Yamaha MT-09 Fahreindrücke 2021er Modell mit nun 119 PS

27.02.2021 12:05

Die neueste Generation der Yamaha MT-09 überzeugt auf ganzer Linie: Besserer Motor, neues Chassis und weniger Gewicht haben deutlich mehr Fahrspaß zur Folge.

Seit ihrem Erscheinen 2013 ist die Yamaha MT-09 ein Renner auf Europas Motorradmärkten. Für 2013 kommt ein grundlegend neu entwickeltes Nachfolgemodell heraus. Es soll alles können wie gehabt, aber rundum besser sein. Wir haben die Neuheit in und um Barcelona schon gefahren.
 


Verbesserte Fahrbarkeit, mehr Leistung und mehr Drehmoment - die beste MT-09 aller Zeiten

Sie trägt zwar nach wie vor denselben Namen wie bei ihrer Premiere 2013, aber sie ist nun ein vollkommen neues Motorrad: Die jetzt 119 PS leistende Yamaha MT-09 hat mit den beiden Vorgängergenerationen die Konstruktionsphilosophie gemeinsam, fährt sich aber mit dem neuen, stärkeren Motor und dem neuen Rahmen deutlich ausgewogener. Die Verlegung des Lenkkopfs und die Gewichtseinsparung an vielen Bauteilen wirken sich positiv im Sinne noch freudvollerer Fahrbarkeit aus; vollgetankt wiegt die MT-09 nun nur noch 189 Kilogramm. Sowohl Leistung (+ 3 %) wie auch Drehmoment (+ 6%) des neuen, jetzt etwas langhubigeren Dreizylinders sind gestiegen, die Übersetzung in den ersten beiden Gängen wurde etwas kürzer. Ebenso neu wie der Antrieb ist die Elektronikausstattung: Von der Sechsachsen-IMU über einen neuen Zweiwege-Quickshifter bis hin zu den nun schräglagenfähigen Assistenzsystemen (ABS, Traktionskontrolle) und dem 3,5 Zoll-Farb-TFT ist alles auf dem neuesten Technologiestand. Fahrsicherheit und Fahrvergnügen haben ein neues Niveau erreicht, das zeigte der Testtag im hügeligen Süden von Barcelona sehr deutlich.
 


Günstiger Preis - Touringequipment ab Werk erhältlich

Mit einem Preis von 9.799 Euro inklusive Liefernebenkosten erscheint die neue Yamaha MT-09 angesichts ihres Leistungsvermögens als günstig.
Als Ergänzung des Grundmodells hat Yamaha drei Zusatzpakete entwickelt, die über die Händler zu haben sind: Sport-Pack, Urban Pack (u.a. mit Topcase) und Weekend-Pack mit kleinem Windschild und Textil-Seitentaschen.


 

 

Yamaha MT-09 2021
Motor
Bohrung x Hub 78 x 62,1 mm
Hubraum 890 ccm
Zylinder, Kühlung, Ventile Dreizylindermotor, flüssigkeitsgekühlt, 4 Ventile pro Zylinder
Abgasreinigung Euro 5
Antrieb
Schaltung 6-Gang
Antrieb Kette
Leistung
Leistung 119 PS (88 KW) bei 10000 U/min
Drehmoment 93 Nm bei 7000/min
Verdichtung 11,5:1
Höchstgeschwindigkeit 215 Km/h
Wartungsintervalle Erstinspektion nach 1000 km, danach alle 10000 km
Fahrwerk/Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federelemente vorn 41-mm-KYB-Gabel, Vorspannung, Zug- und Druckstufe einstellbar
Federelemente hinten über Hebelsystem angelenktes Zentralfederbein
Federweg v/h 130 mm / 120 mm
Radstand 1430 mm
Nachlauf 108 mm
Lenkopfwinkel 25°
Räder „Spin Forged“-Gussfelgen
Reifen vorn: 120/70 ZR17M/C (58W)
Reifen hinten: 180/55 ZR17M/C (73W)
Bremse vorn: 298-mm-Doppelscheibenbremse mit radial verschraubten Vierkolben-Bremssätteln
Bremse hinten: 245-mm-Scheibenbremse
Maße & Gewicht
Länge 2090 mm
Breite 795 mm
Höhe 1190 mm
Gewicht (leer) 189 kg
Maximale Zuladung 225 kg
Sitzhöhe 825 mm
Standgeräusch 96 dB(A)
Fahrgeräusch 75 dB(A)
Tankinhalt+Reserve 14 Liter
Weitere Baujahre dieses Motorrads 2017
Fahrerassistenzsysteme
Kurven-ABS
Wheelie-Kontrolle
schräglagenabhängige Traktionskontrolle
ABS
Fahrmodi
Slide-Control
Schaltassistent
Fahrzeugpreis 9799 € (inkl. NK)
Text: Michael Reisbacher , Fotos: Yamaha

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter:

Neues auf motorradundreisen.de