Kampfansage – Honda kündigt Naked Bike Hornet an

Leistungsstark, agil und unbeschwert, so beschreibt Honda die Hornet, die 1998 in Europa auf den Markt kam. Schon bald wird sie zurückkehren, um nach der Naked Bike-Krone zu greifen.

Die Hornet ist etwas für jedermann

Männer und Frauen, Fahranfänger und Rennprofis – bei der Einführung der Hornet waren sie alle als potentielle Käufer im Fokus der japanischen Zweiradschmiede. So sorgte man dafür, dass selbst Anfänger problemlos mit ihr zurechtkamen. Für Profis wurde mit dem Honda Hornet Cup 1999 eine eigene Rennserie ins Leben gerufen.

Die Geschichte der Hornet

Honda Hornet aus dem Jahr 1998
Honda Hornet aus dem Jahr 1998
Mit der Hornet als Naked Bike im Streetfighter-Look mit scharfem Handling und kraftvoller Beschleunigung dank leistungsstarkem Vierzylinder-Reihenmotor – und einem verlockenden Preis – setzte Honda einen vollkommen neuen Motorradtrend.
Honda Hornet aus dem Jahr 2001
Honda Hornet aus dem Jahr 2001
Bei der Neuauflage wurden der Look und einzelne Merkmale der Hornet anhand des Feedbacks von Fahrern modernisiert. Sie blieb ihrer Linie treu, überzeugte jedoch mit einem aggressiveren, kantigeren Design, einem steiferen Fahrwerk, einem größeren Tank für mehr Reichweite und geringeren Emissionen.
Honda Hornet aus dem Jahr 2007
Honda Hornet aus dem Jahr 2007
Die innovative neue Hornet wurde vom italienischen Honda Team komplett neu gestaltet. Sie blieb ein klassisches Naked Bike, punktete jedoch mit einem leistungsstärkeren Motor, einer sportlichen Charakteristik und einfachem Handling.
Honda Hornet aus dem Jahr 2011
Honda Hornet aus dem Jahr 2011
Die erneut überarbeitete Hornet zeichnete sich durch einen hellen neuen Scheinwerfer und LCD-Displays aus. In puncto günstiger Preis und Innovationen blieb das Motorrad der Hornet-Tradition treu und sorgte auch für jede Menge Fahrspaß.
Honda Hornet – von der Konzeptzeichnung zum fertigen Modell
Honda Hornet – von der Konzeptzeichnung zum fertigen Modell
Vom Reißbrett auf die Straße: Die Hornet hat ihre dynamischen Werte und die scharfen, aggressiven Winkel beibehalten.


Honda Hornet – Konzeptzeichnung

Wie sieht die Zukunft der Hornet aus?

Zahlreiche Details zur neuen Hornet sind noch geheim. Zu erwarten ist ein Bike mit 650 ccm oder mehr, basierend auf dem Motor der CBR650R oder eine 750er mit dem Motor, den wir aus der NC750X kennen. Dieser wäre sicher der aktuellere und man könnte eine DCT-Variante erwarten. So oder so ist dies ist als Angriff auf Bikes wie die Kawasaki Z650 und Yamaha MT-07 zu verstehen. Ob man seitens Honda in das nächsthöhere Regal schielt, bleibt abzuwarten. Die Kawasaki Z900 ist immer noch eines der beliebtesten Bikes in Deutschland. Gut möglich, dass Honda hier einen Konkurrenten auf die Strecke schickt. Dieser Motor könnte dann auch in einer kleineren Africa Twin Platz finden.
Ein erster Blick auf das potentielle Design der nächsten Honda Hornet
Ein erster Blick auf das potenzielle Design der nächsten Honda Hornet

Bei Honda geht der Blick nach oben

Bei Honda erwartet man nicht weniger als die #1 im Gesamtmarkt Zweiräder in Deutschland zu werden. In 2021 fehlten dazu nicht einmal tausend verkaufte Einheiten. So gesehen also ein realistisches Ziel. Mit der NT1100 besetzte man bereits eine wichtige Nische und erntete positives Feedback von der Fachpresse. Auch besetzt Honda mit Monkey, SuperCup und der ST 125 Dax viele Nischen mit neuen Modellen im 125er-Segment, das spätestens seit der Einführung der B196-Regelung immer mehr Aufmerksamkeit bekommt. Mit der Hornet kann Honda nun ein weiteres Eisen ins Feuer werfen, wenn es um die Naked Bike-Krone geht.

Honda kündigt zahlreiche Neuheiten für 2022 an

Spannend wird sein, ob Honda auch die obere Mittelklasse angreifen wird, wie beispielsweise die enorm verkaufsstarke Z900. Hierfür wäre aber ein neuer Motor vonnöten, der in der aktuellen Fahrzeugpalette fehlt. Auch können wir uns vermutlich auf eine neue Supermoto von Honda freuen. Darüber hinaus sind von Honda in 2022 noch mehrere Neuheiten zu erwarten, die hauptsächlich im zweiten Halbjahr zu erwarten sein werden. Entgegen des Marketingslogans, man wäre bei Honda der Konkurrenz immer einen Schritt voraus, hinkt man in einigen Marktsegmenten den Mitbewerbern etwas hinterher. Diese Scharte wetzt man derzeit eindrucksvoll aus. Somit wurden bereits einige wichtige Schritte gemacht und es dürfte nicht verwundern, wenn es Ende des Jahrs dann doch heißt: „Honda ist die #1“. Sicher ist bislang nur eines – alle Honda-Fans dürfen sich über zahlreiche neue Bikes freuen – und das in nicht allzu ferner Zukunft.
Vergleich Honda CB600F Hornet 1998-1999, Honda CB600F Hornet 2011 und Honda CB900F Hornet 2002-2005
Honda CB600F Hornet
1998-1999
Honda CB600F Hornet
2011
Honda CB900F Hornet
2002-2005
Motor
Bohrung x Hub 65 x 45,2 mm 67 x 42,5 mm 71 x 58 mm
Hubraum 600 ccm 599 ccm 919 ccm
Zylinder, Kühlung,Ventile flüssigkeitsgekühlter 4 Zylinder, 4 Ventile pro Zylinder flüssigkeitsgekühlter 4 Zylinder, 4 Ventile pro Zylinder 4 Zylinder, 4 Ventile pro Zylinder
Abgasreinigung/-norm Euro 1 Euro 3 Euro 2
Leistung 94 PS (69 kW) bei 12000 U/min 102 PS (75 kW) bei 12000 U/min 109 PS (80 kW) bei 9000 U/min
Drehmoment 62 Nm bei 9500 U/min 64 Nm bei 10500 U/min 91 Nm bei 6500 U/min
Verdichtung 12:1 10,8:1
Höchstgeschwindigkeit 227 km/h 229 km/h 230 km/h
Kraftübertragung
Schaltung 6-Gang 6-Gang 6-Gang
Antrieb Kette Kette Kette
Fahrwerk & Bremsen
Rahmen k. A. k. A. Mono-Backbone-Rahmen aus Stahl
Federelemente vorn 41-mm-Teleskopgabel 41-mm-Upside-Down Gabel 43-mm-Teleskopgabel
Federelemente hinten Monoshok-Federbein Monoshok-Federbein Zentralfederbein
Federweg v/h 125 mm/159 mm 120 mm/128 mm 120 mm/128 mm
Radstand 1420 mm 1435 mm 1460 mm
Räder Gussfelgen Gussfelgen Gussfelgen
Reifen vorn 130/70 ZR16 120/70ZR17 (58W) 120/70–ZR17M/C (58W)
Reifen hinten 180/55ZR17 (73W) 180/55ZR17 (73W) 180/55–ZR17M/C (73W)
Bremse vorn 296-mm-Doppelscheibenbremse, schwimmend gelagert 296-mm-Doppelscheibenbremse, schwimmend gelagert 296-mmDoppelscheibenbremse
Bremse hinten 220-mm-Scheibenbremse 220-mm-Scheibenbremse 240-mm-Scheibenbremse
Maße & Gewicht
Länge 2080 mm 2150 mm 2125 mm
Breite 740 mm 750 mm 750 mm
Höhe 1055 mm 1070 mm 1085 mm
Gewicht 196 kg 207 kg 218 kg
Maximale Zuladung 188 kg 188 kg 188 kg
Sitzhöhe 795 mm 800 mm 795 mm
Tankinhalt 16 Liter 19 Liter 19 Liter
Weitere Baujahre 2000-2001,
2002,
2003-2004,
2005-2006,
2007-2008,
2009,
2011
1998-1999,
2000-2001,
2002,
2003-2004,
2005-2006,
2007-2008,
2009
Sonstiges PC 34 SC 48
Text: Alexander Klose, Honda, Fotos: Honda


#Deutschland#Honda#Naked Bike#Neuheiten#Supermoto

Umfrage
Welche Berichte interessieren dich am meisten?
Welche Berichte interessieren dich am meisten?

Neues auf motorradundreisen.de