Kawasaki erhöht Überführungspauschalen zum 01.05.2022

Kawasaki begründet die Erhöhung der Pauschalen für die Überführung mit gestiegenen Logistikkosten. Diese könnten sich nun verdoppeln.
Nachdem KTM bereits Preiserhöhungen für die neuesten Enduro-Modelle bekannt gegeben hat, folgt nun eine weitere Preiserhöhung. Alle, die mit dem kurzfristigen Kauf einer Kawasaki liebäugeln sollten sich beeilen. Denn Kawasaki erhöht die Überführungspauschalen um satte 200,-- bis 500,-- Euro je nach Fahrzeug. Der Preis für die Überführung einer Kawasaki Ninja H2 SX SE liegt derzeit bei 450,-- Euro, insgesamt und könnte sie sich somit gut verdoppeln.

Mehr zu Kawasakis 2022er-Touring-Modellen in M&R Ausgabe 110

Mehr zur neuen Kawasaki Ninja H2 SX SE und zur neuen Kawasaki Versys 650 inklusive Fahrtests beider Modelle gibt es übrigens in M&R Ausgabe 110 zu lesen, die ab Freitag den 29.04.2022 ohne Preiserhöhung im Handel erhältlich sein wird. Alternativ steht die Bestellung direkt beim Verlag oder der Download das e-Papers zur Wahl.
Text: Alexander Klose, Fotos: Kawasaki


#Handel#Kawasaki#PR-Meldung

Neues auf motorradundreisen.de