Honda Fireblade erhält Carbon-Behandlung

Wenige Monate war die neue Generation der Honda CBR 1000 RR auf dem Markt, da präsentierte der bayerische Carbonteilhersteller Ilmberger auf der EICMA 2017 bereits ein elegantes Teilesortiment für das moderne Superbike aus Japan. Über 20 Highend-Verkleidungselemente hat das Traditionsunternehmen der heiß ersehnten „Blade“ verpasst und so die formschöne Optik noch vollendet. Zudem kann die Maschine mit Ilmberger-Ausstattung noch weitere Kilos abspecken, ein Plus in Sachen Agilität.



„Wir haben an das sportliche Design der Fireblade angeknüpft und sie mit besonders viel Carbon veredelt. Vor allem die obere Tankabdeckung und die Rahmenabdeckung im einzigartigen Ilmberger-Look sind absolute Hingucker. Aber auch der verstellbare Kennzeichenhalter lässt das Motorrad noch sportlicher wirken“, berichtet Julius Ilmberger, Geschäftsführer von Ilmberger Carbonparts.
Die dynamischen Neuentwicklungen vom Ilmberger Carbonparts ergänzen den Supersportler perfekt und setzen bei der modernen Kultmaschine zusätzliche Highlights in Sachen Leichtfüßigkeit und zeitloser Optik.

Folgende Carbon-Produkte für die Honda CBR 1000 RR 2017 werden ab Frühjahr 2018 verfügbar sein:

- Kotflügel vorne
- Kotflügel hinten
- Tankabdeckung oben
- Tankabdeckung seitlich
- Rahmenschützer
- Kühlerabdeckungen
- Kupplungsdeckel
- Lichtmaschinendeckel
- Schwingenschutz
- Auspuffhitzeschutz
- Kennzeichenträger

Die Preise für die einzelnen Carbonteile liegen zwischen 99,90 Euro und 359,90 Euro und werden versandkostenfrei verschickt. www.ilmberger-carbon.de

Neues auf motorradundreisen.de