Einige technische Daten für BMW K 1600 GT könnten fehlen oder falsch sein. Korrekturen können Sie uns über das „Fehler gefunden“ Formular vorschlagen.

BMW K 1600 GT Baujahr 2009, 2011, 2012, 2013, 2014 Datenblatt - Technische Details

BMW K 1600 GT
Abb. kann vom Baujahr abweichen
BMW K 1600 GT - Technische Details
Letzte Aktualisierung: 28.05.2023
infotainment
Motor
Bohrung x Hub
Vervollständigen!
Hubraum
1.649 ccm
Bauart
6 Zylinder, luftgekühlt und ölgekühlt, 4 Ventile pro Zylinder
Abgasreinigung/-norm
geregelter 3-Wege-Katalysator
Leistung
160 PS (118 kW)
Vervollständigen!
Drehmoment
175 NM bei 5250 U/min
Verdichtung
Vervollständigen!
Höchstgeschwindigkeit
>200 Km/h
Wartungsintervalle
Vervollständigen!
Verbrauch pro 100 km
Vervollständigen!
Maße & Gewicht
Länge
Vervollständigen!
Breite
Vervollständigen!
Höhe
Vervollständigen!
Gewicht
319 kg
zul. Gesamtgewicht
Vervollständigen!
Maximale Zuladung
221 kg
Sitzhöhe
810-830 mm
Standgeräusch
Vervollständigen!
Fahrgeräusch
Vervollständigen!
Kraftübertragung
Kupplung
Vervollständigen!
Schaltung
Klauengeschaltetes Sechsganggetriebe
Antrieb
Kardan
Fahrwerk & Bremsen
Rahmen
Vervollständigen!
Federelemente vorn
Vervollständigen!
Federelemente hinten
Vervollständigen!
Federweg v/h
/
Radstand
Vervollständigen!
Nachlauf
Vervollständigen!
Lenkkopfwinkel
Vervollständigen!
Räder
Vervollständigen!
Reifen vorn
120/70 ZR 17
Reifen hinten
190/55ZR17
Bremse vorn
Vervollständigen!
Bremse hinten
Vervollständigen!
Tankinhalt
24 Liter
Preis
Fahrzeugpreis ab
Vervollständigen!
Weitere Baujahre dieses Motorrads:
Fahrerassistenzsysteme
ABS:
Fehler gefunden? | Dein Motorrad existiert nicht?

Deine Meinung zur BMW K 1600 GT

Kommentar verfassen

avatar
21.08.2014 12:53

Kommentar zu Baujahr 2013
Bei 306 Kilogramm, muss einfach viel Ausstattung an Bord sein
Generell genießt der bayerische Hersteller bei den Motorradfahrern ein sehr gutes Image für hochwertige Motorräder. Das obere Ende der Fahnenstange, was Ausstattung und Fahreigenschaften angeht, bilden seit 2010 die beiden großen Tourer K 1600 GT und GTL. Betrachtet man die nackten Zahlen, wie das Trockengewicht von 306 Kilogramm der GT-Variante, dann muss da einfach viel Ausstattung an Bord sein.

BMW K 1600 GT
BMW K 1600 GT


Mann muss auch nicht ins Zweifeln kommen, ob die Masse eine Menge Agilität vernichtet, denn seit Jahrzehnten versteht sich BMW darauf, Fahrwerke zu konstruieren, die Ihresgleichen suchen. In der Serie verfügen Die K1600 über BMW Motorrad Duolever und Paralever System, welche ein leichtfüßiges Handling ermöglichen. Optional lässt sich der Tourer mit dem Electronic Suspension Adjustment ausstatten - Kurz: ESA II. Je nach Belieben lässt sich das Fahrwerk dann elektronisch auf jede Situation optimal abstimmen. Das kann sich wahrlich sehen lassen.

Sogar bei der Masse der GT, ermöglicht das Fahrwerk ein leichtfüßiges Händling
Sogar bei der Masse der GT, ermöglicht das Fahrwerk ein leichtfüßiges Händling


Ein Novum in dieser Klasse
Aber ein Tourer benötigt Leistung und die liefert ein Sechszylinder Reihenmotor mit 1.649 cm³ zur Genüge. Der wartungsfreie Kardanantrieb bringt in der Spitze 160 PS bei 7.750 Umdrehungen / Minute und ein sattes Drehmoment von 175 Nm bei tourentauglichen 5.250 Umdrehungen / Minute auf die Straße. So stellt man ab Werk sicher, dass stets genügend Leistung und Vortrieb zur Verfügung steht. Zudem kann der Fahrer im Cockpit per Knopfdruck einen von drei Fahrmodi wählen.

Mit 160 PS in der Spitze, stellt BMW sicher, dass stets genügend Leistung und Vortrieb zur Verfügung steht
Mit 160 PS in der Spitze, stellt BMW sicher, dass stets genügend Leistung und Vortrieb zur Verfügung steht


Zur Verfügung stehen die Varianten Rain, Road und Dynamic. Für ordentlich kernigen Sound on Tour sorgt nicht nur die integrierte Multimediaeinheit, sondern auch die von BMW speziell entwickelte Abgasanlage. Immer noch ein Novum in dieser Klasse ist das optional erhältliche adaptive Kurvenlicht. Von Haus aus bringt die K 1600 einen Xenon-Scheinwerfer mit automatischer Leuchtweitenregulierung zum geneigten Käufer. Zwei Lichtleitringe verpassen dem Tourer eine sportliche und aggressive Optik. In Sachen Sicherheit präsentiert sich der Hersteller gern als Vorreiter und so verfügen auch dieses Modell über ABS. Eine Traktionskontrolle oder eine Reifendruckkontrolle zählt aber nicht zum serienmäßigen Lieferumfang der BMW und müsste gegen Aufpreis geordert werden.

Die K 1600 GT bietet dem Käufer Xenon-Scheinwerfer und Lichtleitringe, die für eine sporliche und aggresive Optik sorgen
Die K 1600 GT bietet dem Käufer Xenon-Scheinwerfer und Lichtleitringe, die für eine sporliche und aggresive Optik sorgen


Die K 1600 GT richtet sich an den dynamischen Tourer
Gerade für längere Touren spielt aber auch die Ergonomie und die Sitzposition
eine nicht zu verachtende Rolle. Auf der GT-Variante sitzt der Fahrer in einer dynamischen aber entspannten Position.Damit richtet sich die K 1600 GT an den
dynamischen Tourer. Sollte es doch einmal kalt werden, bieten beide Varianten serienmäßig eine Sitz- und Griffheizung. Die Sitzhöhe fällt mit 750 mm recht moderat aus. Wem das nicht passt, findet im Zubehör weitere Sitzbänke mit verschiedenen Höhen. Dank 26,5 Liter Tank, einem Verbrauch von durchschnittlich 5,5 Litern und genügend Stauraum im Koffersystem steht langen Touren und Urlaubsreisen überhaupt nichts mehr im Wege.

Auf der GT-Variante sitzt der Fahrer, selbst auf längeren Touren, in einer dynamischen aber entspannten Position
Auf der GT-Variante sitzt der Fahrer, selbst auf längeren Touren, in einer dynamischen aber entspannten Position


Damit man sich unterwegs nicht verfährt, bereitet der Hersteller das Cockpit für den Einsatz eines Navis vor. Allerdings lassen sich nur BMW Navigator Navis oder das Zumo 660 integrieren. Ebenfalls im Cockpit befindet sich die Multimediaeinheit des Tourers mit 5,7 Zoll Display, Tacho, Drehzahlmesser und Radio. Über die verbauten Bordlautsprecher kann man nicht nur während der Fahrt Musik hören, auch die umstehenden Personen können unterhalten werden. MP3-Player oder USB-Stick können ebenfalls angeschlossen werden. Zurück in die Werkstatt führt es den Tourer nach 10.000 Kilometer oder einem Jahr. Farblich kann man die GT-Variante in Lightgrey metallic, Montegoblau metallic oder Dunkelgraphit metallic ordern.