Harley-Davidson-Wiedereinsteigerkurse im Jahr 2020

„Don’t dream – do it!“, lautet ein alter Werbespruch von Harley-Davidson – und er hat nach wie vor seine Berechtigung.
26.05.2020
| Lesezeit ca. 2 Min.
„Alles beginnt mit der Sehnsucht“, wusste die Literatur­nobelpreisträgerin Nelly Sachs. So entstehen Träume, die großen wie die kleinen. Doch für manche scheinen einige Träume nie mehr in Erfüllung zu gehen. Zum Beispiel der vom Motorradfahren. Wieder den Wind im Gesicht spüren. Das frisch gemähte Gras riechen. Dem Herzschlag des V-Twins lauschen. Den perfekten Flow erleben. Schade, dass so viele ihre Träume verschlafen.

Angestaubte Kenntnisse werden im Nu aufpoliert

Wem es also Frühjahr um Frühjahr in den Fingern juckt, obwohl er Jahre oder gar Jahrzehnte auf die zweitschönste Nebensache der Welt verzichtet hat, der schreibt sich einfach für einen „Back to Biking“-Kurs beim Harley-Davidson-Vertragshändler ein. In einer kleinen Gruppe unter fachkundiger Anleitung und mit jeder Menge Spaß kehrt binnen vier Stunden die alte Sicherheit am Lenker zurück. Die Fahrerbekleidung sollte man nach Möglichkeit mitbringen. Wer keine hat, wendet sich einfach rechtzeitig an den Händler, um Helm und Jacke auszuborgen.

Erfahrene Instruktoren, kleine Gruppen und viel Spaß

Eines ist klar: Der US-Hersteller hilft jeder und jedem bei der Rückkehr in den Sattel. Doch zu den Nebenwirkungen könnte die Anschaffung des Objekts der Begierde gehören … alle Informationen und die Anmeldung zu den Kursen findet man unter www.livetoride.de
Jetzt mitreden – deine Meinung zählt!
Schon dabei? und mitdiskutieren!