Motorradtour - Göttliches Kreta - Hochgebirge mitten im Meer 📋

Göttliches Kreta - Hochgebirge mitten im Meer

Motorradtour: Griechenland, Kreta

Motorradtour Göttliches Kreta - Hochgebirge mitten im Meer
Allgemeine Informationen zur Motorradtour
Kreta ist mit etwa 8.331 km² Fläche, sowie 1.040 km Küstenlinie die größte griechische Insel und die fünftgrößte Insel im Mittelmeer. In Ost-West-Richtung dehnt sich die Insel auf bis zu 260 Kilometer Länge, ist in Nord-Süd-Richtung aber nur zwischen 12 bis 60 Kilometer breit. Die vor der kretischen Südwestküste liegende Insel Gavdos markiert zudem den südlichsten bewohnten Punkt Europas. Kreta wird zudem von zahlreichen Bergketten durchzogen, die zu den Küsten hin oft steil abfallen. Im Westen finden sich die Weißen Berge, griechisch Lefka Ori, die mit einer Vielzahl von Gipfeln über 2.000 Metern das größte Gebirge der Insel darstellen. Der höchste Gipfel dort ist der Páchnes mit 2.453 m. Ziemlich zentral auf Kreta liegt das Ida-Gebirge mit dem Psiloritis-Massiv, wo auch der höchste Berg der Insel zu finden und zwar der 2.456 Meter hohe Timeos Stavros. Weiter im Osten findet sich das bis zu 2.148 Meter hohe Dikti-Massiv mit der Hochebene von Lasithi. Ganz im Osten finden sich dann noch die maximal 1.500 Meter hohen Thripti-Berge.
Tourbeschreibung
Kurvenreiche Teerbänder, ruppige Schotterpisten und eine grandiose Hochgebirgskulisse mitten im südlichen Mittelmeer - das alles macht Kreta zu einem absoluten Motorrad-Topspot.
Bücher, Landkarten & Reiseführer
Anreise
Ist in zwei bis drei Tagen auch mit dem Motorrad möglich und zwar via Venedig oder Brindisi per Fähre nach Patras. Von dort dann mit dem Motorrad weiter nach Piräus, wo die Fähren nach Kreta abfahren. Diese Variante hat allerdings den Nachteil, dass allein die Fährpassagen oft teurer sind, als Achilles Flug-Pauschalangebote inklusive Hotel, Halbpension und Leihmotorrad.
Reisezeit
Auf Kreta ist der Sommer fast immer zu Hause. So kann man auch im Winterhalbjahr dort bestens Motorrad fahren. Hinzu kommt, dass das Meerwasser am Strand von Matala eigentlich nie kälter als 18° Celsius wird. Ganz ideale Motorradbedingungen findet man also in den Monaten März, April, Mai, September, Oktober und November vor. Den Hochsommer sollte man als Motorradfahrer dagegen besser meiden, da es dann auf Kreta extrem heiß werden kann.
Verpflegung
Die gebotene Qualität in den Tavernen und Restaurants auf Kreta ist sehr, sehr unterschiedlich. Manche haben sich auf Touristen spezialisiert und bieten simples Fast-Food an, andere kredenzen Spezialitäten, die mitunter recht schwer in mitteleuropäischen Mägen liegen können. Und dann gibt es wieder Restaurants, wo man einfach nur ganz wunderbar speisen kann, wie das Ta Kimata (unbedingt das Knoblauchbrot dort probieren) beispielsweise direkt am Strand von Matala.
Motorradreisen in dieser Region
Garantie: Dieser Termin hat die Mindestteilnehmerzahl erreicht und findet garantiert statt, sofern dies nicht durch unvorhersehbare Umstände verhindert wird. Motorradreise - Kreta - die Insel der Götter

Kreta - die Insel der Götter

Dauer: 8 Tage
Gruppengröße: max. 12 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Motorradreise anschauen
Garantie: Dieser Termin hat die Mindestteilnehmerzahl erreicht und findet garantiert statt, sofern dies nicht durch unvorhersehbare Umstände verhindert wird. Motorradreise - Kreta Moto-Week - mit Tourguide

Kreta Moto-Week - mit Tourguide

Dauer: 8 Tage
Gruppengröße: max. 10 Fahrer
Art: On- & Offroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Motorradreise anschauen
Göttliches Kreta
Göttliches Kreta
Motorradtour Göttliches Kreta

- PDF-Reportage
2011/06 Ausgabe M&R inkl. Tourdaten
2011/06 Ausgabe M&R inkl. Tourdaten
Die komplette Ausgabe 06/2011 von Motorrad & Reisen inklusive aller Tourdaten für alle Reisereportagen aus dem Heft.

Inhalt:
- PDF - Ausgabe
- Garmin
- TomTom
- GPX
- Google Earth