Valentino Rossi gewinnt DutchGP in Assen - Bradl stürzt und verletzt sich

Yamaha MotoGP Pilot Valentino Rossi baute seinen Vorsprung in der MotoGP Gesamtwertung weiter aus und gewann auf dem TT Circuit in Assen vor Marc Márquez und Jorge Lorenzo. Es war bereits der dritte Saisonsieg des neunfachen Weltmeisters im achten Rennen dieses Jahres. Insgesamt steht Rossi nun bei 111. Grand Prix Siegen.
Rossi und Márquez hatten sich gleich nach dem Start abgesetzt und führten das Feld an. Letztendlich lief es auf ein Duel dieser beiden hinaus, die sich mit allen Mitteln einen sehenswerten Wettkampf lieferten. Am Ende sollte es auf die berühmt-berüchtigte letzte Schikane, die „Gert Timmer Bocht“, hinauslaufen.
Márquez setzte auf der Innenbahn direkt neben Rossi, dann kam es zu einer Berührung und während Rossi sich aufrichtete und durch das Kiesbett zum Sieg fuhr, blieb Márquez auf der Strecke und wurde Zweiter. Definitiv nichts für schwache Nerven und absolut Kurzweilig. Das Podest vervollständigt Jorge Lorenzo, wer sonst?

Im Rennverlauf gab es einige Stürze, auch unsere MotoGP Hoffnung Stefan Bradl hat es erwischt, der sich zu allem Überfluss lt. MotoGP.com auch noch das Kahnbein der rechten Hand gebrochen hat. Wir wünschen gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Der aktuelle Stand in der WM-Wertung:
Rossi 163 Punkte
Lorenzo 153
Iannone 107
Márquez 89
Dovizioso 87

Open-Klasse
Barbera 16 Punkte
Baz 14
Miller 11
Bradl 9
Hayden 8

Das nächste Rennen findet dann in drei Wochen (Wochenende vom 12.07.) in Deutschland auf dem Sachsenring statt.

Neues auf motorradundreisen.de