Heißes Eisen: Café Racer Metisse KTM CR690



Seit einigen Jahren spukte Horst Edler (Geschäftsführer team Metisse GmbH) eine Idee durch den Kopf, die Idee von einem Kleinserienmotorrad. Ein Einzylinder - leistungsstark, zulassungsfähig und knackig - so sollte das Eisen werden. Und nun ist es fertig! Ein bildschöner Café Racer - die Metisse KTM CR690.


Erhältlich als Kit zur Selbstmontage für 2.990,00 €. Mit optionalen Extras, wie z.B. der 50 mm Tieferlegung, kann jedes Fahrzeug weiter umgebaut werden. Wer Interesse an einem neuen Komplettmotorrad hat, kann dieses über einen der Metisse angeschlossenen KTM-Vertragshändler beziehen.
Basisfahrzeug ist die aktuelle KTM 690 Duke oder, wie gezeigt, die Duke R. Der famose Powersingle in exellentem Fahrwerk leistet TÜV-konforme 70 PS. Unter Verwendung des KTM Race Kit’s sogar 80 Pferdestärken, die für etwa 200 km/h Höchstgeschwindigkeit gut sind. Bei einem fahrfertigen Gewicht von nur 148 kg ergibt das eine Fahrmaschine per Excellence, die in kurvigen Geläuf auch leistungsstärkeren Gegnern das Fürchten lernen kann.



Ein kurzes knuffiges Heck - typisch für Café Racer mit einer wunderschönen Auspuffanlage und kleinem Rücklicht. Was passt da besser zum orangefarbenen Rahmen als British Racing Green?

Klassischer Rundscheinwerfer und Stummellenker ... so und nicht anders!
Klassischer Rundscheinwerfer und Stummellenker ... so und nicht anders!


Seit einigen Jahren spukte Horst Edler (Geschäftsführer team Metisse GmbH) eine Idee durch den Kopf, die Idee von einem Kleinserienmotorrad. Ein Einzylinder - leistungsstark, zulassungsfähig und knackig - so sollte das Eisen werden. Und nun ist es fertig! Ein bildschöner Café Racer - die Metisse KTM CR690.

#Café Racer#KTM

Neues auf motorradundreisen.de