Yamaha YZF 1000R Thunderace Baujahr 1996✔-Datenblatt-Technische Details
Einige technische Daten für Yamaha YZF 1000R Thunderace könnten fehlen oder falsch sein. Korrekturen können Sie uns über das „Fehler gefunden“ Formular vorschlagen.

Yamaha YZF 1000R Thunderace Baujahr 1996, 2000 Datenblatt - Technische Details

Yamaha YZF 1000R Thunderace
Abb. kann vom Baujahr abweichen
Yamaha YZF 1000R Thunderace - Technische Details
Letzte Aktualisierung: 27.02.2021
Motor
Bohrung x Hub:
Vervollständigen!
Hubraum:
1000 ccm
Bauart:
4 Ventile pro Zylinder, 4 - Reihenmotor, flüssigkeitsgekühlt
Abgasreinigung/-norm:
keinen
Leistung:
146 PS (107 kW)
Vervollständigen!
Drehmoment:
108 Nm bei 8500 U/min
Verdichtung:
Vervollständigen!
Höchstgeschwindigkeit:
270 Km/h
Wartungsintervalle:
Vervollständigen!
Maße & Gewicht
Länge:
Vervollständigen!
Breite:
Vervollständigen!
Höhe:
Vervollständigen!
Gewicht:
Vervollständigen!
Maximale Zuladung:
187 kg
Sitzhöhe:
750 mm
Standgeräusch:
Vervollständigen!
Fahrgeräusch:
Vervollständigen!
Kraftübertragung
Kupplung:
Vervollständigen!
Schaltung:
5 Gänge
Antrieb:
Kette
Fahrwerk & Bremsen
Rahmen:
Vervollständigen!
Federelemente vorn:
Vervollständigen!
Federelemente hinten:
Vervollständigen!
Federweg v/h:
/
Radstand:
Vervollständigen!
Nachlauf:
Vervollständigen!
Lenkkopfwinkel:
Vervollständigen!
Räder:
Vervollständigen!
Reifen vorn:
3.50 x 17" , 120/70 ZR 17
Reifen hinten:
5.50 x 17" , 180/55 ZR 17
Bremse vorn:
Vervollständigen!
Bremse hinten:
Vervollständigen!
Tankinhalt:
20 + 4,5 Liter
Preis
Fahrzeugpreis ab:
Vervollständigen!
Fehler gefunden? | Dein Motorrad existiert nicht?

avatar
26.08.2014 15:38

Kommentar zu Baujahr 2000
Absolut zuverlässiges Motorrad. Draufsitzen, starten, fahren und alle 42.000 km zum Ventil einstellen bringen. :) Bei regelmäßiger Pflege und Wartung (siehe Inspektionsheft) können diese Motoren auch problemlos die zweihunderttausend-km-Marke überschreiten. Verschleißteile halten dementsprechend lange.
Einzige Mankos: Die Motoren verbrauchen im Schnitt und je nach Fahrweise (normal bis Rennstrecke) 0,4 bis 1 l Öl (Ausnahmen bestätigen die Regel). Der komplette Satz Glühbirnen für die Armaturenbeleuchtung hält so ca. 4 - 4,5 tkm. Für den Austausch der Birnen sollte man gelenkige Finger haben. :D
Es gibt noch ein Gutachten über 108 KW. Aber das dürfte wohl in der Realität niemand merken.
Gebaut wurde sie bis 2002. Verkauft bis 2003. Ursprünglich als Sportler entwickelt und verkauft, durch das Nachfolgemodell, die R1, aber in die Sportourer Ecke geschoben. Nach heutigen Gesichtspunkten paßt das exakt. Glatten Asphalt liebt sie, mit holprigen Strecken kommt sie gut klar. Bleibt vor allen Dingen neutral. Die Sitzposition ist moderat. Selbst Zwei-Meter-Menschen fühlen sich auf ihr wohl. (Bei welchen Motorrädern ist das heute sonst noch der Fall - außer vielleicht Enduros etc.) Lange Touren lassen sich relativ entspannt bewältigen. Eine Lenkererhöhung fördert allerdings den Komfort und kann ohne Verkleidungsänderung angebaut werden. Stahlflexleitungen sind bei ihr gleichfalls sinnvoll, aber nicht zwingend notwendig. Freunde des eher dumpfen Klangs entscheiden sich meistens für den BOS-Endtopf. Die, die etwas Besonderes suchen bauen das Exup aus und dafür eine komplette Acrapovicanlage ein. Ansonsten bietet der Zubehörmarkt alle sinn- und unsinnvollen Ergänzungen.
Der Bestand ist hoch und die Gebrauchtmarktpreise sehr stabil.
Gruß
Burkhard