Motul setzt neues 300V-Motorenöl erstmals bei Le Mans 2021 ein

Mittlerweile 50 Jahre bringt der französische Schmierstoffhersteller Motul das Hochleistungsmotorenöl Motul 300V auf den Markt. Nun gibt es eine neue und verbesserte Version, verspricht der Hersteller.
Motul erweitert Produktpalette - 300V-Motoröl

Das 1971 eingeführte Motul-300V-Hochleistungsmotorenöl wurde entwickelt, um Rennteams dabei zu unterstützen, die maximale Leistung bei einer gleichzeitig bestmöglichen Zuverlässigkeit aus den Motoren herauszuholen. Der Name steht für die 300 Rennsiege, die unter der Verwendung von Motul-Motorölen bis zur Markteinführung bereits errungen wurden.

Im Laufe der folgenden Jahrzehnte hat Motul sein Flaggschiffproduktsegment immer weiter ausgebaut und perfektioniert. Und bis heute verhelfen Motul-300V-Produkte den Topteams der Welt zu zahlreichen Rennsiegen und Podiumsplätzen. Von Le Mans über die Drift Masters bis zur Dakar-Rallye und anderen spektakulären Motorsport-Events hat 300V sich in den Fahrerlagern des Spitzenrennsports als ein Schmierstoff erwiesen, der die Leistungsparameter maßgeblich verändern kann. 50 Jahre nach der ersten Markteinführung ist Motul stolz darauf, die neueste Entwicklung seines Benchmark-Schmierstoffes vorzustellen: die neue Motul-300V-Reihe.

Das neue Motul 300V bringt viele Verbesserungen:

  • verbesserte Performance: Das neue Motul 300V verbessert die Leistung des Motors durch Reduzierung der inneren Reibung im Ölkreislauf, an Laufflächen und innerhalb des Ölfilms. Die neue Formulierung sorgt für nachweisliche Performance- und Drehmomentsteigerungen über das gesamte Leistungsband.
  • bessere Zuverlässigkeit: Motul 300V bietet eine hohe Scherstabilität für maximale Ölfilmbeständigkeit und schützt den Motor, ohne die Performance zu beeinträchtigen, selbst unter extremsten Bedingungen.
  • verbesserte Kompatibilität: Motul 300V erfüllt die Anforderungen moderner Motoren: kompatibel mit Abgasnachbehandlungssystemen wie Partikelfiltern, kompatibel mit Biokraftstoffen (insbesondere Ethanol) und schützt vor LSPI (unkontrollierter Frühzündung des Kraftstoff-Luft-Gemisches bei niedriger Drehzahl unter hoher Last).
  • nachhaltiger: Motul 300V besteht aus organischen Basisölen, die aus nicht fossilen, erneuerbaren Materialien hergestellt werden. Dadurch werden Umweltauswirkungen reduziert. Außerdem verringert Motul den CO2-Fußabdruck während des Herstellungsprozesses um 25 %.

Das Motul-300V-Sortiment ist nun in drei Hauptsegmente unterteilt

Power: Die Power-Serie umfasst die niedrigen Viskositätsklassen, die von 0W-8 bis 5W-30 erhältlich sind. Diese Serie bringt die maximale Leistung und eignet sich auch für Motoren mit einer sehr geringen Ölverdünnung durch unverbrannten Kraftstoff.
Competition: Die Competition-Serie umfasst die mittleren Viskositätsklassen, die von 0W-40 bis 15W-50 erhältlich sind. Die Produkte dieser Serie bieten den besten Kompromiss zwischen Leistung und Zuverlässigkeit und eignen sich für Motoren mit mittlerer Ölverdünnung.
Le Mans: Die neue Generation der 300V-Le-Mans-Serie bietet ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit für den Motor und ist in den Viskositäten 10W-60 und 20W-60 erhältlich. Diese Produktserie ist perfekt für extreme Motorsportanwendungen wie Langstreckenrennen und Drifting und kann zusätzlich einen höheren Eintrag an unverbranntem Kraftstoff kompensieren. Die Produkte tragen nicht zuletzt deshalb den prestigeträchtigen Namen des 24-Stunden-Rennens von Le Mans – übrigens als weltweit einziges Motorenöl.

Motul 300V: erster Launch zum 24-Stunden-Rennen von Le Mans 2021

Das brandneue Motul 300V wurde bei den 24 Stunden von Le Mans eingeführt, dem härtesten Langstreckenrennen des Jahres. Motul beliefert nicht nur die meisten LMP2-Teams, darunter auch die Gewinner der Kategorie von 2020, United Autosports, sondern ist stolz darauf, offizieller Schmierstoffpartner der Scuderia Cameron Glickenhaus zu sein, die bereits die Gelegenheit hatte, das neue Motul 300V zu testen und mit uns ihre Begeisterung über das neue Produkt zu teilen. Die Scuderia Cameron Glickenhaus ging in Le Mans mit zwei Glickenhaus-007-LMH-Fahrzeugen im Starterfeld von insgesamt fünf Fahrzeugen in der neuen Kategorie Hypercar an den Start.
Das neue Motul 300V macht einen riesigen Unterschied. Unter anspruchsvollen Rennbedingungen wird der Motor oft bis an seine Grenzen belastet, deshalb brauchen wir einen zuverlässigen Schmierstoff, der den Motor auch unter diesen Bedingungen zuverlässig laufen lässt. Das neue Motul 300V kann genau das. Wir haben volles Vertrauen in diesen Schmierstoff“, so Jim Glickenhaus, Gründer der Scuderia Cameron Glickenhaus.

Das neue Motul 300V wird je nach Land im vierten Quartal 2021 auf den Märkten erhältlich sein.

Motul 300V Produktvorstellung bei Le Mans 2021


Text: Alexander Klose, Motul , Fotos: Motul


#Motorsport#Neuheiten#PR-Meldung#Video

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter:

Neues auf motorradundreisen.de