IHR COUPON


Große Nordkap-Tour

Terminauswahl

Anzahl Fahrer:
Anzahl Beifahrer:
20 Nächte nach Anreise
Die fertige Anfrage wird erst auf der nächsten Seite abgesendet!
Dauer: 21 Tage
Art: Onroad
Schwierigkeit: 
Icon mittel Icon mittel Icon mittel

Motorradreise

Mit dem Motorrad zum Nordkap – das klingt nach Entdeckerlust! Die tiefen Wälder Finnlands, die karge Landschaft Lapplands, das Nordkap, die Atlantikstraße und nicht zuletzt der sich durch die Berge schlängelnde Trollstigen am Geiranger-Fjord – diese Reise führt über so manche spektakuläre Route. Auf Ihrer Tour passieren Sie sowohl spannende Städte, als auch jede Menge wilde und einsame Natur. Mal üppig grün, mal schroff und karg. Gleich zweimal überqueren Sie den Polarkreis, einmal nordwärts in Finnland und einmal südwärts in Norwegen. Und mit dem Nordkap erreichen Sie den nördlichsten Punkt Ihrer Reise – und vielleicht auch die Erfüllung eines langgehegten Jugendtraums ...

Reiseverlauf

Tourencharakter:
Eine Tour für Abenteurer mit Sitzfleisch. Fast 5.000 km Erlebnis stehen auf dem Programm. Wer ans Nordkap will, der muss die Strecke in Kauf nehmen ... und der Weg ist ja schließlich das Ziel. Teils lange Tagesetappen von bis zu 400 km machen diese Reise zu einer ambitionierten Tour. Die Eindrücke aber sind es wert. Die teils kurvenreichen Straßen und nicht zuletzt der Trollstigen und die Atlantikstraße bringen jede Menge Fahrspaß! An manchen Tagen stellen wir Ihnen alternative Routenverläufe zur Wahl.
Wer mag, der verlängert seinen Aufenthalt um einen Abstecher auf die Lofoten!

1. Tag: Anreise
Individuelle Anreise nach Lübeck-Travemünde, Einschiffung am späten Abend und Abfahrt in Richtung Helsinki in der Nacht (ca. 2.00 Uhr (montags) bzw. 3.00 Uhr (dienstags bis sonntags)). Übernachtung an Bord.

2. Tag: Auf See
Genießen Sie einen entspannenden Tag auf See. Übernachtung an Bord.

3. Tag: Helsinki – Jyväskylä (ca. 280 km)
Am Morgen (ca. 9.00 Uhr) Ankunft in Helsinki. Wer mag, schaut sich die finnische Metropole an und unternimmt einen Stopp am Dom, am Hafen oder an der Felsenkirche. Dann startet Ihre erlebnisreiche Tour in Richtung Norden. Sie gelangen in eine der seenreichsten Regionen Finnlands. Tagesziel ist Jyväskylä. Die Universitätsstadt weist zahlreiche Bauwerke des Architekten und Designers Alvar Aalto auf. Übernachtung in Jyväskylä.

4. Tag: Jyväskylä – Oulu (ca. 340 km)
Je weiter Sie nach Norden kommen, desto einsamer werden die Straßen, Wälder und Seen prägen die Route. Mit Oulu erreichen Sie eine lebhafte Hafenstadt. Sie ist bekannt für die Luftgitarrenweltmeisterschaft. Übernachtung in Oulu.

5. Tag: Oulu – Sodankylä (ca. 340 km)
Sie fahren in die große Einsamkeit Lapplands. Ab hier sollten Sie mit Rentieren rechnen! Bei Rovaniemi überqueren Sie den Polarkreis. In der Nähe befindet sich die Poststube des Weihnachtsmannes. Übernachtung in Sodankylä.

6. Tag: Sodankylä – Karasjok (ca. 310 km)
Weiter gen Norden. Bei Inari können Sie das Museum der samischen Kultur besichtigen. Außerdem können Sie einen Blick auf den Inari-See werfen, er ist der drittgrößte See Finnlands. Kurz vor Karasjok überqueren Sie die Grenze zu Norwegen. Übernachtung in Karasjok.

7. Tag: Karasjok – Nordkap – Honningsvåg (ca. 240 km)
Eine kurze Strecke durch das Inland, dann erreichen Sie die Küste Nordnorwegens. Sie fahren bis nach Honningsvåg – Station für die Erkundung des Nordkaps. Ein Besuch des Nordkaps ist für viele ein Kindheitstraum, ein Foto vor dem Nordkap-Globus ist ein obligatorisches Souvenir. Übernachtung in Honningsvåg.

8. Tag: Honningsvåg – Alta (ca. 210 km)
Morgens können Sie erneut ans Nordkap zu fahren. Dann verabschieden Sie sich von dem Schieferplateau und fahren nach Alta. Dort sind alte Felszeichnungen sehenswert. Übernachtung in Alta.

9. Tag: Alta – Tromsø (ca. 400 km)
Es geht entlang der Küste nach Tromsø. Kontrastprogramm: Es gibt jede Menge Kneipen, Restaurants und Museen. Besichtigen Sie die berühmte Eismeer-Kathedrale oder probieren Sie das Bier der nördlichsten Brauerei Norwegens. Übernachtung in Tromsø.

10. Tag: Tromsø – Narvik (ca. 250 km)
Sie reisen Richtung Süden, nach Narvik. Der kleine Ort ist bekannt für das recht milde Klima und liegt am Ofot-Fjord. Hier fand 1940 die Schlacht um Narvik statt. Übernachtung in Narvik.

Fakultatives Verlängerungsprogramm auf den Lofoten:
Fahrt zur pittoresken Inselgruppe der Lofoten und zwei Übernachtungen in Svolvær. Die Lofoten umfassen etwa 80 Inseln und sind berühmt für ihre karge, eindrucksvolle Landschaft. Sie übernachten in Svolvær, der größten Ortschaft der Lofoten. Mit nur 4.000 Einwohnern ist das Städtchen im Sommer trotzdem ziemlich lebhaft. Auf der Rückreise von den Lofoten geht es mit der Fähre entweder von Svolvær nach Skutvik (1.6. bis 31.8.), oder aber von Lodingen nach Bognes. Näheres finden Sie im Preisteil der Reise.

11. Tag: Narvik – Fauske (ca. 250 km)
Sie folgen der Küste und gelangen nach Fauske. Übernachtung in Fauske.

12. Tag: Fauske – Mosjøen (ca. 270 bzw. 360 km)
Die Strecke führt nach Mo i Rana, über den Polarkreis, und weiter nach Mosjøen. Wer gut in der Zeit liegt, kann einen Abstecher zum Saltstraumen, dem stärksten Gezeitenstrom der Welt, unternehmen. Übernachtung in Mosjøen.

13. Tag: Mosjøen – Trondheim (ca. 400 km)
Auf schöner Stecke geht es nach Trondheim. Die drittgrößte Stadt Norwegens hat eine spannende Altstadt mit vielen Speicherhäusern zu bieten. Übernachtung in Trondheim.

14. Tag: Trondheim – Atlantikstraße – Molde (ca. 280 km)
Sie folgen der Küste nach Kristiansund, die zerklüftete Landschaft als Begleiter. Dann gelangen Sie über die Atlantikstraße nach Molde. So kurz die Atlantikstraße mit ihren nicht einmal zehn Kilometern ist, so spektakulär ist die Fahrt: Über Brücken und Inselchen, dem Meer ganz nah. Übernachtung in Molde.

15. Tag: Molde – Trollstigen – Geiranger (ca. 150 km)
Erneut eine eindrucksvolle Straße – der Trollstigen. Sie fahren nach Ånadalsnes und gelangen von hier zu dem Pass, der sich in engen Haarnadelkurven durch die Landschaft schlängelt. Das Panorama ist im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubend. Es lohnt sich ein Stopp an den Aussichtspunkten. Übernachtung in Geiranger.

16. Tag: Geiranger – Sogndal (ca. 210 km)
Sie nehmen die Fähre nach Hellesylt – die Fahrt durch den Fjord ist eine der schönsten in Norwegen. Die Landschaft ist rau und idyllisch gleichermaßen. Wasserfälle prägen die massiven Felswände. Von Hellesylt aus geht es nach Süden. Unterwegs können Sie einen Stopp beim Gletscher Briksdalsbreen machen. Übernachtung in Sogndal.

17. Tag: Sogndal – Bergen (ca. 240 km)
Fährfahrt über den Sogne-Fjord, dann weiter nach Bergen. Ein Gang durch das Freilichtmuseum Gamle Bergen mit seinen alten Holzhäusern, ein Besuch der alten Kontorhäuser des Hanseviertels Bryggen und auf dem Fischmarkt sind empfehlenswert. Übernachtung in Bergen.

18. Tag: Bergen – Geilo (ca. 250 km)
Sie fahren auf der Hardangerbrücke über den Eid-Fjord und gelangen zur Hardangervidda, ein riesiges Hochplateau. Der Wasserfall Vøringsfossen liegt ebenfalls auf Ihrer Route. Mit Geilo erreichen Sie einen bedeutenden Wintersportort. Übernachtung in Geilo.

19. Tag: Geilo – Oslo (ca. 220 km)
Genießen Sie die letzte Etappe durch die malerische Landschaft. Angekommen in Oslo, habe Sie Zeit für Erkundungen. Das königliche Schloss, das markante Backstein-Rathaus und der Vigeland-Skulpturenpark sind nur eine Auswahl der Highlights. Das Stadtviertel Grünerløkka zeigt eine interessante Seite Oslos jenseits der großen Sehenswürdigkeiten. Übernachtung in Oslo.

20. Tag: Abreise
Fahrt zum Fährhafen, Einschiffung und Abfahrt (ca. 14.00 Uhr) in Richtung Deutschland. Übernachtung an Bord.

21. Tag: Ankunft in Kiel
Sie erreichen Kiel (ca. 10.00 Uhr), wo Ihre Reise endet.


Leistungen
  • Fährpassagen Lübeck-Travemünde – Helsinki und Oslo – Kiel jeweils in einer 2-Bett-Kabine innen (Etagenbetten) mit Dusche/WC (ohne Bordverpflegung)
  • Motorradtransport auf den Fähren
  • 17 Übernachtungen in guten Mittelklasse-Hotels in Zimmern mit Bad o. Dusche/WC
  • Frühstück
  • Fjordpassagen Geiranger – Hellesylt und Kaupanger – Gudvangen inkl. Motoradtransport
  • Routenbeschreibung und GPS-Daten
  • Karten- und Informationsmaterial
  • ein Reisebuch pro Zimmer

Nicht eingeschlossene Leistungen:
Parkgebühren, ggf. Maut, Fjord-Fähren (außer o.g.), Eintritt Nordkap (ca. 30 Euro), ggf. lokale Taxe
zahlbar vor Ort


Highlights
  • unsere Nordkap-Tour für Abenteurer
  • sichere Navigation dank GPS-Daten
  • Verlängerung auf den Lofoten zubuchbar
  • Geiranger-Fjord und Sogne-Fjord
  • spektakuläre Routen: Trollstigen und Atlantikstraße



Fragen & Informationen

E-Mail: #
Telefon: +49/(0)5522/31755-22

Alternative Angebote

Motorradreise - Coast to Coast - Mit Harley-Davidson vom Atlantik zum Pazifik

Coast to Coast - Mit Harley-Davidson vom Atlantik zum Pazifik

Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Kommt mit, auf diese klassische Motorradtour die Euch quer durch die Vereinigten Staaten von Amerika führt. Coast to Coast vom atlantischen Ozean zur Pazifikküste. Orlando, Daytona Beach,... Motorradreise anschauen

Terminauswahl

Anzahl Fahrer:
Anzahl Beifahrer:
20 Nächte nach Anreise
Die fertige Anfrage wird erst auf der nächsten Seite abgesendet!