Rekordmonat des Jahres: Zulassungszahlen November 2020

11.12.2020 15:38

Mit einem Plus von 135 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnet die Motorradbranche im November 2020 erneut einen Rekordmonat.
Zulassungsstatistiken November 2020


Rekord-November

Aufgeschlüsselt nach Fahrzeugkategorien ziehen weiterhin die Leichtkrafträder (+149%) und vor allem die Leichtkraftroller (+300%) den Schnitt nach oben. Doch auch Kraftroller (+80%) und Krafträder (+117%) schließen mit einem Fabelmonat ab.


Beinahe auf Oktober-Niveau

Allein 5 850 Krafträder wurden im November neu zugelassen. Beinahe so viele wie im Oktober. Wie hoch darunter die Anzahl an Tageszulassungen von Motorradhändlern waren, ist nicht bekannt. Da ab dem 01.01.2021 für Neufahrzeuge die Abgasnorm Euro 5 gilt, ist damit zu rechnen, dass eine nicht unbedeutende Anzahl von Fahrzeugen mit alter Euro-4-Norm im Schein noch 2020 erstmalig angemeldet werden. Schnäppchenjäger freuen sich bereits jetzt auf deren Abverkauf zu Saisonbeginn.


Die Top 50 der Krafträder

Unter den Top10 der Zulassungsstatistik kann einzig die Yamaha Ténéré Boden gutmachen. Sie klettert von Platz acht auf sieben und lässt damit KTMs 390 Duke hinter sich. Auf Platz 14 schiebt sich die Suzuki GSX-S 750 vor BMWs R 1250 RS, die damit auf Platz 15 zurückfällt. Yamahas MT-09, im Oktober noch auf Platz 16, fällt im November auch Platz 18 hinter Honda NC750X und KTM 790 Adventure zurück. Im Gegenzug kann die MT-09 Tracer den 23. Platz belegen, den zuvor die Kawasaki Ninja 650 für sich beanspruchte.
 
  Hersteller Modell Stückzahl
1 BMW R 1250 GS 8.771
2 Kawasaki Z 900 3.746
3 Yamaha MT-07 3.135
4 Kawasaki Z 650 3.019
5 KTM 690 SMC 2.362
6 KTM 790 DUKE 2.315
7 Yamaha Ténéré 700 2.186
8 KTM 390 DUKE 2.169
9 Honda CMX 500 REBEL 1.987
10 Honda CRF 1100 AFRICA TWIN 1.807
11 BMW S 1000 XR 1.664
12 Suzuki SV 650 1.626
13 BMW F 900 R 1.619
14 Suzuki GSX-S 750 1.515
15 BMW R 1250 RS 1.489
16 Honda NC 750 X 1.372
17 KTM 790 ADVENTURE 1.365
18 Yamaha MT-09 1.349
19 BMW R 1250 R 1.309
20 BMW F 900 XR 1.308
21 BMW S 1000 RR 1.297
22 KTM 1290 SUPERDUKE R 1.272
23 Yamaha MT-09 TRACER 1.258
24 Kawasaki NINJA 650 1.249
25 KTM 1290 SUPER ADVENTURE 1.229
26 Honda CB 500 F 1.183
27 Husqvarna 701 SUPERMOTO 1.163
28 Kawasaki VULCAN S 1.111
29 Harley-Davidson XL 1200 X 1.091
30 Kawasaki Z 900 RS 1.071
31 Honda CB 650 R NEO SPORTS CAFE 1.038
32 Royal Enfield CONTINENTAL GT 650 1.034
33 Harley-Davidson STREET BOB 1.030
34 BMW F 750 GS 990
35 Ducati STREETFIGHTER V4 971
36 Moto-Guzzi V85 TT 937
37 BMW R 1250 RT 936
38 Suzuki DL 650 V-STROM 877
39 Honda CBR 500 R 847
40 Honda CB 1000 R NEO SPORTS CAFE 834
41 BMW F 850 GS 810
42 Honda NC 750 S 771
43 Triumph ROCKET 3 771
44 Royal Enfield BULLET ELECTRA 753
45 Harley-Davidson SPORT GLIDE 709
46 BMW S 1000 R 705
47 KTM 890 DUKE 702
48 Kawasaki NINJA 1000 SX 686
49 Yamaha XSR700 679
50 Honda CB 650 R NEO SPORTS CAFE 675


125er

Bei den Leichtkrafträdern zeigt sich, dass das kürzlich präsentierte Update der Honda CB125R keine Minute zu früh kommt. Aprilia SX-125 und Brixton BX 125 laufen der etablierten Honda kurz vor Jahresende noch den Rang ab.
 
  Hersteller Modell Stückzahl
1 KTM DUKE-125 5.094
2 Yamaha MT-125 2.302
3 Aprilia SX-125 2.136
4 KSR MOTO BRIXTON BX 125 2.121
5 Honda CB 125 R 2.024
6 Yamaha YZF-R 125 1.587
7 Kawasaki Z 125 1.572
8 Betamotor RR ENDURO 125 LC 1.385
9 Kawasaki NINJA 125 1.132
10 Honda MONKEY 1.023


Roller

Während unter den Kraftrollern der Platzhirsch Vespa GTS-300 Super mit 7 101 Fahrzeugen beinahe zehnmal so oft zugelassen wurde wie Yamahas XMAX 300 auf Platz zwei, belegt der Piaggio-Konzern unter den Leichtkraftrollern sogar die ersten vier Plätze. Einzig Yamaha NMAX 125 und Honda SH 125 auf fünf und sechs können annähernd Schritt halten.
 
Kraftroller Hersteller Modell Stückzahl
1 Piaggio VESPA GTS-300 SUPER 7101
2 Yamaha X-MAX 300 726
3 Piaggio MP3 -500 LT 724
4 Piaggio MP3 -300 LT 693
5 Honda SH 150 557
6 Honda SH 300A 554
7 Honda FORZA 300 541
8 Kymco XCITING 400 485
9 Piaggio BEVERLY 350 SPORT TOURING 431
10 Quadro Tecnologie QUADRO 3 414
       
Leichtkraftroller Hersteller Modell Stückzahl
1 Piaggio VESPA PRIMAVERA 4005
2 Piaggio VESPA GTS SUPER 125 3915
3 Piaggio MEDLEY 125 2454
4 Piaggio LIBERTY 125 1745
5 Yamaha NMAX 1236
6 Honda SH 125 1072
7 Kymco AGILITY CITY+ 125 810
8 Piaggio VESPA SPRINT 125 791
9 Yamaha X-MAX 125 722
10 NIU ELECTRO ROLLER 696


Marktanteile der Hersteller November 2020 (kumuliert) 

Entsprechend dominiert Piaggio mit 13 152 zugelassenen Fahrzeugen bei Rollern aller Hubraumklassen die Herstellerübersicht. Unter den Kraftrollern entspricht das einem Marktanteil von 55 Prozent. Unter den Leichtkraftrollern sind es nach einem Zuwachs von fast 220 Prozent gegenüber dem Vorjahr rund 45 Prozent.

Durchmischter präsentiert sich der Markt der Kräfträder. Stärkster Hersteller mit 25 707 zugelassenen Fahrzeugen ist nach wie vor BMW mit 20,76 Prozent Marktanteil, gefolgt von KTM (15 196 Fzg, 12,27%), Honda (14 837 Fzg,11,98%), Kawasaki (14 419 Fzg, 11,64%), Yamaha (12 110 Fzg, 9,78%) und Harley-Davidson (10 299 Fzg, 8,32%).
 
Hersteller Stückzahlen Marktanteile Veränderung zum Vorjahr
BMW 25707 20,76% 5,03%
KTM 15196 12,27% 18,69%
Honda 14837 11,98% 14,44%
Kawasaki 14419 11,64% 14,37%
Yamaha 12110 9,78% 6,08%
Harley-Davidson 10299 8,32% 2,46%
Triumph 5809 4,69% 20,17%
Suzuki 5796 4,68% 8,07%
Ducati 5180 4,18% 4,18%
Husqvarna 3560 2,87% 27,32%
Royal Enfield 2247 1,81% 43,21%
Indian Motorcycle 1828 1,48% 50,83%
Moto-Guzzi 1619 1,31% 14,90%
Aprilia 1236 1,00% -13,63%
Text: Thomas Kryschan , Fotos: M&R

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter:

Neues auf motorradundreisen.de