Honda CMX1100 Rebel: Custombikes von FCR

15.07.2021 11:39

Gemeinsam mit dem französischen Customizer FCR stellt Honda gleich zwei Interpretationen der neuen CMX1100 Rebel auf die Räder. 

Sportlich und technophil: die CMX Sport

Die rote CMX Sport beeindruckt mit einem spektakulären Heckumbau. Der ausladende Originalfender weicht zugunsten eines sportlich kurzen Bürzels. Eine Etage tiefer ersetzt der Customizer die serienmäßige Hinterradfelge durch das 17-Zoll-Rad einer Honda CB500F, um einen Reifen in der Dimension 190/55-ZR17 montieren zu können. Die Schwinge der CMX Sport verstärkt ein Unterzug und die Stereofederbeine weichen schwarzen Öhlinsdämpfern.

Honda CMX1100 Custombike

Für die sportlich, flache Linie ist nicht allein die 25 Millimeter tiefer montierte Lampenverkleidung verantwortlichen. Der neue Polyester-Carbon-Tank mit Aluminium-Einfüllstutzen der CMX Sport ist das Ergebnis eines 3D-Scans. Der flachere, breitere Lenker soll dem Fahrer das Handling der 1100er erleichtern. Ein Edelstahlauspuff und der Alcantara-Sitzbankbezug komplettieren das sportliche Finish des rot-schwarzen Custombikes. Honda CMX1100 Bobber


Klassisch: CMX Bobber

Für den Custom-Look der CMX Bobber legt FCR das Fahrwerk um 25 Millimeter tiefer. Die schwarzen Speichenräder sind eine Sonderanfertigung und vorn wie hinten mit Firestone-Reifen in 5.00-16 bespannt. Der Polyester-Carbon-Tank des Bobbers ist identisch mit dem der CMX Sport. Während die kurzen Fender aus unlackiertem Aluminium bestehen, ist der Aluminium-Look des Tanks also auflackiert. Eine minimalistische Auspuffanlage mit schwarzer Keramikbeschichtung und der längs abgesteppte Sitz mit perforiertem Leder runden die Optik ab.

Der Antrieb der Honda CMX1100 entspricht der Serie

Rahmen, Motor und Getriebe der CMX1100 bleiben bei beiden Custombikes unangestastet. Der flüssigkeitsgekühlte Reihenzweizylinder mit 1.084 Kubikzentimetern Hubraum leistet 87 PS bei 7.000 U/min. Das maximale Drehmoment von 98 Newtonmetern liegt bei niedrigen 4.750 U/min an. Gemeinsam mit dem steifen Stahlrohrrahmen und den modernen Bremsen bieten beide Custombikes eine faszinierende Mischung aus aufregender Optik und zuverlässiger Technik.
Technische Details Honda CMX 1100 Rebel DCT 2021
Motor
Bohrung x Hub 92 x 81,5 mm
Hubraum 1084 ccm
Zylinder, Kühlung, Ventile Zweizylindermotor, flüssigkeitsgekühlt, 4 Ventile pro Zylinder
Abgasreinigung Euro 5
Leistung 87 PS (64 kW) bei 7000 U/min
Drehmoment 98 Nm bei 4750 U/min
Verdichtung 10,1:1
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Wartungsintervalle Erstinspektion nach 1000 km, danach jährlich oder alle 12000 km
Kratfübertragung
Schaltung 6-Gang Doppelkupplungsgetriebe
Antrieb Kette
Fahrwerk/Bremsen
Rahmen Stahlrohrrahmen
Federelemente vorn 43-mm-Cartridge-Gabel mit einstellbarer Federvorspannung
Federelemente hinten 2 Federbeine mit Ausgleichsbehälter und einstellbarer Federvorspannung
Radstand 1520 mm
Nachlauf 110 mm
Lenkkopfwinkel 28°
Räder Gussaluminiumspeichen
Reifen vorn: 130/70 B 18
Reifen hinten: 180/65 B 16
Bremse vorn: 330-mm-Scheibenbremse mit radial befestigten Vierkolbenbremszangen
Bremse hinten: 256-mm-Scheibenbremse mit Einkolbenzange
Maße & Gewicht
Länge 2240 mm
Breite 834 mm
Höhe 1115 mm
Gewicht 233 kg
Maximale Zuladung 172 kg
Sitzhöhe 700 mm
Standgeräusch 93 dB(A)
Fahrgeräusch 74 dB(A)
Tankinhalt 13,6 Liter
Fahrerassistenzsysteme
ABS
Fahrmodi
Fahrzeugpreis 11620 €
Text: Thomas Kryschan , Fotos: Honda


#Customizing#Honda

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter:

Neues auf motorradundreisen.de