Modeka Panamericana: Textilkombi für Damen und Herren im Test

25.04.2021 07:00

Modeka präsentiert mit der Panamericana einen All-Season 3-in-1-Adventureanzug mit „extremer“ Belüftung und komplettem SAS-TEC Paket.

Modeka Panamericana Textilkombi


Modeka Panamericana in Schwarz oder Grau

In Schwarz mit neongelben Highlights oder in Grau-Schwarz mit leichten roten Akzenten an den Reißverschlüssen sieht die Modeka Panamericana schick aus. Dabei fällt ihr durchdachtes Belüftungssystem sofort ins Auge. Auf Brust und Oberschenkeln befinden sich großzügige Öffnungen. Mit Klett und Reißverschluss versehen, lassen sie sich bei Bedarf schräg nach oben klappen und mit Magneten fixieren und sorgen so für eine sehr gute Durchlüftung. Vom Bund bis fast an die Schultern können, ebenfalls zur Belüftung, Reißverschlüsse geöffnet werden. Am Rücken, hinten an den Oberschenkeln und seitlich an den Waden sind zusätzliche Lüftungsreißverschlüsse platziert, unter ihnen kommt ein Mesh-Gewebe zum Vorschein.
 

Wasserdicht dank eingehängter Membran

Die eingezippte Membrane sorgt für ein trockenes Klima und hält dicht.  Am unteren Rücken der Jacke befindet sich eine Tasche, in der die Membran bei Nichtgebrauch verstaut werden kann. Reflektierende Flächen an den verschiedensten Stellen erhöhen bei Nachtfahrten die Chance, rechtzeitig gesehen zu werden.
Ein praktisches Feature der Modeka Panamericana ist die separat tragbare Innenjacke, die super bequem ist. Die Hose setzt sich wie gewohnt aus drei Schichten zusammen: Außenhaut, Membrane und Futter. 
 

Viel Stauraum in zahlreichen Taschen

Wie bei Touringanzügen üblich, sind zahlreiche Taschen vorhanden, um Kleinkram unterzubringen. Die Jacke besitzt zwei aufgesetzte wasserdichte, sowie drei nicht wasserdichte Taschen im vorderen Bereich. Die Hose verfügt über vier Taschen.
 

Individuell einstellbar

Dank der vielen Verstellmöglichkeiten, der Hosenträger und dem Verbindungsreißverschluss sitzt die Panamericana auch ohne Innenleben, selbst bei schnelleren Geschwindigkeiten, super am Körper und flattert nicht. 
Modeka Panamericana Textilkombi

Der Sitz der Protektoren begeistert. Nichts zwickt oder scheuert. Bei Temperaturen um die 30 °C muss die Kombi im Test viel Staub und südeuropäische Sonne verkraften und kann dennoch überzeugen. Die Belüftung verhindert effektiv einen Hitzestau. Dabei findet durch die Öffnungen selbst feiner Sand keinen Weg ins Innere. Bei sommerlichem Platzregen halten Jacke und Hose dauerhaft dicht. Hier leistet die Membrane der Modeka wirklich gute Arbeit.
Modeka Panamericana Textilkombi Brusttasche


Auch in Damengrößen lieferbar

Auch als Lady-Variante ist die beliebte Panamericana-Kombination erhältlich. Als Top-Modell im Damen Bereich bestechen Jacke und Hose mit ihren hochwertigen Materialien. Das Obermaterial wird von unserer Testerin als besonders anschmiegsam beschrieben und ist dabei dennoch reißfest. Etwas anders als bei der Herren Variante wurde auf die großzügigen AirDraft-Taschen verzichtet. Es werden ausschließlich AirVent-Belüftungsreißverschlüsse verwendet. Für Fahrten bei nassem oder kaltem Wetter lässt sich wie gewohnt eine Sympatex-Membran einzippen, die wind- und wasserdicht ist. Ein weiteres, praktisches Extra ist die mitgelieferte Steppweste. Sie lässt sich nicht nur wärmend unter der Panamericana-Jacke tragen, sondern ist auch beim abendlichen Zusammensitzen ein echter Hingucker. Verfügbar ist die Panamericana-Damen-Kombi in zwei Farbvarianten und in den Größen 34-46. Die Hose ist zusätzlich in Langgrößen erhältlich. Angezogen überzeugt der feminine Schnitt. Durch Weitenverstellungen an Armen, Taille und Hüfte, sowie Druckknöpfe an der Rückseite der Beine sitzt alles optimal. Für ausreichend Bewegungsfreiheit sorgen Stretcheinsätze an diversen Stellen. Die Hose ist mit optionalen Hosenträgern versehen, Jacke und Hose lassen sich mit einem Reißverschluss verbinden. Bei sommerlichen Temperaturen um die 25 Grad verzichtet man auf Membran und Steppweste. Der AirVent-Belüftungsreißverschluss an den Armen lässt sich vom Handgelenk bis fast zur Schulter öffnen. Die restlichen AirVent-Öffnungen leisten ebenso ihren Beitrag und lassen kühlende Luft in den Anzug ströhmen. Zwei dieser AirVents lassen sich auch als Tasche nutzen. Bei höheren Temperaturen sind die größeren Lüftungsflächen der Herrenversion noch effektiver. Als praktisch erweist sich die Sicherung des offenen Kragens an einem kleinen Häkchen, somit flattert nichts und an warmen Tagen sorgt dies für mehr Luft im Halsbereich. Auch an kälteren Tagen erwies sich die Panamericana als tourentaugliche Kombi. Mit ein paar Handgriffen sind alle AirVents an Hose und Jacke geschlossen und die schicke Steppweste kann sich beweisen. Im Regen gibt es fast nichts auszusetzen, die Sympatex-Membran lässt kein Wasser durch, nach drei Stunden Dauerregen wird die Jacke allerdings recht schwer. Stattet man die Panamericana zusätzlich mit den sicherheitsrelevanten SAS-Tec Rücken- und Hüftprotektoren aus, erhält man für deutlich unter 1.000,-- Euro eine tolle Motorradkombi die sich sehen lassen kann!

Fazit: sehr gut 

Die Panamericana von Modeka ist eine überaus gelungene 3-in-1-Ganzjahreskombi mit vielen durchdachten Details, auch auf großer Tour.


 
Text: Sascha Deibert, Marvin Schoppe, Daniela Deibert , Fotos: M&R


#Ladies#Modeka#Test

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter:

Neues auf motorradundreisen.de

Produkte & Downloads
2018/88 Ausgabe M&R
2018/88 Ausgabe M&R e-Paper zum Download
Ausgabe 88/2018 von Motorrad & Reisen als PDF mit folgendem Inhalt:

Motorräder: Vergleich: Yamaha Tracer 900 GT vs. Ducati Multistrada 950, Husqvarna 701 Enduro, Triumph Tiger 1200, Kawasaki Z1000R, BMW C 400 X

Touren: Mit der Harley an der Adria: Dalmatien, Kurvenspaß: Harztour, Reisetagebuch: Jakobsweg, Zu dritt auf einem Motorrad: Dolomiten, Historisch unterwegs: Burgenstraße

Modeka Panamericana
Modeka Panamericana e-Paper zum Download
PDF Reportage - Test mit Wertung