Kawasaki stattet das Z900 Topmodell SE mit Brembo- und Öhlins-Komponenten aus

Der Bestseller aus dem Hause Kawasaki ist nun als Z900-SE-Modellvariante mit Premiumkomponenten für Fahrwerk und Bremsen erhältlich.
Neben der bereits vorgestellten Kawasaki Z900RS SE bietet Kawasaki nun auch die Z900 als SE-Variante auf dem deutschen Markt an. Die Z900 ist bereits seit ihrem Erscheinen der Bestseller der Japaner mit der Vorliebe für alles, was grün ist.

Zusammen mit der kleinen Schwester Z650 mischt Kawasaki die Zulassungsstatistik ordentlich auf und stellt nach der BMW R 1250 GS die in Deutschland beliebtesten Bikes. Nun wird die Modellreihe durch die SE-Version erweitert, die bei Kawasaki für eine exklusivere Ausstattung steht.
Kawasaki Z900 SE
Die Z900 SE bleibt dem Konzept der Standardausführung treu und behält das aggressive Z-Sugomi-Design bei. Darüber hinaus verfügt sie über eine Brembo-Bremsanlage und Federungskomponenten von Öhlins. Diese sollen für bessere Handling-Eigenschaften sowie mehr Kontrolle und Fahrspaß sorgen. Die 41-mm-Upside-Down-Gabel mit den markanten goldenen Gabelaußenrohren soll sowohl in der Stadt als auch auf kurvigen Straßen für ein sicheres Handling sorgen.
Kawasaki Z900 SE Oehlins-Federung
Am Hinterrad der Kawasaki Z900 SE arbeitet ein Öhlins S46-Hinterradstoßdämpfer in Einrohr-Ausführung mit Aluminiumgehäuse, großem 46-mm-Dämpferkolben und getrennten Innenkammern für Öl und Gas.
Kawasaki Z900 SE Brembo-Bremsen
Die vorderen 300-mm-Brembo-Scheiben, die radial montierten Monoblock-Bremssättel M4.32, eine Nissin-Radialpumpe und Stahlflexleitungen sorgen darüber hinaus laut Kawasaki für eine höhere Bremsleistung gegenüber dem Basismodell.
Kawasaki Z900 SE
Die neue Z900 SE wird in einer exklusiven Lackierung (Metallic Spark Black/Candy Lime Green) ausgeliefert. Das Fahrwerksupgrade des neuen Topmodells der Z-Reihe schlägt sich auch im Preis nieder. Die UVP der SE liegt bei 11.345,-- Euro ab Werk (11.745,-- Euro inkl. Überführung, zzgl. Nebenkosten). Das sind rund 1.600,-- Euro mehr als das Basismodell. Dieses liegt bei 9.695,-- Euro ab Werk (10.045,-- Euro inkl. Überführung, zzgl. Nebenkosten)
Kawasaki Z900
2020-2021
Kawasaki Z900 SE
2021-2022
Motor
Bohrung x Hub 73,4 x 56 mm 73,4 x 56 mm
Hubraum 948 ccm 948 ccm
Zylinder, Kühlung, Ventile Vierzylinder, flüssigkeitsgekühlt, vier Ventile pro Zylinder Vierzylinder, flüssigkeitsgekühlt, vier Ventile pro Zylinder
Abgasreinigung/-norm Euro 5 Euro 5
Leistung 125 PS (92 kW) bei 9500 U/min 125 PS (92 kW) bei 9500 U/min
Drehmoment 98,6 Nm bei 7700 U/min 98,6 Nm bei 7700/min
Verdichtung 11,8:1 11,8:1
Höchstgeschwindigkeit 240 km/h 240 km/h
Kraftübertragung
Kupplung Mehrscheiben-Ölbadkupplung, mechanisch betätigt Mehrscheiben-Ölbadkupplung, mechanisch betätigt
Schaltung 6-Gang 6-Gang
Antrieb Kette Kette
Fahrwerk & Bremsen
Rahmen Stahlrohr-Gitterrahmen Stahlrohr-Gitterrahmen
Federelemente vorn 41-mm-Upside-Down-Gabel, Zugstufendämpfung und Federbasis einstellbar 41-mm-Upside-Down-Gabel, Druck- und Zugstufendämpfung und Federbasis einstellbar
Federelemente hinten Zentralfederbein, Zugstufendämpfung und Federbasis einstellbar Zentralfederbein, Zugstufendämpfung und Federbasis einstellbar
Federweg v/h 120 mm / 140 mm 120 mm / 140 mm
Radstand 1455 mm 1455 mm
Nachlauf 110 mm 110 mm
Lenkkopfwinkel 24,9° 24,9°
Räder Gussfelgen Gussfelgen
Reifen vorn 120/70 ZR 17 120/70 ZR 17
Reifen hinten 180/55 ZR 17 180/55 ZR 17
Bremse vorn halbschwimmende 300-mm-Doppelscheibenbremsen, Vierkolben-Bremssättel schwimmend gelagerte 300-mm-Doppelscheibenbremse, Vierkolben-Bremssättel, radial montiert
Bremse hinten 250-mm-Scheibenbremse, Einkolben-Bremssattel 250-mm-Scheibenbremse, Einkolben-Schwimmsattel
Maße & Gewicht
Länge 2070 mm 2070 mm
Breite 825 mm 825 mm
Höhe 1080 mm 1115 mm
Gewicht 212 kg 213 kg
Maximale Zuladung 180 kg k. A.
Sitzhöhe 820 mm 820 mm
Tankinhalt 17 Liter 17 Liter
Weitere Baujahre dieses Motorrads 2017-2019
Fahrerassistenzsysteme
ABS
Traktionskontrolle
Fahrmodi
Fahrzeugpreis 9695 € 11345 €
Text: Alexander Klose , Fotos: Kawasaki


#Kawasaki#Naked Bike#Neuheiten#Öhlins

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter:

Neues auf motorradundreisen.de