Schon gefahren – Ersteindruck Suzuki GSX-S1000GT

Erste Testkilometer auf der brandneuen Suzuki GSX-S1000GT sind absolviert. Hält der neue Sporttourer was Suzuki verspricht?
Nachdem wir erst kürzlich auf der Weltpremiere der neuen GSX-S1000GT in Heidelberg Suzukis neuen Sporttourer bestaunen durften, geht es nun auf die Straße.
Suzuki GSX-S1000GT Ersteindruck

Wohlfühlatmosphäre schon auf den ersten Metern

Um sich auf einem völlig fremden Motorrad ab dem ersten Meter wohlzufühlen, muss eine ganze Menge passen. Mein Ersteindruck der neuen Suzuki GSX-S1000GT vermittelt genau das. Während den Testfahrten in Norditalien präsentiert sie sich als ebenso eleganter wie kraftvoller Tourer. Bereits bei Leerlaufdrehzahl läuft der Vierzylindermotor rund.

Die Suzuki GSX-S1000GT weckt Erinnerungen an eine andere Epoche

Die Sitzprobe erinnert an Zeiten, in denen nicht Wenige einen Superbikelenker auf ihre sportlichen Motorräder schraubten und damit auf Tour gingen. An diese Epoche ist die Rahmenbauweise der GT angelehnt, die neue Suzuki ist jedoch weit mehr als eine GSX-R mit breitem Lenker. Sie fährt sich stabil, handlich und dabei sehr gutmütig. Die Sitzposition bringt durchaus etwas Last auf die Hände, was dem Gefühl für das Vorderrad zugute kommt.
Suzuki GSX-S1000GT Ersteindruck

Das Fahrwerk und die Bremsen sind top

Dass die sportlichen Brembo-Bremsen kräftig verzögern, verwundert wenig. Dass sich das Fahrwerk derart komfortabel gibt, verblüfft dafür umso mehr. Selbst gröbere Unebenheiten filtert es souverän heraus und verwandelt die GT in einen eleganten Reisebegleiter, der obendrein unverschämt gut aussieht.
Suzuki GSX-S1000GT Ersteindruck

Mehr Eindrücke zur neuen Suzuki GSX-S1000GT

Heute steht der zweite Fahrtag an. Alle Eindrücke von den Testfahrten und das Fazit lest ihr in Motorrad & Reisen Ausgabe 107. Diese ist ab 29.10.21 im Handel oder im M&R Shop als Print- oder e-Paper-Ausgabe erhältlich. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, dass er keine Ausgabe verpasst wählt das Abo und spart dabei gegenüber dem Einzelkauf.
Suzuki GSX-S1000GT 2021
Suzuki GSX-S1000GT
2021
Motor
Bohrung x Hub 73,4 x 59 mm
Hubraum 999 ccm
Zylinder, Kühlung, Ventile Vierzylinder, flüssigkeitsgekühlt, vier Ventile pro Zylinder
Abgasreinigung/-norm Euro 5
Leistung 152 PS (112 kW) bei 11000 U/min
Drehmoment 106 Nm bei 9250 U/min
Verdichtung 12,2:1
Höchstgeschwindigkeit über 200 km/h
Wartungsintervalle alle 12000 km
Kraftübertragung
Kupplung Mehrscheiben-Nasskupplung mit Anti-Hopping-Funktion
Schaltung 6-Gang
Antrieb Kette
Fahrwerk & Bremsen
Rahmen Brückenrahmen aus Aluminium
Federelemente vorn 43-mm-Upside-Down-Gabel
Federelemente hinten Zentralfederbein mit Hebelsystem
Federweg v/h 120 mm / 130 mm
Radstand 1460 mm
Nachlauf 100 mm
Lenkkopfwinkel 25°
Räder Gussfelgen
Reifen vorn 120/70 ZR 17
Reifen hinten 190/50 ZR 17
Bremse vorn 310-mm-Doppelscheibenbremse, Vierkolben-Bremssättel, radial montiert
Bremse hinten 250-mm-Scheibenbremse, Einkolben-Bremssattel
Maße & Gewicht
Länge 2140 mm
Breite 825 mm
Höhe 1215 mm
Gewicht 226 kg
Maximale Zuladung 190 kg
Sitzhöhe 810 mm
Standgeräusch 96 dB(A)
Fahrgeräusch 76 dB(A)
Tankinhalt 19 Liter
Sonstiges Auch als Travel Edition, inklusive Koffern, ab 15250 € erhältilch
Fahrerassistenzsysteme
ABS
Traktionskontrolle
Fahrmodi
Tempomat
Fahrzeugpreis 14450 €
Text: Thomas Kryschan , Fotos: Suzuki


#Sporttourer#Suzuki#Test

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter:

Neues auf motorradundreisen.de