KTM SX-E 2 – Einstiegsmodell für Kinder

KTM präsentiert neue vollelektrische KTM SX-E 2 als Überbrückung zwischen Minicycle und Motorrad.
13.10.2023
| Lesezeit ca. 4 Min.
KTM
KTM
Mit 1,8 kW kommt die voll elektrische SX-E 2 von KTM daher. Sie wurde als Einstiegsmodell für Kinder in die Motorradwelt konzipiert und überbrückt die Lücke zwischen Minicycle und Motorrad. Das Elektrobike kann in rund 60 Minuten an der Steckdose voll geladen werden und liefert ein Drehmoment von nicht weniger als 50 Newtonmeter. Wer wäre da nicht gerne noch mal Kind?

Weitere Details und Informationen in der offiziellen Meldung von KTM.


Offizielle Mitteilung des Herstellers
KTM PRÄSENTIERT DIE NEUE VOLLELEKTRISCHE KTM SX-E 2
Die KTM SX-E 2 wurde für Kinder als Einstiegsmodell in die Motorradwelt konzipiert und bietet jungen Fahrern die ideale Plattform, um schon frühzeitig Fuß zu fassen – und Gas zu geben. Nach den Erfolgen der KTM SX-E 5 und der KTM SX-E 3 geht jetzt die brandneue KTM SX-E 2 an den Start. Sie überbrückt die Lücke zwischen Minicycle und Motorrad und beeindruckt mit modernen, auffälligen Grafiken, hochwertigen Materialien und High-End-Komponenten.

Die KTM SX-E 2 basiert auf einem im Strangpressverfahren hergestellten Aluminiumrahmen mit Mittelrohr, der die Anzahl der benötigten Bauteile reduziert. Mit weniger Verbindungen und Montagepunkten bietet das Fahrwerk maximale Haltbarkeit und Steifigkeit und schafft den perfekten Spagat zwischen Balance, Stärke und Sicherheit. Der Ausleger am Heck besteht aus einem hochwertigen, leichten, glasfaserverstärkten Kunststoff-Verbundmaterial, das eine hohe Schlagfestigkeit aufweist und Erschütterungen zuverlässig dämpft.

Für den Vorwärtsantrieb der KTM SX-E 2 sorgt ein leichter, wartungsfreier Radnabenmotor mit 1,8 kW und einem maximalen Drehmoment von 50 Nm. Die nötige Energie liefert ein wasserdichter BLi300 Lithium-Ionen-Akku, wie man ihn auch von Elektrowerkzeugen kennt. Da es keine zusätzlichen Teile wie Ketten oder Zahnräder gibt, ermöglicht dieses Konzept ein geringes Gewicht und zusätzliche Sicherheit bei Unfällen.

Besonders praktisch ist die schnelle Austauschbarkeit des Akkus mit einer einzigen, einfachen Bewegung. Weitere Vorteile sind die längere Fahrzeit dank der Möglichkeit der Nutzung mehrerer Akkus und eine einfache Austauschbarkeit des Akkus bei einer Beschädigung. Außerdem dient er als Diebstahlschutzvorrichtung, da das Bike ohne Akku nicht bedient werden kann.

Das Aufladen erfolgt über ein externes Ladegerät mit einer Leistung von bis zu 500 W, das an eine beliebige 110- oder 230-Volt-Steckdose angeschlossen werden kann. Es dauert ca. 60 Minuten, bis eine Ladung von 100 % erreicht ist.

Vorne überwindet eine nicht einstellbare WP-Hydraulikgabel mit 90 mm Federweg souverän die Unebenheiten, während hinten ein verstellbares 34-mm-Federbein mit hydraulischer Vorspannung zum Einsatz kommt. Das Federbein ist direkt an der Schwinge montiert, bietet 70 mm Federweg und ist in Bezug auf die außergewöhnliche Balance und die Dämpfungs-Charakteristik perfekt auf die Vordergabel abgestimmt.

Die Sitzbank ist zwischen zwei Höhen verstellbar und damit optimal an die Körpergröße der jungen Fahrer anzupassen. In der Standardkonfiguration beträgt die Sitzhöhe 470 mm. Durch Anheben von Bodywork und Sitzeinheit sowie Montieren des Federbeins in einer alternativen Position kann sie jedoch leicht auf 500 mm angehoben werden. Außerdem können die vordere Gabel über die Gabelbrücke abgesenkt und die Höhe des Fußrastenträgers eingestellt werden. So kann die KTM SX-E 2 mit ihrem Fahrer wachsen.

Passend zu den kleineren Abmessungen ist die KTM SX-E 2 vorn und hinten mit leichten, pulverbeschichteten 10-Zoll-Aluminium-HPDC-Rädern in Schwarz mit KENDA-Reifen ausgestattet. Unterstützt werden sie von einem Satz radialer 140-mm-Hydraulikscheibenbremsen vorn und hinten, wobei die Bremsbeläge mit marktgängigen Highend-Bremsbelägen für Fahrräder kompatibel und damit leicht nachzukaufen sind. Die Handhebel sind verstellbar, sodass sie auch mit kleineren Händen sicher bedient werden können.

Im Hinblick auf die Sicherheit und Gebrauchstauglichkeit ist die KTM SX E-2 mit einem Kippsensor ausgestattet, der die Stromversorgung abschaltet, wenn es zu einem Unfall kommt oder das Bike umkippt. Ein mittels Armband am Handgelenk zu tragender Schlüssel sorgt für eine direkte Verbindung zwischen Fahrer und Not-Aus-Schalter, der den Motor in einer unkontrollierbaren Fahrsituation abschaltet.

Als zusätzliches Sicherheitsmerkmal wird der Elektromotor durch Vorwärtsdrehen des Gasdrehgriffs aktiviert. Sobald er eingeschaltet ist, signalisiert eine spürbare Vibration des Griffs, die die sanfte Vibration eines Verbrennungsmotors im Leerlauf nachahmt, dass das Bike startklar ist. Dies verhindert eine ungewollte oder plötzliche Beschleunigung beim Aufsteigen auf die KTM SX-E 2.

Zudem macht ein beleuchtetes Kombiinstrument neben dem Gasdrehgriff es leicht, den ausgewählten Fahrmodus und die Akkuladung immer im Blick zu behalten, wobei beide mit unterschiedlichen Farben signalisiert werden.

Die KTM SX-E 2 unterstreicht einmal mehr das Engagement von KTM für die nächste Generation von Champions, insbesondere für absolute Neulinge, indem sie das Gefühl eines „großen“ Bikes mit vollelektrischen Startpaketen verbindet.
Mehr anzeigen
Jetzt mitreden – deine Meinung zählt!
Schon dabei? und mitdiskutieren!