Weniger Bikes – mehr Profit: Ducati gibt Absatzzahlen für das erste Halbjahr 2022 bekannt

Ducati nennt die beliebtesten Bikes der Marke und stellt Umsatzzahlen und Margen vor.
Mit einem Umsatz von 542 Millionen Euro, einem Betriebsgewinn von 68 Millionen Euro und 33.265 ausgelieferten Motorrädern meldet Ducati ein Rekordergebnis für das erste Halbjahr.

Umsatz und Gewinn steigen

Die anhaltenden Liefer- und Logistikschwierigkeiten, die der Branche zu schaffen machen, scheinen auf die Italiener keinen großen Einfluss gehabt zu haben. Bei einem Umsatzplus von 5,4 %, was natürlich auch erhöhten Preisen zuzurechnen ist, erreicht Ducati den höchsten Umsatz jemals. Das Betriebsergebnis verbessert sich ebenfalls und steigt um 14,8 % von 59 auf 68 Millionen Euro im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2021.

Motorradabsatz geht leicht zurück

Der in Bologna ansässige Motorradhersteller lieferte im Jahr 2022 bislang 33.265 Motorräder aus, was einen Rückgang bei den Auslieferungen von -3,6 % im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2021 (34.515 Einheiten) bedeutet.
Claudio Domenicali, CEO von Ducati
Claudio Domenicali, CEO von Ducati

[…] Das Jahr 2022 erweist sich als eine größere Herausforderung: Trotz der starken Nachfrage seitens der Motorradfans, die sich im Auftragsbestand widerspiegelt, der zum Ende des ersten Halbjahres um 86 % gegenüber dem gleichen Zeitraum 2021 gestiegen ist, gibt es weiterhin Versorgungslücken. […] Ich möchte mich noch einmal bei allen Ducatisti bedanken, die sich weiterhin für uns entscheiden. Gleichzeitig entschuldige ich mich persönlich bei all jenen, die länger als nötig auf ihr Motorrad warten mussten oder müssen.“Claudio Domenicali, Ducati CEO


Henning Jens, CFO von Ducati
Henning Jens, CFO von Ducati

Ducati hat aus finanzieller Sicht im ersten Halbjahr 2022 erneut solide Fortschritte im Vergleich zum Vorjahr erzielt. […] Gestützt auf eine sehr solide Liquiditätsposition werden wir unsere Investitionen in ein qualitatives Wachstum von Ducati mit neuen attraktiven Premiumprodukten fortsetzen.“Henning Jens, Ducati CFO

Der chinesische Markt wächst, Italien wichtigster Markt

Italien ist mit 6.028 ausgelieferten Motorrädern der wichtigste Markt für Ducati, gefolgt von Nordamerika mit 5.239 Einheiten, Deutschland mit 3.745 Motorrädern und Frankreich mit 2.647 Einheiten. Im Vergleich zu Deutschland ist der chinesische Markt immer noch klein, wächst jedoch stetig. 2.411 ausgelieferte Motorräder bedeuten ein Plus von 12 %.

Multistrada V4, Scrambler und Monster sind die meistverkauften Motorräder

Ducati Multistrada 4V
Die Ducati Multistrada V4 ist das beliebteste Bike
Im ersten Halbjahr 2022 ist die Multistrada V4 mit 6.139 Einheiten das meistverkaufte Motorrad. Es folgen die Monster mit 4.776 ausgelieferten Einheiten und die Ducati Scrambler 800-Familie mit 3.999 Einheiten.

Zukünftige Investitionen und Ausbau des Netzwerks

Der Ausbau des globalen Vertriebsnetzes setzt man sich als Ziel für die Zukunft. Bis heute umfasst das Netz von Ducati 797 Händler in über 90 Ländern der Welt, von denen 21 in den ersten sechs Monaten des Jahres 2022 eröffnet wurden. In Deutschland können bislang bei 68 Verkaufsstützpunkten Motorräder der Marke erworben werden.
Text: Alexander Klose, Ducati, Fotos: Ducati


#Ducati#Italien#PR-Meldung

Neues auf motorradundreisen.de

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter: