BMW M2 - das neue MotoGP Safety Car

12.02.2016
| Lesezeit ca. 1 Min.
Die MotoGP und die BMW M GmbH: Diese beiden Partner bilden seit fast zwei Jahrzehnten eine Kombination. Die MotoGP ist die Königs­klasse des Motorrad-Rennsports mit den besten Piloten der Welt und leistungsstarken Renn­prototypen, in deren Entwicklung die Hersteller ihre neuesten Technologie-Ideen verwirklichen können.

Bereitstellung der Safety-Car-Flotte

Im Zentrum des Engagements steht die Bereit­stellung der Safety-Car-Flotte. BMW M möchte die neuesten Technologien einsetzen, um die Sicherheit der MotoGP-Piloten bei allen Bedingungen gewährleisten zu können. Die Safety-Cars sind laut BMW M High-Performance-Automobile aus dem Hause, die mit ihren souveränen Fahreigenschaften allen Anforderungen auf der Rennstrecke gerecht wer­den sollen. Jüngstes Beispiel soll das BMW M2 MotoGP Safety-Car sein, das in dieser Saison seine Premiere feiern soll. Mit speziellen Umbauten sollen die Safety-Cars in der BMW M Manufaktur für ihren Einsatz als Führungsfahrzeug im Motorrad-Rennsport modifiziert werden.

Seit 2003 wird am Ende jeder Saison der BMW M Award für den besten MotoGP-Qualifier vergeben. Im Rahmen der BMW M MotoGP Experience können Besucher laut BMW M die faszinierende Welt der MotoGP hautnah erleben. Dabei sollen ihnen die BMW M MotoGP Experten exklusive Einblicke aus erster Hand bieten. An ausgewählten Grand-Prix-Wochenenden sollen mit On-Site-Aktionen an der Rennstrecke die neusten Modelle und Produkte präsentiert werden.

Weiter Informationen zur MotoGP unter: www.motogp.com
#BMW#MotoGP
Jetzt mitreden – deine Meinung zählt!
Schon dabei? und mitdiskutieren!
Ihr Kommentar wird abgespeichert...