Honda Patente für Modelle auf Africa Twin 2-Zylinder (DCT) Basis kurz vor Serieneinführung?

So könnten Sie aussehen! Ein stylischer Café Racer, eine Straßen Africa Twin, sowie der Cruiser Rebel 1100. Letzterer soll schon bald erhältlich sein!
Diverse Zeichnungen einiger Patente, die von Honda bereits im März eingereicht wurden zeigen Rahmen bei denen der Motor der CRF 1100 L Africa Twin zum Einsatz kommen könnte, der bislang ausschließlich in eben diesem Modell verbaut wurde. Somit wäre auch das Doppelkupplungsgetriebe DCT in allen Modellen optional verfügbar. Nun wird es konkreter. Offensichtlich stehen zwei Modelle vor der Markteinführung. Wie die Bikes ausschauen letztendlich könnten ist bislang Spekulation. Die Japaner von Young-Machine haben sich dazu Gedanken gemacht und zeigen Computergrafiken anhand der Patentzeichnungen, geben aber auch Release-Infos zu den einzelnen Modellen.

Honda Rebel 1100 (DCT)

Was für eine Kombination. Ein Mix aus der beliebten CMX 500 Rebel, dazu der Motor der Africa Twin. Optisch ein Augenschmaus. Auch wenn es sich hier um eine Computer-Grafik handelt, so basiert diese auf Patentzeichnungen. Auch der Scheinwerfer dürfte in der Serienmaschine nicht so weit weg sein. Wer jetzt denkt er müsse sehnsüchtig auf das Bike warten, wird positiv überrascht sein, denn die Honda Rebel 1100 wird bereits für diesen Herbst erwartet und der ist nun wahrlich nicht mehr weit.
Honda Rebel 1100 DCT


Honda CRF 1100 X (DCT)

Diese Zeichnung basiert auf dem von Honda vorgestellten Conceptbike der Honda CB125X auf der EICMA 2018. Aufgrund der Straßenbereifung handelt ist sich quasi um eine Africa Twin Light für den Alltag. Quasi das Pendant zum X-ADV, für alle, die keinen "Roller" fahren wollen. Derzeit gibt es keine konkreten Anzeichen, dass dieses Bike in Serie produziert wird.

Straßen Africa Twin Honda CRF1100X

Ein optisches Schmankerl zum Schluss - Die GB1100TT (DCT)

In Japan erwartet man eine Hommage an die GB400 TT im Stil eines englischen Café Racers. Schon auf der EICMA 2017 gab es eine Studie Namens CB4 Interceptor. Hat man nur auf den 1100er Motor gewartet mit der Umsetzung? Die GB11100TT wäre in jedem Fall das vermutlich spektakulärste Bike aus diesem Trio. Tatsächlich soll sie schon 2022 erhältlich sein. Es ist somit vermutlich mehr als eine Spinnerei. Woher die Termine der Markteinführung exakt kommen, bleibt ein Geheimnis, aber das kann uns ja egal sein. Das wird in jedem Fall ein heißer Herbst. Hondas Aufwärtstrend in Europa dürfte damit sicherlich Fortsetzung finden.

Honda GB 1100 Cafe Racer

Text: Alexander Klose, Fotos: young-machine.com


#Honda

Neues auf motorradundreisen.de