Landstraßen-Roadster - KTM Duke 390 und 125 

Eine Familienzugehörigkeit mag in manchen Fällen nicht immer wünschenswert sein, bei den Duke-Modellen von KTM ist das genaue Gegenteil der Fall: Schaut man sich die herzog­liche Familie an, so ist die Ähnlichkeit zum großen Oberhaupt, der Super Duke 1290 R, frappierend und gewollt – schließlich sollen die gleichen Gene Begehrlichkeiten und ähnliche Assoziationen wecken. Mithin treten die beiden Abkömmlinge in der gleichen aggressiven Formensprache mit der Signalfarbe Orange an und zeigen die polarisierende Front mit einem längs geteilten LED-Scheinwerfer samt begrenzendem LED-Positionslicht. Auch der geschraubte weiße Heckrahmen und die Einzelsitze sind Anleihen vom „Beast 2.0“, wie KTM die große 1290er nennt.

Den kompletten Fahrtest findet ihr in der Sonderausgabe Motorrad & Reisen Motorräder Pur #1.

Hier bestellen: www.motorradundreisen.de/shop

#KTM#Motorrad & Reisen#Test

Umfrage
Welche Berichte interessieren dich am meisten?
Welche Berichte interessieren dich am meisten?

Neues auf motorradundreisen.de