BMW S 1000 RR Baujahr 2012✔-Datenblatt-Technische Details
Einige technische Daten für BMW S 1000 RR könnten fehlen oder falsch sein. Korrekturen können Sie uns über das „Fehler gefunden“ Formular vorschlagen.

BMW S 1000 RR Baujahr 2010, 2012, 2013 Datenblatt - Technische Details

BMW S 1000 RR
Abb. kann vom Baujahr abweichen
BMW S 1000 RR - Technische Details
Letzte Aktualisierung: 27.02.2021
Motor
Bohrung x Hub:
Vervollständigen!
Hubraum:
999 ccm
Bauart:
vier Titanventile pro Zylinder, Vierzylinder-Viertak, Wasser-/ölgekühlt
Abgasreinigung/-norm:
2 geregelte 3-Wege-Katalysatoren
Leistung:
193 PS (142 kW)
Vervollständigen!
Drehmoment:
112 Nm bei 9.750 U/min
Verdichtung:
Vervollständigen!
Höchstgeschwindigkeit:
über 200 Km/h
Wartungsintervalle:
Vervollständigen!
Maße & Gewicht
Länge:
Vervollständigen!
Breite:
Vervollständigen!
Höhe:
Vervollständigen!
Gewicht:
204 kg
Maximale Zuladung:
202 kg
Sitzhöhe:
820 mm
Standgeräusch:
Vervollständigen!
Fahrgeräusch:
Vervollständigen!
Kraftübertragung
Kupplung:
Vervollständigen!
Schaltung:
klauengeschaltetes Sechsgang-Getriebe mi
Antrieb:
Kette
Fahrwerk & Bremsen
Rahmen:
Vervollständigen!
Federelemente vorn:
Vervollständigen!
Federelemente hinten:
Vervollständigen!
Federweg v/h:
/
Radstand:
Vervollständigen!
Nachlauf:
Vervollständigen!
Lenkkopfwinkel:
Vervollständigen!
Räder:
Vervollständigen!
Reifen vorn:
120/70 ZR 17
Reifen hinten:
190/55 ZR 17
Bremse vorn:
Vervollständigen!
Bremse hinten:
Vervollständigen!
Tankinhalt:
17,5 Liter
Preis
Fahrzeugpreis ab:
Vervollständigen!
Weitere Baujahre dieses Motorrads:
Fehler gefunden? | Dein Motorrad existiert nicht?

avatar
12.08.2014 14:22

Kommentar zu Baujahr 2012
Mit der BMW S 1000 RR eröffnet eine richtige Rakete die Übersicht der Sportler.
Gerade auf schnellen Etappen oder der Rennstrecke fühlt sich die BMW pudelwohl.
Für die kommende Saison gibt es dann nach zwei Jahren auch eine Neuauflage
des beliebten Sportlers.

Das BMW S1000 RR Aggregat, im Schnitt
Das BMW S1000 RR Aggregat, im Schnitt


Das Ziel der Entwickler
Eine noch bessere Fahrpräzision, perfekte Wendigkeit bei einer druckvollen Leistungsentfaltung und gleichzeitig sensiblem Ansprechverhalten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Befeuert wird das Geschoss auch weiterhin von einem flüssigkeitsgekühlten Reihenvierzylinder mit 999 cm³.
In der Spitze leistet das 59,8 Kilogramm „leichte“ Aggregat 142 kW, dass entspricht 193 PS. Das maximale Drehmoment von 112 Nm liegt bei sportlichen 9.750 Umdrehungen / Minute an. Werte die sich bei einem Gesamtgewicht von 204 Kilogramm durchaus sehen lassen können.

Die BMW S 1000 RR unterstütz vier Fahrmodi
Die BMW S 1000 RR unterstütz vier Fahrmodi


Vier wählbare Fahrmodi
Damit die Leistung aber auch vernünftig auf die Straße gebracht werden kann, besteht die Möglichkeit zwischen vier verschiedenen Fahrmodi zu wählen. Im Rain - Regen - Modus bietet die 1000 RR ein besonders sensibles Ansprechverhalten. Spontan und direkt geht es dagegen in den Fahrmodi: Sport, Race und Slick zu. Für ein Plus im Bereich Sicherheit sorgt das standardmäßige Race- Antiblockiersystem in Verbindung mit einer dynamischen Traktionskontrolle - DTC. Letzteres System stammt ursprünglich aus dem Rennsport, verfügt über Schräglagensensoren, die noch bessere Leistungen ermöglichen. Beim Fahrwerk setzen die Entwickler vorn auf eine Up-Side-Down Gabel mit 46mm und hinten auf ein Zentralfederbein und Zweiarmschwinge. Die Zug- und Druckstufendämpfung lässt sich bei beiden Komponenten einstellen. Beim Bremsen verlässt man sich auf eine Doppelscheibenbremse mit 320 mm Durchmesser und hinten auf eine 220 mm-Einscheibenbremse.

Doppelscheibenbremse mit 320 mm Durchmesser
Doppelscheibenbremse mit 320 mm Durchmesser


Fazit
Die BMW S 1000 RR zählt nur bedingt zu den tourentauglichen Motorrädern.
Sie richtet sich komplett an die Fans der Geschwindigkeit, die sich bekanntlich
auf Rennstrecken wohlfühlen.