BMW und KTM sagen Intermot und Eicma ab 


Die Großen bleiben zu Hause
Am Abend des 02.04.2020 sagten BMW und KTM beinahe zeitgleich die Teilnahme an den Motorradmessen Intermot und Eicma ab. Beide Hersteller nannten die weiterhin unabsehbare Entwicklung der Corona-Pandemie als Grund für ihre Entscheidung. Die Sicherheit von Kunden und Mitarbeitern habe oberste Priorität. Zudem gäbe es in der derzeitigen Lage keinerlei Planungssicherheit, weder für Motorradhersteller noch Messeveranstalter. Die klaren Statements sorgen nun bis Ende des Jahres für Transparenz.
Text: Thomas Kryschan, Fotos: Archiv


#BMW#EICMA#Intermot#KTM#Motorradmesse

Neues auf motorradundreisen.de