Südkalifornien: Entlang der Westküste der USA

Motorradtour Südkalifornien: Entlang der Westküste der USA
Bücher, Landkarten & Reiseführer
Tourbeschreibung
Amerika ist nicht gerade verschrien für kurvenreiche Strecken. Dass aber keineswegs die ewig langen Geraden im Vordergrund stehen müssen, wenn man statt des europäischen Winters sein Motorradvergnügen in Kalifornien sucht, ist keine Legende. „Twisties“ finden sich in großer Zahl, wenn man weiß, wo man sie suchen muss.
Allgemeine Informationen zur Motorradtour
Wer seine Tagesetappen länger als maximal 200 Meilen (320 km) plant, wird weit weniger von Land und Leuten verstehen als derjenige, der sich mit geringeren Distanzen bescheidet. Beim Fahren selbst erlebt man nämlich nichts, umso mehr dafür, wenn das Motorrad steht. Wir sind zumeist 150 bis 180 Meilen pro Tag unterwegs gewesen, das ermöglicht geruhsame Pausen, Spaziergänge, Besichtigungen, Fotografieren an schönen Stellen und auch Gespräche mit den Leuten.

Unterkunft
Wer während der Mittagsrast mal googelt, hat fast überall gute Chancen, ein passendes Quartier für die kommende Nacht zu finden. Preise für Unterkünfte gelten immer pro Zimmer/2 Personen. Unter 100 $ ist das Angebot meist schmal.

Sehens- und erlebenswert
Was zum „Muss“ einer Motorradreise durch Südkalifornien zählt, ist geschmacksabhängig. Wir empfehlen den Highway 1, den „Angeles Crest Scenic Byway“ durch den Angeles National Forest (State Highway 2, bis 2.302 m), die Fahrt durch den San Bernardino National Forest („Rim of the World Scenic Byway“), die Fahrt durch den Los Padres National Forest auf dem State Highway 33 von Ojai über den Pine Mountain Summit (1.668 m), zum Salton Sea (-74 m unter N.N.), den Joshua Tree National Park, den Pinnacles National Park. Ein herausragendes Ziel ist das Hearst San Simeon State Historic Monument (Hearst Castle). Natürlich ist auch das Death Valley ein gutes Winterreise-Ziel. Für Kulturinteressierte sind die 21 spanischen Missionsstationen entlang des historischen „El Camino Real“ (Königliche Straße“) lohnend.

Motorradmiete
Renommierte Vermieter wie Eaglerider haben ausschließlich technisch einwandfreie Fahrzeuge im Bestand. Wichtig ist eine halbwegs korrekte Einstellung der Federvorspannung: Insbesondere für Soziusbetrieb wird gerne mal zu stark vorgespannt, weil ein Ami-Paar auch mal 500 Pfund (225 kg) oder noch mehr auf die Waage bringt.

Anreise
Die Lufthansa fliegt direkt nach Los Angeles (ab Frankfurt und München) sowie nach San Diego (ab Frankfurt).
Reisezeit
Die gefahrene Strecke lässt sich grundsätzlich auch zwischen November und März absolvieren, allerdings mit der Einschränkung, dass auch in Südkalifornien das Wetter weder stets sonnig noch permanent niederschlagsfrei ist. Nicht grundlos finden sich am Crest Highway im Norden von Los Angeles auch Skigebiete, doch ist die California State Route 2 dennoch auch an vielen Januartagen für Motorräder befahrbar, sofern es sonnig ist. In der Regel ist es in Pazifiknähe im Winter deutlich wärmer als in bergigen Gebieten, wo es besonders nachts sehr kalt werden kann. Den Highway No. 1 sollte man von Nord nach Süd absolvieren, dann ist die Sicht auf die Küste weit besser als bei Fahrt in Gegenrichtung. Die Wüstenbereiche östlich von San Diego sind ein klimatisch ideales Terrain für die Wintermonate, allerdings nicht gerade von hohem Abwechslungsreichtum gekennzeichnet.
Verpflegung
Wasser auf dem Esstisch ist in den USA grundsätzlich üblich und wird – mit vielen Eiswürfeln angereichert – stets kostenlos serviert. Man kann auch andere Getränke bestellen, muss aber nicht. Mexikanische Küche ist im südlichen Kalifornien extrem verbreitet, meist gut und nicht übertrieben teuer. Insgesamt entspricht das Preisniveau zumeist dem in deutschen Großstädten wie München oder Hamburg.
Motorradreisen in dieser Region
Motorradreise - Golden Coast Tour

Golden Coast Tour

Dauer: 17 Tage
Gruppengröße: max. 15 Fahrer
Art: Onroad
Motorradreise anschauen
Motorradreise - Wild Wild West - Traumhafte Natur, grenzenlose Weiten und ein wunderschönes Amerika

Wild Wild West - Traumhafte Natur, grenzenlose Weiten und ein wunderschönes Amerika

Dauer: 18 Tage
Gruppengröße: max. 12 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Motorradreise anschauen
Motorradreise - Wild West X-Press

Wild West X-Press

Dauer: 11 Tage
Gruppengröße: max. 12 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Motorradreise anschauen
Motorradreise - Baja California - Küste, Wüste und Kakteen

Baja California - Küste, Wüste und Kakteen

Dauer: 16 Tage
Gruppengröße: max. 12 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Motorradreise anschauen
Motorradreise - Highway 1

Highway 1

Dauer: 16 Tage
Gruppengröße: max. 12 Fahrer
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Motorradreise anschauen
Motorradreise - Coast to Coast - Mit Harley-Davidson vom Atlantik zum Pazifik

Coast to Coast - Mit Harley-Davidson vom Atlantik zum Pazifik

Dauer: 21 Tage
Gruppengröße: max. 14 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Motorradreise anschauen
Motorradreise - Südwest USA - Auf den Spuren der Cowboys, Indianer & Siedler

Südwest USA - Auf den Spuren der Cowboys, Indianer & Siedler

Dauer: 13 Tage
Gruppengröße: max. 14 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon leicht Icon leicht Icon leicht
Motorradreise anschauen
Südkalifornien - Let's twist again
Südkalifornien - Lets twist again
- 16 Seiten PDF-Reportage
- Tourenskizze

2019/95 Ausgabe M&R
2019/95 Ausgabe M&R
Die komplette Ausgabe 95/2019 von Motorrad & Reisen als PDF mit folgendem Inhalt:

Motorräder: Triumph Street Triple RS, Touring Modelle 2020: Harley-Davidson, Harley-Davidson Low Rider S, Honda Africa Twin & Africa Twin Adventure Sports

Touren: Eine „Hygge“ Bike-Tour auf Bornholm, Auf der Suche nach dem Gold der Ostsee, Entlang der Westküste der USA: Südkalifornien, Geliebte Achterbahn im Atlantik: Madeira, Roadtrip nach: Dakar