Ein Trip entlang der Eastern Sierra: Kalifornien

Motorradtour: USA, Kalifornien

Motorradtour Ein Trip entlang der Eastern Sierra: Kalifornien
Allgemeine Informationen zur Motorradtour
Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Sierra von Westen nach Osten zu überqueren.
1) Tioga Pass (US120) durch den Yosemite-Nationalpark von Oakdale nach Lee Vining
2) Sonora Pass (US108) durch Stanislaus National Forest von Oakdale nach Sonora Junction
3) Alpine State Highway US4 von Stockton nach Topaz Lake
4) Carson Pass (US88) von Jackson nach South Lake Tahoe
Wegen sehr späten Schneefalls in den Sierra waren alle Pässe gesperrt, außer Carson Pass. Diese Passstraße ist normalerweise das ganze Jahr über geöffnet und geht auf 2.637 m hinauf, bevor sie sich dann hinunter zum Lake Tahoe windet.
Die Straßenoberflächen in Kalifornien sind im Allgemeinen sehr gut. Ein Streckenabschnitt nach Bodie war nur geschottert, ebenso zum Mono Lake hinunter. Wenn es in Kalifornien Straßenarbeiten gibt, dann bekommt man mehrere Warnungen, bevor man zur Baustelle kommt. Ebenso bei gefährlichen Kurven.
Währung ist der US-Dollar (US$) – vom Umrechnungskurs etwa 1,-- Euro = 1,13 US$
Man braucht ein ESTA (Visum), das man sehr leicht ĂĽber die Webseite anfordern kann. https://esta.cbp.dhs.gov/

Sehens- und erlebenswert
San Francisco – eine sehr tolle Stadt – auf jeden Fall einen Besuch wert

Lake Tahoe – 497 km² großer See, der sich über Kalifornien und Nevada erstreckt und von Kieferwäldern und Gebirgen umgeben ist. Es gibt auch sehr viele Bären um den See.
https://visitinglaketahoe.com/

Bodie – best erhaltene Geisterstadt der USA östlich der Sierra Nevada. Sie entstand nach 1859 als Goldgräbersiedlung und wurde in den 1930er-Jahren aufgegeben. Dank der geringen Luftfeuchtigkeit blieben viele Gebäude, Gerätschaften und Autos relativ gut erhalten.
https://www.parks.ca.gov/?page_id=509

Mono Lake – faszinierender Tufa Steinformationen in einem Natronsee, der sowohl besonders alkalisch als auch besonders salzhaltig ist. Er liegt in Mono County, bester Ausgangspunkt ist Mono Lake Tufa State Natural Reserve.
https://www.monocounty.org/places-to-go/mono-lake/

Alabama Hills/Whitney Portal – wunderschöne Felsenlandschaft in der Nähe des Wüstenstädtchens Lone Pine. In der Ferne ragen die imposanten Berggipfel der Sierra Nevada mit Mount Whitney empor. Die bizarren Felsformationen wurden in unzähligen Western-Filmen und auch anderen Filmen als Kulisse verwendet. Gleich dahinter gibt es die Auffahrt zum Whitney Portal, wo man nach einer Haarnadelkurve den Höhepunkt auf 2.552 m erreicht.
https://www.fs.usda.gov/recarea/inyo/recarea/?recid=21409
https://www.blm.gov/visit/alabama-hills

Museum of Western Film History – Lone Pine, sehr interessantes Museum für Filmfans, vor allem von Western etc. Aber auch neuere Filme wie „Django Unchained“ von Quentin Tarantino sind vertreten. Alle diese Filme wurden in den Alabama Hills gefilmt.
https://www.museumofwesternfilmhistory.org/

Kern River Valley – eine kurvenreiche Straße für Motorradfahrer entlang des Kern River Valleys von Isabella Lake bis Bakersfield. US 178

Los Padres National Forest – ebenfalls eine kurvenreiche Straße, die durch den Nationalpark von Ventucopa bis Ojai führt. US 33

Pier Santa Monica – touristisch, aber trotzdem sehenswert, auch deshalb, weil es das Ende der Route 66 ist und am Pier ein demensprechendes Schild steht.
https://www.santamonicapier.org/
Tourbeschreibung
Eine Reise von San Francisco bis nach Los Angeles verbindet die Highlights Kaliforniens zu einer unvergesslichen Motorradtour entlang der Eastern Sierra. Atemberaubende Landschaften und kulturelle Leckerbissen belohnen für den Kampf mit den extremen Wetterverhältnissen.

#Kalifornien#Reise#USA
BĂĽcher, Landkarten & ReisefĂĽhrer
Anreise
Ausgangspunkt unserer Tour ist San Francisco, und zwar Treasure Island, wo sich MotoQuest befindet. Von Deutschland aus gibt es Direktflüge nach San Francisco, die zirka 12 Stunden dauern. Die Preise variieren je nach Airline und Reisezeit. Vom Flughafen San Francisco nach Treasure Island kann man entweder ein Taxi oder Uber nehmen. Es empfiehlt sich, ein bis zwei Tage in San Francisco in einem Hotel zu verbringen, um den Jetlag loszuwerden. Man muss sich auch die Logistik überlegen. Denn entweder nimmt man all sein Gepäck mit oder man lässt es im Hotel in San Francisco, nimmt nur mit, was man braucht, und fliegt dann von Los Angeles retour nach San Francisco.
Reisezeit
Die beste Jahreszeit für diese Fahrt ist ein Balanceakt zwischen Wetter und Straßenverhältnissen (Schnee, Regen, Feuer usw.). Wir haben uns für Ende Mai entschieden, allerdings wäre Juni besser gewesen. Im späten Frühjahr (Mai) können die Pässe gesperrt sein wegen späten Schneefalls, im Herbst (September/Oktober) kann es Waldfeuer geben.
Verpflegung
Die Küche von Kalifornien ist abwechslungsreich und ein Gemisch aus ameirkanischen, mexikanischen, italienischen oder spanischen Gerichten, teilweise mit pazifischem Einschlag (Fisch und Meeresfrüchte). Manches Mal gibt es aber auch nur „Fast Food“, also Burger und Pommes oder Pizza. Normalerweise sind die Portionen sehr groß. Wenn man in netten Restaurants essen geht (also nicht „Fast Food“) dann kostet es dementsprechend viel. Kalifornien ist nicht billig. Das gratis Frühstücksangebot in den Motels ist essbar – kommt darauf an, was man gewöhnt ist.
Motorradreisen in dieser Region
Motorradreise - Wild West X-Press

Wild West X-Press

Dauer: 11 Tage
Gruppengröße: max. 12 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Motorradreise anschauen
Garantie: Dieser Termin hat die Mindestteilnehmerzahl erreicht und findet garantiert statt, sofern dies nicht durch unvorhersehbare Umstände verhindert wird. Motorradreise - Highway 1

Highway 1

Dauer: 16 Tage
Gruppengröße: max. 12 Fahrer
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Motorradreise anschauen
Garantie: Dieser Termin hat die Mindestteilnehmerzahl erreicht und findet garantiert statt, sofern dies nicht durch unvorhersehbare Umstände verhindert wird. Motorradreise - Baja California - Küste, Wüste und Kakteen

Baja California - Küste, Wüste und Kakteen

Dauer: 16 Tage
Gruppengröße: max. 12 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Motorradreise anschauen
Garantie: Dieser Termin hat die Mindestteilnehmerzahl erreicht und findet garantiert statt, sofern dies nicht durch unvorhersehbare Umstände verhindert wird. Motorradreise - Golden Coast Tour

Golden Coast Tour

Dauer: 17 Tage
Gruppengröße: max. 15 Fahrer
Art: Onroad
Motorradreise anschauen
Motorradreise - Semi-Guided: Western Dream Ride

Semi-Guided: Western Dream Ride

Dauer: 11 Tage
Gruppengröße: max. 12 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Motorradreise anschauen
Garantie: Dieser Termin hat die Mindestteilnehmerzahl erreicht und findet garantiert statt, sofern dies nicht durch unvorhersehbare Umstände verhindert wird. Motorradreise - XS - Death Valley & Route 66 Kurztour

XS - Death Valley & Route 66 Kurztour

Dauer: 4 Tage
Gruppengröße: max. 12 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Motorradreise anschauen
Motorradreise - Death Valley und Route 66

Death Valley und Route 66

Dauer: 9 Tage
Gruppengröße: max. 12 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Motorradreise anschauen
2022/109 Ausgabe M&R
2022/109 Ausgabe M&R
132 Seiten, u. a. mit folgenden Themen:
Motorräder:
Triumph Tiger Sport 660, Wintertest: Wacker durch den Winter, Indian Scout Rogue, Ducati MotoE, Die RĂĽckkehr der Tourenmaschinen, Honda CRF1100L Africa Twin, KTM 1290 Super Adventure S, BMW R 1250 GS, Harley-Davidson Pan America, Ducati Multistrada V4, Suzuki V-Strom 1050XT, Triumph Tiger 1200, neue Harley-Modelle, Vespa Elettrica Red, BMW CE 04
Touren: Alpenquerung; Nordböhmen; Eastern Sierra
Ein Trip entlang der Eastern Sierra: Kalifornien
Ein Trip entlang der Eastern Sierra: Kalifornien
- Garmin GPX
- GPX-Austauschformat
- GoogleEarth
- Kartenskizze