Rossi zurück zu Yamaha

Es sollte die große Liebe werden, als Valentino 2011 zu Ducati wechselte. Der italienische Superstar auf einem italienischen Motorrad, das konnte nur gut gehen. Die Ernüchterung folgte auf die große Euphorie allerdings relativ schnell. Es passte einfach nicht!

Rossi konnte mit der Ducati einfach nicht vorne mitfahren. Die beste Platzierung gab es dieses Jahr mit einem zweiten Platz. Die logische Konsequenz, man trennt sich zum Ende der Saison. Ein neuer Arbeitgeber für êl Doctor war schnell gefunden, ab 2013 fährt Valentino wieder für seinen alten Rennstall Yamaha. Es dürfte äußerst spannend werden, wer sich im Team als Nummer 1 durchsetzen kann, denn Yamaha beschäftigt ebenfalls den derzeitigen WM-Führenden Jorge Lorenzo.

Einschalten lohnt sich auf jeden Fall.



#Yamaha

Neues auf motorradundreisen.de