BMW Motorrad Definition CE 04 - Futuristischer Scooter geht in Serie

11.11.2020 09:23

Definition CE 04 – Neuer Name, alte Form: BMW bringt die 2017 präsentierte Roller-Studie Concept Link nahezu unverändert auf die Straße.
Es gibt keine Form, die nicht noch verbessert werden könnte, Bälle mal ausgenommen. Mit dieser Denke dürfte sich das Team von Edgar Heinrich, Designchef von BMW Motorrad, nach dem Serienstart des BMW C Evolution (2014) an die konzeptionelle Weiterdrehe eines elektrischen Großrollers gemacht haben. 2017 präsentierten die Formenkünstler das Ergebnis: den BMW Concept Link. Flach und lang, voll vernetzt, scheinbar prädestiniert für einen Auftritt im nächsten Science-Fiction-Blogbuster von Roland Emmerich. 

BMW Motorrad Definition CE 04
 

Neuauflage als BMW Definition CE 04

Drei Jahre später ist das Roller-Konzept wieder da – dieses Mal als BMW Motorrad Definition CE 04. Der kryptische Name steht für die seriennahe Umsetzung der einst „zukunftsfernen Vision“. Bereits 2021 dürfte der neue Scooter an den Start gehen – als Vorbote einer neuen E-Generation von BMW Motorrad. „Wir haben es geschafft, viele innovative Elemente und Details des Konzepts in die Serie zu übertragen“, sagt Alexander Buckan, Leiter Fahrzeugdesign BMW Motorrad. Gemeint sind damit unter anderem der flache Akku im Karosserieboden, das seitliche Helmfach und die ultraflache, scheinbar schwebende Sitzbank, die man bei Bedarf auch easy von hinten erklimmen kann.
BMW Motorrad Definition CE 04, Fahrer-Parka mit Ladefeld


Fahrer-Parka mit induktivem Ladefeld 

Trotz der bereits bekannten Form ist der Definition CE 04 einer der Stars der digitalen „BMW NEXTGen Days“, mit denen die BMW Group einen Ausblick auf künftige Modelle und Technologien gibt. Voll elektrisch, voll vernetzt – so soll die Mobilität der nächsten Generation aussehen, vor allem im urbanen Raum. Digitale und analoge Welt verschmelzen dabei, lautet das oft gehörte Versprechen der Industrie. Bedeutet beim CE 04 zum Beispiel: Im stilsicher auf den Scooter abgestimmten, wasserdichten Fahrer-Parka gibt es ein induktives Ladefeld fürs Smartphone, dazu farbige Lichtleiter in den Ärmeln und in der Kapuze für gute Sichtbarkeit. Aktiviert werden sie per Streichbewegung über den Ärmel. Als visuelle Mensch-Maschine-Schnittstelle und Cockpit dient ein 10,25 Zoll großes Display mit Splitscreen, das derzeit größte seiner Art. BMW wird die Bosch-Innovation auch weiteren Modellen spendieren.
BMW Motorrad Definition CE 04, Details


Technik als Teil des Designs

Der Future-Scooter inszeniert seine Technik bewusst als Teil des Designs. Die hinteren Seitenpanele verkleiden die Fahrzeugseite daher nicht komplett. Stattdessen spannen sie sich wie kleine Flügel über einzelne Bereiche. Antrieb, Einarmschwinge, Federbein und Zahnriemen sind sichtbar. Technische Angaben zum CE 04 behält BMW Motorrad noch für sich. Nur so viel: „Ein Scooter ist kein Fun-Bike, mit dem man bei schönen Wetter in die Berge fährt, sondern ein praktisches Alltagsfahrzeug für die Fahrt von Zuhause ins Büro oder zum Treffen mit Freunden in der Stadt“, so Alexander Buckan. 
Langstreckenkomfort sei daher weniger wichtig, auch die Reichweite des Akkus ist nach Sicht von BMW Motorrad in diesem Segment zweitrangig. „Die urbane Zielgruppe fährt vor allem kurze Strecken von ca. 12 km pro Tag“, weiß Buckan. Insoweit könnten die vergleichsweise übersichtlichen Leistungsdaten des Concept Link auch für den Definition CE 04 gelten. 27 PS (20 kW) hatte der zwischen den Rädern. Die Reichweite wurde anno 2017 beim Erstaufschlag auf BMWs edlem Concorso d’Eleganza am Comer See mit rund 130 Kilometern angegeben. So weit kommt kein Ball, so viel ist mal sicher. 
Text: Ralf Bielefeldt , Fotos: BMW Motorrad

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter:

Neues auf motorradundreisen.de