Ihr Warenkorb
0.00 €

Kawasaki Z650 - Fahrtest

18.06.2020 10:51

Update für den Motorrad Bestseller unter den Mittelklasse-Bikes: die Kawasaki Z650 nun Euro-5-ready im radikalen Look der Z900.

Kawasaki Z650

Als Nachfolgerin des legendären Allrounders ER-6n trat die Kawasaki Z650 vor drei Jahren ein unvergleichlich schwieriges Erbe an. Doch das im sportlichen Stil der großen Schwester Z900 gezeichnete Mittelklasse-Bike erfüllte die Erwartungen ihrer Entwickler von Anfang an perfekt und schaffte gleich im ersten Jahr den Sprung aufs Bestseller-Podest.  2019 verpasst die Z650 das Treppchen erstmals nur ganz knapp, doch das will Kawasaki mit der nachgeschärften Version nun wieder ändern.

Radikalerer Look

Das Design der Neuen ist nun noch radikaler dem Look der großen Z-Schwestern nachempfunden. Insbesondere die deutlich schärfer gezeichnete Front mit integrierten LED-Scheinwerfern wirkt noch radikaler, muskulöser, aber auch stilvoller und stimmiger. Im Heckbereich sind die Änderungen dagegen weit weniger augenfällig. Ganz im Gegensatz zum Cockpit. Der 4,3 Zoll große, bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen perfekt ablesbare TFT-Bildschirm zeigt alle wichtigen Angaben. Dazu kommt, dass die Z650 unter Verwendung der Kawasaki-Rideology-App mit dem Smartphone gekoppelt werden kann, um relevante Bike-Daten zu übertragen. Selbst Routentracking, also das Aufzeichnen einer gefahrenen Route, ist möglich. Touchscreen und Bluetooth gibt es jedoch (noch) nicht.

Bewährtes Fahrwerk, neue Bereifung

Weit weniger auffällig sind die technischen Änderungen und das sowohl in optischer als auch fahrdynamischer Hinsicht. Selbst die maximale Leistung bleibt mit 68 PS bei 8.000 U/min unverändert und das obwohl am Ein- und Auslassbereich des Zylinderkopfs sowie am Auspuff und an der Airbox relativ viel geändert wurde. Der 649 ccm große Reihenzweizylinder ist nun Euro-5-ready. Bezüglich Fahrwerk bleibt dagegen alles beim Alten und das ist eigentlich gut so. Bis auf die Federvorspannung hinten kann an den Radaufhängungen nichts eingestellt werden. Neu ist dagegen die Dunlop-Sportmax-Roadsmart-2-Bereifung. Bei Kälte wenig vertrauenerweckend, funktionieren die Gummis auf ordentlicher Betriebstemperatur jedoch ordentlich.Kawasaki Z650


Individuelle Anpassung

Auch die Sitzposition ist eigentlich wie gehabt, was vor allem kleinere Fahrer und vor allem die Damenwelt freuen wird. Fahrern über 175 Zentimetern empfiehlt sich jedoch der optionale, um drei Zentimeter höhere Sattel, welcher einen entspannteren Kniewinkel und eine frontlastigere Fahrposition bewirkt. Lobenswert sind die fünffach einstellbaren Handhebel für Bremse und Kupplung. Dazu kommt, dass umfangreiches Original-Zubehör eine weitere Betonung des sportlichen Designs sowie Optimierungen bezüglich Komfort und praktischem Nutzen ermöglicht.

Agiles Handling

Nebst geringem Gewicht (vollgetankt 188 kg), sportlicher Geometrie und kompakten Abmessungen trägt auch die nicht übermäßig breite Bereifung (120/70ZR17 vorne, 160/60ZR17 hinten) maßgeblich zu den agilen Handlingseigenschaften bei. Wieselflink und leicht lässt sie sich von einer Schräglage zur anderen umlegen, sie bleibt stabil und findet nahezu wie von selbst die optimale Linie. Die optimale Linie findet Kawasaki auch bezüglich des Preises: Die Grüne kostet 6.995,-- Euro, die beiden weiteren Versionen in Schwarz (siehe Fotos) oder Weiß mit grünen Rahmen je einen Hunderter mehr.

Technische Daten:

 

Kawasaki

Z650

Motor

flüssigkeitsgekühlter Viertakt-Reihenzweizylinder

Bohrung x Hub

83 x 60 mm

Hubraum

649 ccm

Nennleistung

68 PS (50,2 kW) / 8.000 U/min

max. Drehmoment

64 Nm bei 6.700 U/min

Verdichtung

10,8:1

Motorsteuerung

elektrisch

Abgasreinigung

Euro 5

Höchstgeschwindigkeit

191 km/h

Wartungsintervalle

Erstinspektion 1.000 km, danach alle 12.000 km

Kraftübertragung

 

Kupplung

Mehrscheibenkupplung im Ölbad, mechanisch betätigt

Getriebe

6-Gang

Endantrieb

O-Ring-Kette

Fahrwerk/Bremsen

 

Rahmen

Gitterrohrrahmen, hochfester Stahl

Federelemente vorne

41-mm-Teleskopgabel

Federelemente hinten

horizontaler Back-Link Gasdruck-Stoßdämpfer mit einstellbarer Federbasis

Federweg v/h

125 mm / 130 mm

Radstand

1.410 mm

Nachlauf

100 mm

Lenkkopfwinkel

24°

Reifen vorne

120/70ZR17M/C

Reifen hinten

160/60ZR17M/C

Bremse vorne

halbschwimmende 300-mm-Doppel-Petal-Bremsscheiben, Doppelkolbenbremssattel

Bremse hinten

220-mm-Einzel-Petal-Bremsscheibe, Einkolbenbremssattel

ABS

vorhanden

Maße/Gewichte

 

Länge

2.055 mm

Breite (Lenker)

765 mm

Höhe (ohne Spiegel)

1.065 mm

Sitzhöhe

790 mm

Gewicht fahrfertig

188 kg

zul. Gesamtgewicht

388 kg

Zuladung

200 kg

Tankinhalt

15 Liter

Fahrzeugpreis

ab 6.995,-- Euro (ab Werk)

Text: Hanspeter Küffer , Fotos: J. Wright, Ula Serra

Ähnliche Artikel zu Kawasaki Z650 - Fahrtest