Jorge Lorenzo baut WM-Führung aus

Auf dem Deutschland Gran Prix der Moto GP konnte Jorge Lorenzo die WM-Führung übernehmen und sich von Casey Stoner etwas absetzen. Er profitierte dabei vom Sturz Stoners in der letzten Runde auf dem Sachsenring. Den Sieg sicherte sich Dani Pedrosa vor Lorenzo und Dovizioso. Damit rutscht auch Pedrosa in der Fahrerwertung an seinem Teamkollegen Stoner vorbei.

Überzeugen konnte auch Stefan Bradl, der am Ende als Fünfter durch das Ziel kam. Das gesamte Rennen über verteidigte er seinen Platz erfolgreich gegen Rossi, Hayden, Barbera und Bautista. Am Ende profitierte er von den Ausfällen vor ihm und sicherte sich wichtige WM-Punkte.

Lorenzo über den Deutschen - Rookie im Interview: Stefan Bradl lernt sehr schnell, fährt ein klasse Rennen und hat das Zeug zum Weltmeister.

Neues auf motorradundreisen.de