iXS Jethelm 880 2.0 im Test

16.11.2020 14:19

Im Test zeigt sich der iXS 880 2.0 als günstiger Jethelm mit kleinen Schwächen.

Jethelm iXS 880 2.0, links in Elfenbein-Schwarz, rechts in Schwarz-Elfenbein.

Der Ersteindruck, hält man den Jethelm, den iXS als Modell 880 2.0 bezeichnet, erstmals in den Händen, fällt durchweg positiv aus. Schickes Design, ansprechende Lackierung und auch die Verarbeitungsqualität hinterlässt einen ordentlichen Eindruck.


Schwarz oder Elfenbein als Grundfarbe

Zur Wahl steht eine Farbkombination in zwei Varianten: Elfenbein-Schwarz oder Schwarz-Elfenbein. Der 880 2.0 ist ein Jethelm alter Schule, auf das wesentliche reduziert. Er kann nicht umgebaut oder mit einem Kinnteil versehen werden.


kleines Detail mit lautstarker Wirkung am Jethelm iXS 880 2.0

Am Hinterkopf befindet sich die klassische Befestigungshilfe für eine Motorradbrille. Diese ist allerdings nicht fixiert und schlägt während der Fahrt unentwegt gegen den Helm. Das ist mitunter recht laut und kann auf Dauer nerven. Der Sonnenschutz lässt sich problemlos bedienen und rastet in unterster Stellung sicher ein. Während unserer Testfahrten war kein dauerhaftes Beschlagen festzustellen. Der Ratschenverschluss funktioniert gewohnt gut.


Innenfutter nicht herausnehmbar

Das Innenfutter ist angenehm und kratzt nicht, ist aber nicht herausnehmbar. Aufgrund seiner Bauweise gehört der Kopfschutz aber zu den etwas lauteren seiner Gattung. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist gut, ein Tipp ist der Jethelm aufgrund der lautstarken Brillenschlaufe aber nicht. Das Testschema mit Punktewertung findet ihr in Ausgabe 102 von Motorrad & Reisen, die am 10.12.2020 am Kiosk erscheint.


Testmotorrad: Harley-Davidson Street Glide Special
Preis: 94,95 Euro
Bezug: www.ixs-motorradbekleidung.de

Text: Alexander Klose , Fotos: iXS

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter:

Neues auf motorradundreisen.de