Motorradtouren

Tourentipps, GPS & Roadbooks zum Nachfahren

2.200 km durch Frankreich in sechs Tagen. Auf Naked Bikes von Triumph, nur mit Jeans und Lederjacke. Ziemlich kühner Plan? Nicht, wenn das Ziel La Vendée heißt. Die kleine Schwester der Bretagne ist eine echte Perle für Motorradtouren. Sauschön. Wenig los. Und am Ende tost vor dir das Meer.
Die Bretagne ist eines der Topreiseziele Frankreichs. Die Halbinsel im Nordwesten ragt 300 Kilometer weit in den Atlantischen Ozean hinaus. Die teils atemberaubende Küstenlinie misst rund 2.700 km. Wind- und Wassersportler finden hier ideale Bedingungen, auch wenn das Wasser selten wärmer wird als 15 Grad. Nantes war...
Das Großherzogtum Luxemburg als Ausgangspunkt für eine Tour durch vier Länder der Europäischen Union zu wählen, liegt eigentlich nahe, denn Belgien, Frankreich und Deutschland umschließen den kleinsten Staat der EU – sieht man einmal von dem Inselstaat Malta ab. Von Luxemburg aus kann man sich sowohl die Vielfalt der...
Hoch oben in Korsikas Bergregion ist Fahrkönnen gefragt. Von der sehr gut ausgebauten (aber stinklangweiligen) Küstenstraße von Bastia in Richtung Süden bin ich bei Biguglia ins Landesinnere, hinauf in die korsische Gebirgslandschaft, abgebogen. Ein Verkehrsschild wies noch darauf hin, dass die schmale Straße nicht von...
Über rund 8.200 km führt uns diese Tour zunächst über den bekanntesten Pilgerweges der Welt, entlang der französischen Kanal- und Atlantikküsten, bis nach Santiago de Compostela in Spanien. Dort endet die Reise noch längst nicht, stattdessen geht es weiter über spanische Küstenstraßen, ehe wir über die Pyrenäen...
Endlich wieder im Örtchen Villé angekommen, kann ich gemütlich draußen vor einem Café sitzen. In der Landessprache – jedenfalls der offiziellen – wird es „Salon de Thé – Confiserie“ genannt. Hinter mir, topographisch betrachtet eher über mir, liegen diverse Pässe und die Route des Crêtes. Diese alte...
Die Straßen sind schmal und teilweise spektakulär in den steilen Fels gemeißelt. Hart am Abgrund fahrend, schießt das pure Adrenalin nicht nur durch den Geschwindigkeitsrausch in die Adern, sondern eine landschaftliche Traumkulisse beflügelt einen jeden begeisterten Motorradfahrer! Wir, Tina und Kai, machten uns auf den...
Ein kleines französisches Dorf thront hoch oben auf einem Bergsporn. Im tiefen, weiten Tal spannen sich die Weinfelder von Horizont zu Horizont. Das Jura mit seinen Reben nimmt uns gefangen und verköstigt die Seele mit weiten Schluchten und unzähligen Kurven. Eine besondere Liebeserklärung!
Die nahezu unberührte Landschaft des Département Ardèche mit ihren großen Kastanienwäldern, flachen Flüssen und schönen Weinbergen bietet das perfekte Terrain zum Endurowandern. Nebenbei gibt es die historische Altstadt von Joyeuse und andere Relikte der Vergangenheit zu bewundern. Ein schier unendliches Kurvengebiet...
Mit einem mächtigen Knall landet die Karte von Jean-Pierre auf dem Tisch. Wortfetzen wie: „Hier könnt ihr euch schwindelig fahren, Straßen ohne Verkehr, fantastische Strecken“, wecken sofort unser Interesse. Ein Wimpernschlag vergeht, und schon zieren einige Striche mehr unsere Straßenkarte. Abfahrt! Wir folgen einem...
Schleichend setzt sich das Virus „laissez-faire“ fest, brennt sich innerlich ein und beherrscht lieblich umschmeichelnd alle Sinne. Frankreich wird zur Sucht. Immer öfter zieht es uns in seinen Bann und umgarnt Motorradspaß mit großartigen Landschaften und den Gaumen immer wieder mit neuer, unbeschreiblich...
Unzählige Bilder formen sich zu einem imaginären Film, der sich immer wieder vor dem geistigen Auge abspielt. Entstanden aus Jahrtausende alten Handels- und Militärrouten - oftmals in über 2.000 Meter Höhe - bieten die hochalpinen Pisten ein sattes Motorradabenteuer für Leute wie uns, Endurofreaks eben!
Die mit Naturschutzgebieten vollgepackte Auvergne entstand unter anderem durch Vulkanismus. Der letzte Ausbruch fand vor etwa 5.000 Jahren statt. Die dadurch geprägte Topographie bildet die Grundlage für geniale Kurvenpisten. Außerdem heißt man Motorradfahrer in der reizvollen Auvergne stets herzlich willkommen.
Dieses Mal ganz unter dem Motto: „Mit deinen Reizen darfst du nicht geizen!“ Wir erleben einen bombastischen Kurvenzauber, gespickt mit violetten La­vendelfeldern, schönen bergigen Pisten, deren Kuppen kleine romantische Dörfchen zieren und einem Panoramablick, den man - einmal gesehen - nie mehr missen möchte
Buntes Allerlei erwartet uns im Süden Frankreichs: Kleine Sträßchen gesäumt mit Olivenbäumen, das Violett der Lavendelblüten und die bombastischen Weinterrassen. Auf der Combe Laval erleben wir den abrupten Wechsel zwischen schroffen Felswänden an tiefen Schluchten und dem dichten Grün der Wälder. Weitere Traumpässe,...
Es gibt in den Alpen noch richtig abgelegene Ecken, die einfach mal einen Besuch wert sind. Wie das Dévoluy, inmitten der Hautes Alpes. Diese Tour startet in St. Disdier zu Füßen des markanten Dévoluymassivs (2.709 m). Dabei sollte man die absolute Höhe der Pässe in dieser recht einsamen Gegend nicht als Messlatte für...
Die Tour zum höchsten Pass der Alpen startet in Vinádio mit seiner wieder sehr sehenswerten, weil vor kurzem liebevoll restaurierten Festung, die einst von Savoyern am Ende des 18. Jahrhunderts errichtet wurde. Wer den im Folgenden recht kurzen, aber intensiven Höhenflug flott angeht, der dürfte am Ende der Tour noch...
Diese Tour startet im italienischen Susa und folgt zunächst der Straße über den Col du Mont Cenis (2.083 m) nach Lanslebourg (Frankreich). Dort geht es durch das Tal des Flusses L’Arc über Mondane nach Saint-Michel-de-Maurienne, wo der zweite Höhenflug und zwar über den Col de Galibier in Richtung Briançon beginnt. Aber...
Einmal fühlen wie der Jetset, die Sonne der französischen Riviera genießen. Orte besuchen, die man sonst nur aus dem Fernsehen kennt, wie Cannes, Nizza, Monaco oder St. Tropez. Die reihen sich auf dieser Tour aneinander wie Pässe in den Alpen. All das zusammen sorgt definitiv für wundervolle Nebenerscheinungen, vorrangig...
Eine Hochalpen-Tour macht besonders viel Spaß, wenn die ganz hohen Pässe gerade von ihrer Wintersperre befreit wurden. So starten wir unsere Tour also gleich im Mai, kurven durch schweizerische sowie französische Al­­pen und genießen ziemlich ungestört das ultimative Kurvenvergnügen. Anders als im Hochsommer trauen sich...
Es ist eher unwahrscheinlich, dass unser Schöpfer anno da­zumal beim Aufhübschen unseres Planeten bereits an die Motorradfahrer dachte. Immerhin ist das Ergebnis, welches sich in der Haute Provence findet, einfach atemberaubend.
Diese Tour startet im italienischen Susa und folgt zunächst der Straße über den Col du Mont Cenis (2.083 m) nach Lanslebourg (Frankreich).
Die M&R Model-Stammtisch-Tour 2011 führt aus dem Westen Deutschlands bis zur Quelle in den Schweizer Alpen und zurück - logisch, dass Marion, Monika und Anja über diese traumhafte Motorradreise viel zu berichten haben.
Eine spektakuläre Alpencross-Tour wurde ja schon in den Heften M&R 06/10 und M&R 01/11 ausführlich vogestellt und zwar die Transalp-Route von Nizza nach Wien. Sie folgt dem gesamten Alpenbogen vom Mittelmeer bis zu deren östlichen Ausläufern. Jetzt stellen wir dazu die schönsten Routen von Nord nach Süd beziehungsweise...
Eine spektakuläre Alpencross-Tour wurde ja schon in den Heften M&R 06/10 und M&R 01/11 ausführlich vogestellt und zwar die Transalp-Route von Nizza nach Wien. Sie folgt dem gesamten Alpenbogen vom Mittelmeer bis zu deren östlichen Ausläufern. Jetzt stellen wir dazu die schönsten Routen von Nord nach Süd beziehungsweise...
Diese Tour startet im Italienischen Susa und folgt zunächst der Straße über den Col du Mont Cenis (2.083 m) nach Lanslebourg (Frankreich). Dort folgt der zweite Höhenflug und zwar über den Col de l’Iseran, dem vielleicht schönsten Pass der Alpen. Oder ist das denn doch der Col de Galibier, der in Richtung Briançon...
Bei einer Tour rund um den Mont Blanc kann man was erleben: Dazu gehören Prachtblicke zum höchsten Berg der Alpen genauso, wie jene Traumpässe namens Cormet de Roselend oder die beiden St. Bernhards.
Transalp bedeutet, dass wir die Alpen nicht irgendwie von Nord nach Süd oder umgekehrt gequert haben. Vielmehr sind wir dem gesamten Alpenbogen von Nizza - immer dicht am Hauptkamm entlang - nach Wien gefolgt.
Lörrach–Berlin, dass bedeutet Kurvenspaß in den Vogesen, im Pfälzer Wald, im Taunus und im Thüringer Wald.
Diese Dordogne-Tour führt durch pittoreske, mittelalterliche Dörfer, an herrlichen Schlössern und Sanddünen entlang. Im Südwesten Frankreichs trifft man man zudem überall auf Motorradfahrer, vom Sternekoch bis zum ehemaligen Fremdenlegionär.