikationen und setzen das prachtvolle Vierzylinder-Triebwerk in Szene. Er beherbergt zudem die Zündung.

 
Neue, kleinere Seitenverkleidungen betonen den Minimalismus, ebenso wie der Kennzeichenhalter, der jetzt aus Metall und nicht länger aus Kunststoff besteht. Unter dem Sitz befindet sich nun eine USB-Ladebuchse zum einfachen Aufladen eines Mobilgerätes. Die Sitzhöhe beträgt weiterhin 810 mm.

 
Der runde Hauptscheinwerfer arbeitet wie die gesamte Beleuchtung mit LEDs und ist fester Bestandteil des Neo Sports Café Designs. Die hochauflösenden LCD-Instrumente sind ähnlich aufgebaut wie die Instrumente der größeren CB1000R. Sie verfügen über eine Ganganzeige und einen Schaltindikator. Für 2021 wird die Lesbarkeit durch eine Anpassung des LED-Winkels und der Schriftgröße erneut optimiert.

 
Ein weiteres Detail ist die Erhöhung des Lenkwinkels um 3° auf 35°. Diese Einstellung erleichtert enge, langsame Kurven und U-Turns.

 
Valerio Aiello, Mitarbeiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Honda in Rom, über die Design-Ästhetik der Neo Sports Cafés: "Das CB4 Concept, das 2015 auf der EICMA vorgestellt wurde, stand Pate für die komplette aktuelle Neo Sports Café-Reihe von Honda. Wir hatten uns zum Ziel gesetzt, die Welt der Café-Racer zu verstehen und sie auf moderne Art und Weise neu zu interpretieren."
 

Alle Modelle der CB-Serie sind nicht einfach Retro- Motorräder, sondern viel mehr “Neo-Klassiker”. Das bedeutet es sind moderne Motorräder mit klassischen Anleihen in Kombination mit innovativer Technik.
 

"Wir wollten eine neue Stil-Dimension schaffen, die sich von den muskulösen Streetfightern der letzten Jahre unterscheidet und gleichzeitig weit entfernt von dem klassischen Café-Racer-Stil ist. Im Ergebnis ähnelt keines der Mitbewerber-Bikes der Neo Sports Café-Reihe. Unabhängig davon ob es gefällt oder nicht, sind unsere Bikes sofort als Hondas zu erkennen. Unsere Wettbewerber haben entweder klassische oder sehr moderne Motorräder im Portfolio, aber meiner Meinung nach keines was beide Stile verbindet."

 
Während der Entwicklung des CB4-Konzepts fand ich Inspiration außerhalb des Motorraduniversums, in der Welt der Uhren. Ich habe ihre Technizität schon immer bewundert und so wurde die “Kunst der Mechanik” zu einem Schlüsselkonzepte bei der Entstehung des Designs für die Neo Sports Cafés.

 
"Mechanische Kunst" versucht die Schönheit verschiedener mechanischer Elemente zu präsentieren, auf die Honda schon immer großen Wert legt. Uhren tun dies sehr gut, wobei ihre Mechanik immer einen gewissen Charme ausstrahlt.

 

Motor der Honda CB650R  


Der 649 ccm große DOHC-16-Ventil-Motor ist auf die beste Performance abgestimmt, die ein Vierzylinder-Motor dieser Klasse bieten kann. Dabei verkörpert er alles, was Hondas Reihenvierzylindermotoren ausmacht. Die Spitzenleistung von 95 PS (70 kW) wird bei 12.000 U/min erreicht, das Spitzendrehmoment von 63 Nm wird bei 8.500 U/min abgegeben. Für Besitzer der Führerscheinklasse A2 ist eine Umrüstung auf 48 PS (35kW) erhältlich.

 
Die Motorspezifikationen für 2021 wurden lediglich im Hinblick auf die EURO5-Norm angepasst. Dies erforderte eine Überarbeitung der ECU, der Nockenwellen, der Ansaugsteuerzeiten, des Auspuffs, des Katalysators und des Endschalldämpfers sowie das Hinzufügen eines Kurbelwellenimpulssensors
 

Die direkte Betätigung der Nocken sorgt für eine kompakte Bauweise des Zylinderkopfs. Bohrung und Hub sind auf 67 mm x 46 mm bei einem erhöhten Verdichtungsverhältnis von 11,6:1 eingestellt. Zwei Kanäle entlang beider Seiten des Kraftstofftanks, versorgen die Airbox mit Luft und erzeugen ein kehliges Ansauggeräusch. Langlebige Iridium-Zündkerzen sind serienmäßig verbaut.

 
Kolben mit asymmetrischen Kolbenhemden minimieren die Reibungsverluste an den Zylinderwänden. Die spezielle Form der Außenfläche der Zylinderlaufbuchsen reduziert den Ölverbrauch und die Reibung durch verbesserte Wärmeübertragung. Eine geräuscharme SV-Steuerkette reduziert Reibungsverluste durch eine Vanadiumbeschichtung. Die Kühlung von Zylinderkopf und Zylindern erfolgt über Kanäle im Motorinneren und macht somit den Großteil der sonst außen verlegten Kühlschläuche überflüssig.

 
Der Reihenvierzylinder mit um 30 Grad vorgeneigter Zylinderbank verfügt über eine kompakte Architektur und ein hochgesetztes Sechsganggetriebe.

Die Anti-Hopping-Kupplung begünstigt leichtes Hochschalten und macht das Herunterschalten geschmeidiger. Beim sportlichen Durchschalten der Gänge vor Kurven, verhindert sie ein Blockieren des Hinterrades. Zur Steuerung der Hinterradtraktion ist die Honda Selectable Torque Control (HSTC) verbaut. Sie kann auf Wunsch des Fahrers auch abgeschaltet werden.

 
Der Kraftstoffverbrauch liegt bei 4,9 l/ 100km (WMTC-Modus). Dank 15,4 Liter Fassungsvermögen erlaubt eine Tankfüllung somit eine Reichweite von über 300 km.

 

Zubehör

 
Für die CB650R ist eine Reihe von Honda-Originalzubehör erhältlich:

 
Mehrere Aluminiumteile und Aluminiumeinsätze unterstreichen das Neo Sport Café-Design und die Gemeinsamkeit der CB650R mit der CB1000R (Instrumentenabdeckung, vordere Kotflügel, Verkleidungsteile, Seitenabdeckungen, Sitzverkleidung)

 
  • Heckunterverkleidung
  • Felgendekoraufkleber
  • Tanktasche und Heckpacktasche der CB1000R
  • Quickshifter
  • Windschild
  • 12-V-Steckdose
  • Heizgriffe
  • Tankpad
 

Technische Daten Honda CB650R

 

MOTOR

 

Typ

Flüssigkeitsgekühlt, DOHC Reihenvierzylinder, Viertaktmotor, 16 Ventile

Hubraum

649 cm3

Bohrung x Hub

67 mm x 46 mm

Verdichtungsverhältnis

11,6:1

Max. Leistung

95 PS (70kW) bei 12.000 U/min

Max. Drehmoment

63 Nm bei 8.500/min

Motorölmenge

2.7 l

KRAFTSTOFFSYSTEM

 

Gemischaufbereitung

PGM-FI Kraftstoffeinspritzung

Tankinhalt

15,4 l

Verbrauch

 4,9 l/100km

ELEKTRIK

 

Starter

Elektrisch

Batteriekapazität

12V 8,6AH

ACG-Ausgang

370W

ANTRIEB

 

Kupplungstyp

Mehrscheiben im Ölbad

Getriebetyp

6-Gang

Endantrieb

Kette

RAHMEN

 

Typ

Stahlrohrrahmen

CHASSIS

 

Abmessungen (L x B x H)

2130 x 780 x 1075 mm

Radstand

1450 mm

Lenkkopfwinkel

25.5°

Nachlauf

101 mm

Sitzhöhe

810 mm

Bodenfreiheit

150 mm

Gewicht (vollgetankt)

202.5 kg

FAHRWERK

 

Vorne

41 mm Showa Separate Function Upside-Down-Gabel Big Piston (SFF-BP)

Hinten

Monoshock-Dämpfer Federvorspannung in 7-Stufen verstellbar, 43,5 mm Hub

RÄDER

 

Felgengröße vorne

Hohlprofil 6-Speichen-Aluminiumguss

Felgengröße hinten

Hohlprofil 6-Speichen-Aluminiumguss

Reifen vorne

120/70ZR17 M/C (58W)

Reifen hinten

180/55ZR17 M/C (73W)

BREMSEN

 

ABS-Systemtyp

2 Kanal

Bremse vorne

310 mm Doppelscheiben, schwimmend gelagert, mit 4-Kolben-Bremszange

Bremse hinten

240 mm Bremsscheibe mit Einkolben-Bremszange

INSTRUMENTE/ ELEKTRIK

 

Instrumente

Digitaler Drehzahlmesser, digitaler Balken-Tachometer, zwei Tageskilometerzähler, digitale Tankuhr, Ganganzeige und Schaltindikator, digitale Uhr

Scheinwerfer

LED

Rücklicht

LED

 

# Bitte beachten Sie, dass es sich bei den angegebenen Zahlen um Ergebnisse handelt, die von Honda unter standardisierten, vom WMTC vorgeschriebenen, Testbedingungen erzielt wurden. Die Tests werden auf einer Freilandstraße mit einer Standardversion des Fahrzeugs, mit nur einem Fahrer und ohne zusätzliche optionale Ausrüstung durchgeführt. Der tatsächliche Kraftstoffverbrauch kann je nach Fahrweise, Wartung des Fahrzeugs, Wetter, Straßenbedingungen, Reifendruck, Ein-/Anbau von Zubehör, Gepäck, Fahrer- und Beifahrergewicht sowie anderen Faktoren variieren.

Text: Honda , Fotos: Honda

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter:

Neues auf motorradundreisen.de