Ducati Monster 696 Baujahr 2013✔-Datenblatt-Technische Details
Einige technische Daten für Ducati Monster 696 könnten fehlen oder falsch sein. Korrekturen können Sie uns über das „Fehler gefunden“ Formular vorschlagen.

Ducati Monster 696 Baujahr 2013 Datenblatt - Technische Details

Ducati Monster 696
Abb. kann vom Baujahr abweichen
Ducati Monster 696 - Technische Details
Letzte Aktualisierung: 27.02.2021
Motor
Bohrung x Hub:
Vervollständigen!
Hubraum:
696 ccm
Bauart:
-, 2 Zylinder Reihenmot, luftgekühlt
Abgasreinigung/-norm:
-
Leistung:
80 PS (59 kW)
Vervollständigen!
Drehmoment:
69 Nm bei 7750 U/min
Verdichtung:
Vervollständigen!
Höchstgeschwindigkeit:
- Km/h
Wartungsintervalle:
Vervollständigen!
Maße & Gewicht
Länge:
Vervollständigen!
Breite:
Vervollständigen!
Höhe:
Vervollständigen!
Gewicht:
185 kg
Maximale Zuladung:
- kg
Sitzhöhe:
770 mm
Standgeräusch:
Vervollständigen!
Fahrgeräusch:
Vervollständigen!
Kraftübertragung
Kupplung:
Vervollständigen!
Schaltung:
-
Antrieb:
-
Fahrwerk & Bremsen
Rahmen:
Vervollständigen!
Federelemente vorn:
Vervollständigen!
Federelemente hinten:
Vervollständigen!
Federweg v/h:
/
Radstand:
Vervollständigen!
Nachlauf:
Vervollständigen!
Lenkkopfwinkel:
Vervollständigen!
Räder:
Vervollständigen!
Reifen vorn:
-
Reifen hinten:
-
Bremse vorn:
Vervollständigen!
Bremse hinten:
Vervollständigen!
Tankinhalt:
13,5 Liter
Preis
Fahrzeugpreis ab:
Vervollständigen!
Weitere Baujahre dieses Motorrads:
Fahrerassistenzsysteme
ABS:
Fehler gefunden? | Dein Motorrad existiert nicht?

avatar
26.08.2014 15:32

Kommentar zu Baujahr 2013
Mit 163 Kilogramm zählt Ducatis Monster defintiv zu den Leichtgewichten
Mit 163 Kilogramm zählt Ducatis Monster defintiv zu den Leichtgewichten


Die Ducati Monster 696 - ein Einsteigermodell
Einst war die Monster Ducatis Weg aus der Krise, heute präsentiert sich die Monster-Modellfamilie als eines der beliebtesten Motorräder. Für Einsteiger eignet sich besonders die Monster 696. Das Triebwerk, ein luftgekühlter Zweizylinder Motor in L-Form mit 696 cm³, befeuert das Motorrad mit maximal 80 PS und 69 Nm bei 7.750 Umdrehnungen/Minute. Wer noch mehr möchte, der kann auf die Monster 796 oder 1100 Evo zurückgreifen. Natürlich besitzt die Monster auch weiterhin den markanten Stahl-Gitterrohrrahmen, der in Kombination mit einer 43 mm Kayaba Upside-Down- Gabel und einem progressiv angesteuertem Sachs Mono- Federbein für bestes Handling sorgen soll.

„Weniger ist mehr“ und so verwundert es nicht, dass man jegliche Verkleidungselemente vergeblich sucht
„Weniger ist mehr“ und so verwundert es nicht, dass man jegliche Verkleidungselemente vergeblich sucht


Mehr Sicherheit durch ABS und das Serienmäßig
Auch Ducati geht den Weg wie BMW und bietet die Monster nur noch serienmäßig
mit einer ABS-Anlage an. Das vermittelt nicht nur ein sicheres Gefühl, es erhöht auch die aktive Sicherheit beim Bremsen in jeder Lage. Die Sitzhöhe von 770 mm ermöglicht auch kleineren Personen einen sicheren Stand auf jedem Untergrund. Mit 163 Kilogramm zählt Ducatis Monster auch defintiv zu den Leichtgewichten unter den verschiedenen Einsteigermodellen. Nur der 13,5 Liter große Tank könnte über etwas mehr Volumen verfügen, damit man auf längeren Touren nicht so oft tanken muss. Egal, der rote Kurvenflitzer begeistert einfach durch seine Devise „weniger ist mehr“ und so verwundert es auch niemanden, dass man jegliche Verkleidungselemente vergeblich sucht. Das übersichtliche Digital Display im Cockpit informiert den Fahrer dazu noch umfassend über eine Vielzahl von Daten und Funktionen. Alle Modelle werden von Ducati in den verschiedensten Farbkombinationen angeboten.

Der markante Stahl-Gitterrohrrahmen, der in Kombination mit einer 43 mm Kayaba Upside-Down- Gabel und einem progressiv angesteuertem Sachs Mono-Federbein für bestes Handling sorgt
Der markante Stahl-Gitterrohrrahmen, der in Kombination mit einer 43 mm Kayaba Upside-Down- Gabel und einem progressiv angesteuertem Sachs Mono-Federbein für bestes Handling sorgt