Benelli Trek 1130 Amazonas Baujahr 2012✔-Datenblatt-Technische Details
Einige technische Daten für Benelli Trek 1130 Amazonas könnten fehlen oder falsch sein. Korrekturen können Sie uns über das „Fehler gefunden“ Formular vorschlagen.

Benelli Trek 1130 Amazonas Baujahr 2012 Datenblatt - Technische Details

Benelli Trek 1130 Amazonas
Abb. kann vom Baujahr abweichen
Benelli Trek 1130 Amazonas - Technische Details
Letzte Aktualisierung: 27.02.2021
Motor
Bohrung x Hub:
Vervollständigen!
Hubraum:
1131 ccm
Bauart:
4 Ventile pro Zylinder, 3 Zylinder, flüssigkeitsgekühlt
Abgasreinigung/-norm:
3-Wege-Katalysator
Leistung:
123 PS (91 kW)
Vervollständigen!
Drehmoment:
112 Nm bei 5000 U/min
Verdichtung:
Vervollständigen!
Höchstgeschwindigkeit:
240 Km/h
Wartungsintervalle:
Vervollständigen!
Maße & Gewicht
Länge:
Vervollständigen!
Breite:
Vervollständigen!
Höhe:
Vervollständigen!
Gewicht:
240 kg
Maximale Zuladung:
225 kg
Sitzhöhe:
865 mm
Standgeräusch:
Vervollständigen!
Fahrgeräusch:
Vervollständigen!
Kraftübertragung
Kupplung:
Vervollständigen!
Schaltung:
6 Gänge
Antrieb:
Kette
Fahrwerk & Bremsen
Rahmen:
Vervollständigen!
Federelemente vorn:
Vervollständigen!
Federelemente hinten:
Vervollständigen!
Federweg v/h:
/
Radstand:
Vervollständigen!
Nachlauf:
Vervollständigen!
Lenkkopfwinkel:
Vervollständigen!
Räder:
Vervollständigen!
Reifen vorn:
110/80-R19
Reifen hinten:
150/70-R17
Bremse vorn:
Vervollständigen!
Bremse hinten:
Vervollständigen!
Tankinhalt:
22 Liter
Preis
Fahrzeugpreis ab:
Vervollständigen!
Fehler gefunden? | Dein Motorrad existiert nicht?

avatar
15.08.2014 16:31

Kommentar zu Baujahr 2012
Die Benelli fristet ein Schattendasein
Anders als die BMW R 1200 GS fristet die Benelli Trek 1130 Amazonas ein Schattendasein und wird oft vergessen. Dabei besitzt gerade dieses Modell den Charme eines Abenteurers und wirkt auf den ersten Blick deutlich schlanker und aggressiver als der Primus. Laut Hersteller richtet sich die Trek an Abenteurer und Jene, die es noch werden wollen.

auf den ersten Blick deutlich schlanker als der Primus
auf den ersten Blick deutlich schlanker als der Primus


Entwicklt sowohl für Straßen- wie auch für Offroadeinsätze
Unter dem funktionell angelegtem Kleid befeuert ein Dreizylinder-Viertakt-Reihenmotor mit zwei obenliegenden Nockenwellen die Amazonas. Der verfügt über einen Hubraum von 1.131cm³ und liefert 92 kW oder 123 PS bei 9.000 Umdrehungen/Minute. Bereits bei alltagstauglichen 5.000 Umdrehungen liegt das maximale Drehmoment von 112 Nm an. Das Fahrwerk legten die Entwickler sowohl für Straßen- wie auch für Offroadeinsätze aus. Dem Fahrer bleibt aber die Möglichkeit die Federvorspannung und die Zugstufe manuell an das eigene Befinden anzupassen. Vorn kommt eine 48 mm Up-
Side-Down-Gabel mit 175 mm Federweg zum Einsatz. Hinten sorgt eine Stahlrohschwinge in Verbindung mit einem Exzenter Federbein und 180 mm Federweg stets für gutes Handling. Leider bietet der Hersteller noch nicht einmal optional ein ABS-System an.

Der Dreizylinder-Viertakt-Reihenmotor verfügt über einen Hubraum von 1.131cm³ und liefert 92 kW bei 9.000 Umdrehungen/Minute
Der Dreizylinder-Viertakt-Reihenmotor verfügt über einen Hubraum von 1.131cm³ und liefert 92 kW bei 9.000 Umdrehungen/Minute


Kein kleines Motorrad
Der Radstand beträgt 1.530 mm und mit einer Bodenfreiheit von 145 mm dürfte dem Ausflug ins Grüne nichts mehr im Wege stehen. Allerdings sollte man nicht zimperlich sein, denn mit einem Gewicht von 240 Kilogramm (vollgetankt) und einer Sitzhöhe 865 mm zählt es eindeutig nicht zu den kleinen Motorrädern. Einmal auf der Benelli Amazonas unterwegs stoppt einen so schnell nichts mehr, dafür sorgt auch das üppige Tankvolumen von 22 Litern.

Um das Motorrad so schmal wie möglich zu halten, verlegte der italienische Hersteller den Endschalldämpfer unter das Heck
Um das Motorrad so schmal wie möglich zu halten, verlegte der italienische Hersteller den Endschalldämpfer unter das Heck


Euro 3 dank Katalysator und Lambdasonde
Wie bei Enduros üblich, so fällt auch hier das Vorderrad der flotten Reise-Enduro mit 19 Zoll größer aus, als das 17 Zoll Hinterrad. Um das Motorrad so schmal wie möglich zu halten, verlegte der italienische Hersteller den Endschalldämpfer unter das Heck der Trek 1130 Amazonas. Für die Erfüllung der strengen Euro 3 Normen sorgt ein eingebauter Katalysator mit Lambdasonde. Preislich erwerben kann man Benellis Trek 1130 Amazonas für 12.990,-- Euro zuzüglich Nebenkosten. Natürlich bietet der Hersteller auch hier reichlich Zubehör an. Anders als bei der GS gibt es hier aber den sinnvollen Motorschutz bereits ab Werk.

Vorn kommt eine 48 mm Up- Side-Down-Gabel mit 175 mm Federweg zum Einsatz
Vorn kommt eine 48 mm Up- Side-Down-Gabel mit 175 mm Federweg zum Einsatz