Ihr Warenkorb
0.00 €
infotainment

Fahrtest: BMW R nineT /5

#1 05.08.2019 16:09
Wir schreiben das Jahr 1969: Im Berliner Bezirk Spandau passiert Bahnbrechendes, denn dort startet BMW in seinem neuen Werk die Produktion der komplett neu entwickelten "Strich fünf"-Baureihe. 50 Jahre später feiert BMW Motorrad die Geburtsstunde seiner modernen Sportmaschinen mit dem Jubiläumsmodell BMW R nineT /5. Im Großraum Frankfurt konnten wir das bildschön gemachte, mittlerweile sechste Mitglied der R-nineT-Familie erstmals fahren.


Optisch basiert die R nineT /5 auf der R nineT Pure, gewürzt mit historischen Design-Zitaten und einem Hauch von Bling-Bling: Ein weißer Keder rahmt die geprägte Sitzbank mit keckem BMW-Emblem, Chromkappen fassen die Rückspiegel ein, schwarze Faltenbälge ummanteln die Gabeltauchrohre. Passend zu Motor, Getriebe, Radnaben und Radspeichen sind sie schlicht alufarben statt gülden wie bei der klassischen R nineT. Der Rahmen und das Gehäuse der Gelenkwelle tragen dezentes Schwarz. Auf dem Tank prangt eine verchromte Jubiläumsplakette, die auch eine spur dezenter noch etwas hergemacht hätte. Die Sitzhöhe fällt mit 825 mm fünf Millimeter höher aus als bei der R nineT Scrambler.
Auch im siebten Jahr nach dem Start der R-nineT-Baureihe begeistert der luftgekühlte Boxer mit mächtig Druck und lässigem Sound. Die technischen Eckdaten sind bekannt: 116 Newtonmeter bei 6.000 Touren, 110 PS (81 kW) bei 7.750 U/min, über 200 km/h Spitze, von null auf 100 Sachen in 3,7 Sekunden. Neu bei der BMW R nineT /5 ist die serienmäßige Integration der automatischen Stabilitätskontrolle.


Das abschaltbare ASC abgekürzte Assistenzsystem gibt es für die Geschwister nur gegen Aufpreis. Je nach Straßenbeschaffenheit und Reibwert kontrolliert es das übertragene Antriebsmoment des Motors und verhindert so zum Beispiel das Durchdrehen des Hinterrads bei zu viel Gas am Kurvenausgang. Ein echtes Sicherheitsplus.
Handling und Kurvenlage der Strich-5 sind tadellos. Leichtfüßig und gewandt wie ein Mittelgewichts-Profi tänzelt die /5 die Ideallinie entlang. Souverän und vertrauenerweckend lässt sie sich über den Asphalt dirigieren. Ein echter Spaßquell ist das extrem präzise arbeitende Sechsgang-Schaltgetriebe, das die Gänge sanft und leise einrasten lässt.

Den kompletten Fahrbericht findet ihr in Motorrad & Reisen Ausgabe 94, die ab dem 06.09.2019 erhältlich ist.


Text: Ralf Bielefeldt; Fotos: Markus Jahn




Um eine Antwort zu verfassen loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein oder erstellen ein kostenloses Benutzerprofil.



infotainment
M&R im Abo
infotainment

M&R Motorradreisen

Leserwoche im Hotel Sonnegg
08.09.2019 - 15.09.2019

M&R Leserreise Gardasee 2019
14.09.2019 - 21.09.2019

M&R Leserreise Gardasee 2019
21.09.2019 - 28.09.2019

Lesertreffen Harz 2019
22.09.2019 - 29.09.2019

Termine

Eichsfelder Bikertag
07.09.2019 - 07.09.2019

Harley-Davidson European Bike Week
03.09.2019 - 08.09.2019

Kawasaki Septemberfest
14.09.2019 - 14.09.2019

25. Internationale Ladies of Harley Rally in Hamburg
12.09.2019 - 16.09.2019

Benelli Week 2019
16.09.2019 - 22.09.2019

Motorrad-Klassikertreffen im Technik Museum Sinsheim
05.10.2019 - 06.10.2019

EICMA Milano
05.11.2019 - 10.11.2019

Biker-s-World 2019
30.11.2019 - 01.12.2019

Custombike Show
06.12.2019 - 08.12.2019

World Ducati Week
26.06.2020 - 28.06.2020

INTERMOT
30.09.2020 - 04.10.2020