Japaner in hessischer Tracht – SW-MOTECH Zubehör für MT-10

Wem die leistungsstärkste MT, die jemals gebaut wurde, zu nackt daher kommt, der soll bei SW-MOTECH ein passendes Outfit finden. Die Entwickler im hessischen Rauschenberg haben ordentlich Gas gegeben und eine große Auswahl an Produkten für die Yamaha MT-10 sollen bereits verfügbar sein. Wer bei dem nackten Bike in die Tasche greifen will, hat laut SW-MOTECH diverse Gepäcklösungen zur Auswahl – darunter auch EVO Tankrucksäcke in verschiedenen Größen, die sich über einen Schnellverschluss mit nur einem Handgriff auf dem passenden EVO Tankring befestigen lassen sollen. Sturzpad-Kits für Vorder- und Hinterachse sollen die wertvollen „Weichteile“ des Naked Bikes bei ungewolltem Bodenkontakt schützen. Handprotektoren, Spiegelverlängerung, Seitenständerfuß überzeugen in Sachen Komfort und Optik und unsere GPS-Lösungen helfen, nicht vom rechten Weg abzukommen, so SW-MOTECH.




Die Gepäcklösungen von SW-MOTECH sollen der MT-10 nichts von ihrem sportlichen Charakter nehmen. Besten Schutz für die wertvollen „Weichteile“ des Naked Bikes sollen Protektoren bieten.

Als Begleiter für lange Touren bietet sich laut Hersteller der EVO Tankrucksack Trial (15 - 22 l) an. Er eignet sich vor allem für leicht gewölbte Tanks, hat ein integriertes Kartenfach und lässt sich mit nur einem Handgriff auf dem EVO Tankring arretieren.

Das ALU-RACK soll als Heckträger eine gute Figur machen. Für den Allrounder aus schwarz pulverbeschichtetem Aluminium sind Adapter für Topcases von SW-MOTECH und nahezu allen gängigen Herstellern erhältlich.

Schutz im Fall eines Sturzes: Die widerstandsfähigen Sturzpad-Kits lassen sich SW-Motech zufolge leicht montieren, vermeiden Schäden am Motorrad und sind problemlos austauschbar. Die modellspezifisch ausgelegte Halterung wird an Original-Anbaupunkten - ohne Schweißen, Schneiden und Bohren - befestigt.

Die großzügige Auflagefläche des Seitenständerfußes soll auch auf rauem Boden und weichem Untergrund sicheren Stand bieten. Der Seitenständerfuß wird laut Hersteller aus einer hochfesten Aluminium-Legierung CNC-gefräst. Rillen an der Oberseite dienen dazu, das Ausklappen des Ständers auch mit klobigen Stiefeln zu erleichtern.

Neues auf motorradundreisen.de

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter: