Rennwochenende in Indianapolis

Das Wochenende ist leider schon wieder vorüber, aber gerade Sportfans kamen wieder einmal auf ihre Kosten. Neben dem Schwarz-Weißen-Ball rollten auch wieder die Rennboliden der MotoGP, Moto2 und Moto3 auf dem Red Bull Indianapolis Kurs. Aus deutscher Sicht lieferten sowohl Sandro Cortese (2 Platz - Moto3) wie auch Stefan Bradl (6 Platz MotoGP) eine richtig gute Leistung ab.

Im spannenden MotoGP Rennen sicherte sich Pedrosa den Sieg vor Lorenzo und Dovizioso. Stoner kam dahinter auf den vierten Rang, eine Leistung die man mehr als würdigen muss, denn im Abschlusstraining zum Rennen zog sich Casey bei einem Sturz Knochenabsplitterungen und einen Bänderriss zu. Bradl verteidigte seinen sechsten Platz gegenüber Valentino Rossi ohne Probleme.

Im Moto2 Rennen sicherte sich der Spanier Márquez den Sieg vor Espargaró und Simón. Max Neukirchner konnte zwar während des Rennens 7 Plätze gewinnen, erreichte am Ende aber trotzdem nur auf dem 21. Platz die Ziellinie. Marcel Schrötter konnte in seinem Debütrennen in der Moto2 Klasse den 23. Platz erreichen.

Für die Deutschen am meisten zu feiern gab es in der Moto3-Klasse. In einem Gänsehaut-Finale in der letzten Runde des Grand Prix erreichte Salom seinen ersten Grand Prix Sieg. Nur ganz knapp dahinter erreichte Sandro Cortese die Ziellinie. Verlierer des Rennens war eindeutig Viñales der mit einem Sturz in der letzten Kurve seinen dritten Platz verschenkte. Oliveira profitierte davon und erreichte den dritten Podestplatz.

Bild-Copyright: Gold and Goose

#Indian

Neues auf motorradundreisen.de